Corona

Initiative „Österreich betet“ gestartet

Gemeinsames Rosenkranzgebet. Abschluss des Josephsjahres.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Dezember 2021 um 23:14 Uhr
Hl. Gottesmutter Maria

Wien (kathnews). Angelehnt und inspiriert vom Rosenkranz-SĂĽhnekreuzzug, den Pater Petrus Pavlicek OFM (1902-1982) 1947 initiierte und dem viele österreichische Katholiken den friedlichen Neuanfang der Republik 1955 – nach Zweitem Weltkrieg und Besatzungszeit – zuschreiben, antwortet Ă–sterreich betet mit dem Aufruf, sich in der Ă–ffentlichkeit zum gemeinsamen Rosenkranzgebet zusammenzufinden, auf die derzeitigen Herausforderungen durch die Corona-Krise. […]

Salzburger Erzbischof zur Frage der Impfung gegen Corona

Bericht und Einordnung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 4. Dezember 2021 um 14:27 Uhr
Bischöfe

Salzburg/Wien (kathnews). Im Anschluss an Gespräche, die Vertreter der in Ă–sterreich staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften mit der dortigen Bundesregierung hinsichtlich der ab 1. Februar 2022 geplanten, allgemeinen Impfpflicht in der Alpenrepublik gefĂĽhrt haben, hat sich Franz Lackner, der Erzbischof von Salzburg, zugunsten einer Impfung und einer solchen Impfpflicht ausgesprochen. Dabei verwies er darauf, dass Papst Franziskus […]

Pandemie: Darf die Kirche Rechte einschränken?

Die Zahl der mit Covid-19 Infizierten steigt Medienberichten zufolge täglich. Das hat auch Folgen für Gottesdienste. Die Bistümer stehen aktuell vor der Frage, ob und wie sie 2-G- und 3-G-Gottesdienste anbieten. „Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage erlässt Erzbischof Stefan Heße neue Corona-Regeln: Im Erzbistum Hamburg gilt künftig bei allen Gottesdiensten mindestens die 3-G-Regelung: Nur geimpfte, genesene oder getestete Gläubige haben Zutritt zu den Kirchen“ heißt es beim Internetprotal „katholisch.de“. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. November 2021 um 16:15 Uhr
Petersplatz mit Gero P. Weishaupt

(kathnews). Viele Gläubige teilen die Sorge der Bischöfe und ihre MaĂźnahmen, nicht wenige aber sind verärgert, äuĂźern Unverständnis und Unmut, fĂĽhlen sich in ihren Rechten eingeschränkt. Was ist hierzu aus kirchenrechtlicher Sicht zu sagen? Eigenintressen weichen dem Gemeinwohl Zwar haben die Gläubigen nach can. 213 das Grundrecht, „aus den geistlichen GĂĽtern der Kirche, insbesondere dem  […]

Denn eure Erlösung ist nahe (Lk 21,28)

Ein apokalyptischer Kommentar von Margarete Strauss.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 29. August 2021 um 17:13 Uhr

Die Taliban nehmen weite Teile Afghanistans ein. Etliche Menschen fliehen. Frauen und Kinder fĂĽrchten eine Zukunft voller UnterdrĂĽckung und EntwĂĽrdigung. Kabul wird von Anschlägen heimgesucht, die viele Opfer hervorbringen. Die deutschen Medien gendern die Taliban. Corona hält an. Der Druck auf Ungeimpfte steigt. Wie lange wird es dauern, bis man nur noch mit Impfpass oder […]

Schlagwörter: , , ,

Im Zeichen des Aschenkreuzes die Heiligen Vierzig Tage beginnen

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 17. Februar 2021 um 22:57 Uhr
Alte Messe - Levitenamt

Dem älteren Usus des Römischen Ritus gemäß wird die aus den geweihten Palmzweigen des Vorjahres bereitete Asche ihrerseits unter vier Gebeten feierlich geweiht. Wer möchte, der kann diese Vierzahl auf vier Abschnitte von je zehn Tagen beziehen, die eine zusätzliche Gliederung der sieben Wochen bis Ostern schaffen. Die Vorstellung eines Weihnachtsengels ist uns sehr vertraut. […]

Keine Heiligtumsfahrt in Aachen und im Aachener Stadtteil KornelimĂĽnster wegen Corona-Pandemie

Neue Termine 2023. Gemeinsame Presseerklärung.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. Februar 2021 um 16:41 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews). Die Aachener Heiligtumsfahrt (Peregrinatio Aquensis) sowie die im Aachener Stadtteil KornelimĂĽnster zeitgleich stattfindende Heiligtumsfahrt mĂĽssen wegen der durch die Corona-Pandemie bedingten unsicheren Lage dieses Jahr ausfallen. Das haben das Aachener Domkapitel, die Propsteigemeinde St. Kornelius in Aachen KornelimĂĽnster sowie das Bistum Aachen heute in einer gemeinsamen Presseerklärung mitgeteilt. Als neuer Termin der Heiligtumsfahrten […]

Im Zentrum steht die geistliche Kommunion

Hinweise fĂĽr die rechte Vorbereitung und Mitfeier von heiligen Messen am Heiligen Abend und an den Weihnachtstagen in Fernsehen, Radio und im Internet. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Dezember 2020 um 09:50 Uhr
Alte Messe, Weihnachtszeit

Aachen (kathnews). Wie im FrĂĽhjahr so befinden wir uns auch nun am Ende des Jahres erneut in einem Lockdown. Er ist im Augenblick jedoch nicht so gravierend, wie zur Kar- und Osterzeit. Vieles ist möglich, weil man das Virus besser kennt und entsprechend mit ihm umgehen kann. SicherheitsmaĂźnahmen (Mindestabstand, Hygiene, Maske) ermöglichen einen maĂźvolleren Lockdown. […]

Keine öffentlichen Christmetten in den Kirchen der Niederlanden

Die niederländische Bischofskonferenz reagiert auf die Rede von Ministerpräsident Rutte.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. Dezember 2020 um 18:39 Uhr
Stern in der Geburtskirche

Utrecht (kathnews). Die niederländische Bischofskonferenz hat nach der eindringlichen Rede von Ministerpräsident Mark Rutte beschlossen, dass in den katholischen Kirchen in diesem Jahr an Heiligabend keine öffentlichen Feiern, wie die Christmetten, stattfinden sollen. Das bedeutet, dass zwischen Donnerstag, dem 24. Dezember, 17.00 Uhr, und Freitag, dem 25. Dezember, 07.00 Uhr, ĂĽberhaupt keine öffentlichen Feiern stattfinden […]

„Macht hoch die Tür“ – 15. Türchen

Der Kathnews-Adventskalender 2020.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Dezember 2020 um 07:38 Uhr
Weihnachtsgeschenke

Wieder wird nach der gegenwärtig geltenden Ordnung das Messformular vom vorangegangenen Sonntag genommen. Dieser Freudenstimmung hätte auch das Gaudeamus des Introitus der Messe von der Unbefleckten Empfängnis entsprochen, die wir nach den älteren Bestimmungen heute wieder genauso wie am 8. Dezember selbst gefeiert hätten. Denn am 15. Dezember hätte die Oktav ihren Gipfel, den Oktavtag, […]

Was „päpstlichen Rechtes“ nicht bedeutet

Anmerkungen zu einem Interview mit Propst Gerald Goesche ISPN/Berlin. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 5. November 2020 um 14:53 Uhr
Foto: Filippo Neri

Berlin (kathnews). Das Institut St. Philipp Neri in Berlin ist eines der kleineren Institute, deren Mitglieder wie diejenigen der prominenteren Priesterbruderschaft St. Petrus berechtigt sind, die Liturgie ausschlieĂźlich nach den liturgischen BĂĽchern des Römischen Ritus von 1962 zu zelebrieren. Richtig ist, dass es 2004 bei seiner Errichtung durch die damalige Päpstliche Kommission Ecclesia Dei sogleich […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung