Sonntagspflicht

Pandemie: Darf die Kirche Rechte einschrÀnken?

Die Zahl der mit Covid-19 Infizierten steigt Medienberichten zufolge tĂ€glich. Das hat auch Folgen fĂŒr Gottesdienste. Die BistĂŒmer stehen aktuell vor der Frage, ob und wie sie 2-G- und 3-G-Gottesdienste anbieten. „Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage erlĂ€sst Erzbischof Stefan Heße neue Corona-Regeln: Im Erzbistum Hamburg gilt kĂŒnftig bei allen Gottesdiensten mindestens die 3-G-Regelung: Nur geimpfte, genesene oder getestete GlĂ€ubige haben Zutritt zu den Kirchen“ heißt es beim Internetprotal „katholisch.de“. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. November 2021 um 16:15 Uhr
Petersplatz mit Gero P. Weishaupt

(kathnews). Viele GlĂ€ubige teilen die Sorge der Bischöfe und ihre Maßnahmen, nicht wenige aber sind verĂ€rgert, Ă€ußern UnverstĂ€ndnis und Unmut, fĂŒhlen sich in ihren Rechten eingeschrĂ€nkt. Was ist hierzu aus kirchenrechtlicher Sicht zu sagen? Eigenintressen weichen dem Gemeinwohl Zwar haben die GlĂ€ubigen nach can. 213 das Grundrecht, „aus den geistlichen GĂŒtern der Kirche, insbesondere dem  […]

Corona-Krise und heilige Messe. Überlegungen zu Feier, Teilnahme und Übertragung

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 25. MĂ€rz 2020 um 09:22 Uhr
Alte Messe in St. Leonhard, Leonberg i.d. Oberpfalz

Allenthalben regen sich unter dem Eindruck der Corona-Krise und als Antwort darauf der Wunsch, trotz AusgangsbeschrĂ€nkungen und Versammlungsverbot medial vermittelt an der heiligen Messe teilnehmen zu können, sowie Initiativen, die diesem BedĂŒrfnis, das empfunden wird, entgegenkommen möchten. WĂ€hrend die drei deutschen Liturgiewissenschaftler Albert Gerhards, Benedikt Kranemann und Stephan Winter darĂŒber eine Debatte anstießen, welche Berechtigung […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung