Bischöfe

Tridentinischer Einheitssog oder Einheit in Verschiedenheit? Prominente Wortmeldung zur Befragung der Bischöfe

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 28. Mai 2020 um 14:42 Uhr

Wie Die Tagespost in ihrer Ausgabe vom 25. Mai 2020 meldet, hat sich der vatikanische Ökumene-Minister Kardinal Kurt Koch vor der Herder Korrespondenz dafür ausgesprochen, irgendwann eine Synthese aus ordentlicher und außerordentlicher Form des Römischen Ritus und somit wieder eine einheitliche Gestalt des Ritus zu gewinnen. Hintergrund der Aussage Kochs war die derzeit durchgeführte Umfrage […]

Begründung einer Forderung hinsichtlich des Gebrauchs des „Usus antiquior“ – Ein Nachtrag im Hinblick auf eine Bischofsbefragung zu „Summorum Pontificum“

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 12. Mai 2020 um 17:47 Uhr

In großer Breite und Ausführlichkeit habe ich hier in einem zweiteilig angelegten Kommentar Sie fragen, wir antworten – ein Fragebogen an die Bischöfe zu Summorum Pontificum dreizehn Jahre später – Teil I sowie anschließend Sie fragen, wir antworten – ein Fragebogen an die Bischöfe zu Summorum Pontificum dreizehn Jahre später – Teil II Stellung genommen. […]

Sie fragen, wir antworten – ein Fragebogen an die Bischöfe zu Summorum Pontificum dreizehn Jahre später – Teil II

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 5. Mai 2020 um 14:19 Uhr

Vorderhand noch einmal die Fragen (in unserer eigenen Übersetzung, ausgehend von der englischsprachigen Version), auf die in diesem zweiten Teil des Kommentars zur Bischofsbefragung zum Motuproprio Summorum Pontificum durch die römische Glaubenskongregation noch einzugehen oder auf die zurückzukommen ist, weil sie in den verbleibenden Themenkreisen oder Einzelthemen wiederum eine Rolle spielen: Frage 3: Gibt es […]

Sie fragen, wir antworten – ein Fragebogen an die Bischöfe zu Summorum Pontificum dreizehn Jahre später – Teil I

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 3. Mai 2020 um 20:15 Uhr

Wer sich noch an die Zeiten von Radio Vatikan erinnert, der kennt auch noch die Sendung Sie fragen, wir antworten, wo Hörer Fragen zu Kirche und Glauben einsenden konnten und darauf oft aufschlussreiche Antworten erhielten. Diese Erinnerung wurde spontan in mir lebendig, als kürzlich zu erfahren war, dass die Glaubenskongregation auf Wunsch von Papst Franziskus […]

Evaluation von Motuproprio sorgt für Unruhe und Spekulation

Umfrage der Glaubenskongregation zu „Summorum Pontificum“.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 30. April 2020 um 08:52 Uhr
Alte Messe

Nachdem am 25. März 2020 zwei Dekrete der Glaubenskongregation veröffentlicht wurden, die in der Liturgie nach den liturgischen Büchern von 1962 die freiwillige Berücksichtigung nach 1960 kanonisierter Heiliger ermöglichen und regeln sowie einige zusätzliche Präfationen zur optionalen Verwendung in das MR1962 einfügen (kathnews hat berichtet), ist kürzlich bekanntgeworden, dass die Glaubenskongregation Anfang März eine aus […]

Der „Synodale Weg“ besitzt keinerlei Legitimität

Der „Synodale Weg“ gerät in den Verdacht, eine illegale und illegitime Pseudosynode schismatischen Charakters zu sein. Von Mathias von Gerstdorff.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. Februar 2020 um 21:45 Uhr

Frankfurt (kathnews/Blog MvG). In der offiziellen Informationsseite des „Synodalen Wegs“ ist in den vielen Texten die Aussage gestreut, dass die Letztentscheidung bei den Ortsbischöfen liegt. Im Falle von Beschlüssen, die die Weltkirche betreffen, liegt die endgültige Entscheidung beim Heiligen Stuhl. Diese Stellen bilden so etwas wie eine Rückversicherung und sollen zeigen, dass sich der „Synodale […]

Zeichnet sich schon eine Trennung der Spreu vom Weizen ab?

Die Glaubenslehre der Kirche verteidigende Bischöfe erlitten Niederlage beim Beratung des von DBK und ZdK organisierten Dialoges (sog. „Synodaler Weg“).
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. Februar 2020 um 12:47 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Frankfurt (kathnews). Konservative, die Glaubenslehre der Kirche verteidigende Bischöfe haben nach Angaben der katholischen Wochenzeitung „Die  Tagespost“ bei der ersten Beratung des von DBK und ZdK organisierten Dialoges, des sogenannten „Synodaler Weg, eine Niederlage erlitten. „Der von fünf Diözesanbischöfen (Köln, Passau, Eichstätt, Regensburg und Görlitz) am Freitag in Frankfurt eingebrachte Antrag zur Änderung der Geschäftsordnung […]

Synodaler Weg: Schisma oder Aufweichung von unten?

Vor dem Auftakt des sog. „Synodalen Wegs“ hat der deutsche Verbandskatholizismus, angeführt vom „Zentralkomitee der deutschen Katholiken“ (ZdK), seine Forderungen bekräftigt. Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 29. Januar 2020 um 10:25 Uhr

(kathnews/MvG-Blog). Vor dem Auftakt des sog. „Synodalen Wegs“ hat der deutsche Verbandskatholizismus, angeführt vom „Zentralkomitee der deutschen Katholiken“ (ZdK), seine Forderungen bekräftigt: Revision der Sexualmoral, Segen und liturgische Feiern für gleichgeschlechtliche Partnerschaften, Öffnung aller Ämter für Frauen, Demokratisierung der kirchlichen Leitung etc. Diese Forderungen sind alles andere als neu. Neu ist lediglich, dass sie noch […]

„Kein Götzendiener erhält Erbteil am Reich Christi und Gottes“

Kardinal Müller spricht Klartext.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. November 2019 um 15:31 Uhr
Kardinal Müller

Rom (kathnews). Menschen aus der Amazonasregion, die die Taufe empfangen haben, gehören zu Christus. Darum können sie „nicht innerhalb eines katholischen Kultes Götzenverehrung betreiben“. Das stellte Kardinal Ludwig Müller in einem Beitrag von Regina Einig in der jüngsten Ausgabe der katholischen Wochzeitung „Die Tagespost“ klipp und klar fest. Wenn die Menschen nicht katholisch seien, gehörten […]

Vom „Lógos“, von Logos und Emblemen – einige Impulse zu „Pachamama“

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 5. November 2019 um 22:52 Uhr
Petersdom

Alexander Tschugguel ist der Initiator der Entfernung der sogenannten Pachamamastatuen aus der Kirche Santa Maria in Traspontina in Rom, die daraufhin vorübergehend im Tiber versenkt wurden. Am 4. November gab der Wiener seine Identität preis und zugleich zahlreiche Interviews. Sein Nachname verweist auf Tiroler Wurzeln, und manch einer mag bei seiner beherzten Tat an Andreas […]