Aachen

BundesprÀsident und Bundeskanzlerin kommen nach Aachen

BundesprĂ€sident hĂ€lt eine Rede im Dom. Opfer, Helfer der Flutkatastrophe sowie Vertreter der Bundes- und Landespolitik nehmen am ökumenischen Gedenkgottesdienst fĂŒr die Opfer der Flutkatastrophe teil. ZDF ĂŒbertrĂ€gt live aus dem Aachener Dom.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. August 2021 um 10:29 Uhr
Aachener Dom - Innenansicht

Aachen (kathnews). Am Samstag, dem 28. August 2021, findet im Aachener Dom ein ökumenischer Gedenkgottesdienst fĂŒr die Opfer der Flutkatastrophe statt. Dazu haben die Katholische Kirche und die „Evangelische Kirche in Deutschland“ (EKD) eingeladen. Laut „Aachener Zeitung“  werden die höchsten ReprĂ€sentanten Deutschlands bei der Gedenkfeier fĂŒr die Opfer der Flutkatastrophe am 28. August im Aachener […]

Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe im Aachener Dom

Die Stadt Karls des Großen ist gewĂ€hlt worden, weil sie zentral in Europa liegt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 29. Juli 2021 um 16:04 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/Bistum Aachen). Mit einem ökumenischen Gottesdienst im Aachener Dom wollen die evangelische und die katholische Kirche sowie die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) zusammengeschlossenen Kirchen am 28. August 2021 um 10.00 Uhr der Opfer der Flutkatastrophe gedenken. Dieser wird vom Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, […]

Keine Heiligtumsfahrt in Aachen und im Aachener Stadtteil KornelimĂŒnster wegen Corona-Pandemie

Neue Termine 2023. Gemeinsame PresseerklÀrung.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. Februar 2021 um 16:41 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews). Die Aachener Heiligtumsfahrt (Peregrinatio Aquensis) sowie die im Aachener Stadtteil KornelimĂŒnster zeitgleich stattfindende Heiligtumsfahrt mĂŒssen wegen der durch die Corona-Pandemie bedingten unsicheren Lage dieses Jahr ausfallen. Das haben das Aachener Domkapitel, die Propsteigemeinde St. Kornelius in Aachen KornelimĂŒnster sowie das Bistum Aachen heute in einer gemeinsamen PresseerklĂ€rung mitgeteilt. Als neuer Termin der Heiligtumsfahrten […]

Aachen – das Montecassino des Nordens und Benedikt von Aniane – der zweite Benedikt

Vor 1200 Jahren, am 11. Februar 821, starb der heilige Benedikt von Aniane, der Reformer des Benediktinordens, in Aachen KornelimĂŒnster. Er gilt als der „zweite Benedikt“. Von Aachen aus erfolgte der „Siegeszug“ der Klosterregel des heiligen Benedikt von Nursia im gesamten Karolingerreich. Das in Aachen reformierte Regelwerk prĂ€gte das gesamte Mittelalter bis in die Neuzeit hinein. JubliĂ€umsjahr in Aachen. Festveranstaltungen wegen Corona eingeschrĂ€nkt. Kathnews machte Ende des letzten Jahres auf das JubilĂ€umsjahr aufmerksam. Am heutigen Gedenktag wird der Beitrag noch einmal veröffentlicht. Von P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 29. Dezember 2020 um 13:36 Uhr

Aachen (kathnews). Dass Aachen als das zweite Rom gilt, ist jedem Kenner der Geschichte bekannt. Mit der Kaiserkrönung Karls des Großen am Weihnachtstag des Jahres 800 in Rom verlagerte sich das Zentrum des abendlĂ€ndischen Europas von Rom nach Aachen (Translatio Imperii). Das Frankenreich unter Karl dem Großen trat das Erbe des untergegangen alten Römischen Reiches an. […]

Seit 175 Jahren „Kinder helfen Kindern“

Das Kindermissionswerk feiert 2021 seinen 175. Geburtstag. Es nahm seinen Anfang in Aachen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Dezember 2020 um 12:14 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/KMW). Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ feiert im kommenden Jahr seinen 175. Geburtstag. Am 2. Februar 1846 wurde das Hilfswerk in Aachen gegrĂŒndet. Den Anstoß gab Auguste von Sartorius, ein 15-jĂ€hriges MĂ€dchen, das von der Not der Kinder in China erfahren hatte. Unter dem damaligen Namen „Verein der heiligen Kindheit“ nahm die Hilfe fĂŒr MĂ€dchen […]

Der „Erzstuhl des Reiches“ und das „inhaltvollste Denkmal der Deutschen“

Ein schlichter Thron mit einer tiefer Symbolkraft: Der „Karlsthron“ im Aachener Dom. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. November 2020 um 19:00 Uhr

Aachen (kathnews). Als Karl V. am 23. Oktober 1520 zur Krönung in Aachen weilte, war auch Abrecht DĂŒrer vor Ort. Ihm widmet die Stadt die Sonderausstellung „DĂŒrer war hier“ im Surmondt-Ludwig-Museum. Die Ausstellung konnte infolge der Corona-Pandemie nicht – wie eigentlich vorgesehen – gleichzeitig mit der Sonderausstellung ĂŒber Karl V. („Der gekaufte Kaiser“) ausgerichtet werden. […]

Die Übergabe der Reichskleinodien als Teil des Krönungszeremoniells

Die 500-Jahrfeier der Krönung Karls V. zum römisch-deutschen König richtet den Blick auf die Krönungsstadt Aachen. Bei der Krönung erhielt der König die sogenannten Reichsinsignien, auch Reichskleinodien genannt. Sie bestanden aus weltlichen (NĂŒrnberger) und geistlichen (Aachener) StĂŒcken. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. November 2020 um 16:51 Uhr

Aachen (kathnews). Am 23. Oktober 1520 wurde Karl V. in Aachen zum römisch-deutschen König gekrönt. Aachen ist die Stadt Karls des Großen, im Aachener Dom befinden sich seine Gebeine. Im ganzen Mittelalter seit der Krönung Otto I. 936 bis einschließlich zur Krönung Ferdinands I. 1531  an der Schwelle zur Neuzeit war Aachen darum der Krönungsort […]

Wie Frankfurt am Main durch einen Zufall Krönungsort wurde

600 Jahre lang war Aachen der Krönungsort des Heiligen Römischen Reiches. In der "Goldenen Bulle" von 1356 hat Karl IV. Aachen als Krönungsort reichsrechtlich festgelegt. Doch durch einen Zufall sollte sich das Àndern. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. Oktober 2020 um 11:57 Uhr
Bildquelle: Gero P. Weishaupt - Privatarchiv

Aachen (kathnews). Genau vor einer Woche öffnete das Centre Charlemagne, das Aachener Stadtmuseum, die Sonderausstellung zur 500-Jahrfeier der Krönung Karls V.. In Anspielung auf die Finanzierung seiner Wahl, vor allem durch Jacob Fugger von Augsburg, gaben die Organisatoren der Ausstellung den Titel „Der gekaufte Kaiser“. Wieder ein Karlsjahr Mit dem JubilĂ€um der Krönung Karls V. […]

Karl V. wollte unbedingt in Aachen gekrönt werden

Aachen war seit Otto dem Großen die KrönungsstĂ€tte der deutschen Könige. Am 23.  Oktober 2020 jĂ€hrt sich zum 500. Mal die Krönung Karls V. in der Stadt Karls des Großen. Von Gero P. Weishaupt
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. Oktober 2020 um 15:43 Uhr
Kaiserthron im Aachener Dom

Aachen feiert. Anlass ist der 500. Jahrestag der Krönung Karls V. Er wurde am 23. Oktober 1520 in der Stadt Karls des Großen zum König des Heiligen Römischen Reiches gekrönt. Die Stadt am DreilĂ€ndereck von Deutschland, Belgien und den Niederlande veranstaltet unter anderem drei Sonderausstellungen zu diesem JubilĂ€um (siehe: Aachen ehrt Karl V.) . Damit […]

Die Alten Römer hatten keine Printen

Kathnews-Interview mit Gero P. Weishaupt zum lateinischen StadtfĂŒhrer ĂŒber Aachen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Oktober 2020 um 12:33 Uhr

Lieber, hochwĂŒrdiger Herr Dr. Weishaupt, Kathnews freut sich, mit Ihnen ĂŒber eine Neuerscheinung sprechen zu dĂŒrfen, die sich Ihrer Initiative und Ihrem Engagement verdankt. Dass Sie ein Aachener Lokalpatriot sind, bleibt niemandem auf Dauer verborgen. So wundert es keinen, wenn Sie als Verfasser eines StadtfĂŒhrers durch Aachen in Erscheinung treten. Doch es ist kein ReisefĂŒhrer […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung