Homosexualität

Es geht um die Würde des Menschen

Zwei österreichische Moraltheologen verteidigen jüngste Verlautbarung der Glaubenskongregation zur Unmöglichkeit, homosexuelle Beziehungen zu segnen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. März 2021 um 15:51 Uhr
Hochzeitsbank

St. Pölten/Heiligenkreuz (kathnews). Die beiden renommierten österreichischen Moraltheologen Josef Spindelböck (St. Pölten) und Helmut Prader (Heiligenkreuz bei Wien) erinnern in einer gemeinsamen Erklärung daran, dass die Verlautbarung der Glaubenskongregation über das Verbot der Segnung homosexueller Beziehungen zum authentischen kirchlichen Lehramt gehören. „Verlautbarungen der Glaubenskongregation  (sind) keine Meinung unter anderen, kein Zwischenrufe und Randbemerkungen“, zitiert „Die […]

Die Illusion des „Roma locuta“ – Zum Problem der Akzeptanz der Autorität lehramtlicher Entscheidungen

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 23. März 2021 um 16:53 Uhr
Statue des hl. Petrus

Wenn Dubia unbeantwortet bleiben, ist es falsch. So gesehen bei Amoris laetitia. Wenn ein Dubium beantwortet wird, ist es auch nicht recht, sofern die Antwort nicht erwartungs- oder treffender: wunschgemäß ausfällt. Jüngst wurde das Responsum auf eine solche Zweifelsfrage veröffentlicht, die der Glaubenskongregation in Rom vorgelegt worden war Responsum ad dubium der Kongregation für die […]

Das Problem der Homosexualität und deren moralische Beurteilung

Das Schreiben der Glaubenskongregation an die Bischöfe über die Seelsorge für homosexuelle Personen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. März 2021 um 15:41 Uhr
Petersdom

Rom (kathnews). Das jüngste Schreiben der Glaubenskongregation zum Verbot von Segnungen homosexueller Beziehungen bezieht sich u.a. auf ein Lehrschreiben der Glaubenskongregation von 1986 über die Seelsorge für homosexuelle Personen, das Papst Johannes Paul II. gebilligt und deren Veröffentlichung er angeordnet hat. Die Katholische Kirche beruft sich in diesem Zusammenhang nicht nur auf die Heilige Schrift […]

“Ja, aber wenn sie sich doch lieben…”

Katholische Kirche lehnt Segen für homosexuelle Beziehungen deutlich ab. Ein Kommentar von Martin D. Wind.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. März 2021 um 15:54 Uhr
Hochzeitsbank

Rom (kathnews/The Germanz). Das ist deutlich: Klarer kann man Traumtänzer kaum in die Realität zurückbringen, als das die Glaubenskongregation gerade mit dem sogenannten deutschen „Synodalen Weg“ macht. Wie mit einem schwungvollen Wink mit dem Scheunentor hat man aus Rom den lehramtswidrigen Forderungen bezüglich der Segnung homosexueller Beziehungen eine Absage erteilt. Das trifft keineswegs nur die „progressiven“ […]

Vatikan: Segnung homosexueller Paare nicht möglich

Die Glaubenskongregation antwortete auf eine ihr vorgelegte Frage (dubium) mit Nein.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. März 2021 um 15:29 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). In einem vom Präfekten der Glaubenskongregation und deren Sekretär unterschriebenen und von Papst Franziskus gutgeheißenen Schreiben vom 22. Februar 2021 wird festgestellt, dass die Kirche keinerlei Vollmacht hat, Verbindung von Personen gleichen Geschlechtes zu segenen. Kathnews dokumentiert das Antwortschreiben der Glaubenskongregation. Responsum ad dubium der Kongregation für die Glaubenslehre über die Segnung von Verbindungen von Personen […]

Scheinbar barmherzig, in Wirklichkeit ein Widerspruch

Bonner Professor schließt Segnungen von homosexuellen Paaren aus.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Januar 2021 um 12:13 Uhr
Hochzeitsbank

Bonn/Würzburg (kathnews). Der katholische Dogmatiker Karl-Heinz Menke hält Segnungen für homosexuelle Paare für ausgeschlossen. Das geht aus einem in der kommenden Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Tagespost“ veröffentlichten Gutachten für das Ordinariat des Bistums Limburg hervor. Der Limburger Bischof Bätzing hatte Überlegungen in Richtung einer Segnung unter anderem homosexueller Paare angestellt. Ohne die ethische Intention und […]

Eine Aussage des Papstes sorgt wieder einmal für Unruhe

Ein Diskussionsbeitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Oktober 2020 um 22:46 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews). „Homosexuelle haben das Recht, in einer Familie zu sein. Sie sind Kinder Gottes und haben das Recht auf eine Familie. Was wir benötigen, ist ein Gesetz, das eine zivile Partnerschaft ermöglicht.“ Mit diesen Worten sorgte Papst Franziskus erneut für Unruhe. Der Papst ist bekannt für seine undeutliche Rhetorik. Der Kontext der jüngsten Äußerungen […]

Aus aktuellem Anlass

Kongregation für die Glaubenslehre: "Erwägungen zu den Entwürfen einer rechtlichen Anerkennung der Lebensgemeinschaften zwischen homosexuellen Personen".
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Oktober 2020 um 15:22 Uhr
Johannes Paul II.

Am 3. Juni 2003 veröffentlichte die Glaubenskongregation ‚“Erwägungen zu den Entwürfen einer rechtlichen Anerkennung der Lebensgemeinschaften zwischen homosexuellen Personen.“ Am Ende des Schreibens heißt es: „Die rechtliche Anerkennung homosexueller Lebensgemeinschaften oder deren Gleichsetzung mit der Ehe würde bedeuten, nicht nur ein abwegiges Verhalten zu billigen und zu einem Modell in der gegenwärtigen Gesellschaft zu machen, […]

Keine künstliche Befruchtung für Homo-Paare in Italien

Anfragen aus unterschiedlichen Gerichtsverfahren in Bozen und Pordenone führen zu Beratungen.
Erstellt von Felizitas Küble am 3. Juli 2019 um 00:16 Uhr
Embryo

Bozen/Pordenone (kathnews/CF/ALfA). Das Verbot künstlicher Befruchtung (IVF = In-Vitro-Fertilisation) für homosexuelle Paare ist nach Ansicht des italienischen Verfassungsgerichts nicht verfassungswidrig. Das berichtet die katholische Wochenzeitung „Die Tagespost“ unter Berufung auf eine Mitteilung des Gerichts. Wie die Zeitung schreibt, stehe das Urteil zwar noch aus, die abschließenden Beratungen der Richter tendierten aber in diese Richtung. Anlass […]

Egozentrik homosexueller Priester erschwert Seelsorge

Niederländischer Psychologe erklärt, warum Männer mit homosexuellen Neigungen nicht ins Priesterseminar und zur Priesterweihe zugelassen werden können, und benennt die Ursachen von Homosexualität.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Mai 2019 um 16:31 Uhr
Einkleidung bei der Piusbruderschaft

Amsterdam (kathnews). Nach der „Instruktion über Kriterien zur Berufungsklärung von Personen mit homosexuellen Tendenzen im Hinblick auf ihre Zulassung für das Priesteramt und zu den heiligen Weihen“, die die Glaubenskongregation 2005 herausgegeben hat, können „jene nicht für das Priesterseminar und zu den heiligen Weihen zulassen (werden), die Homosexualität praktizieren, tiefsitzende homosexuelle Tendenzen haben oder eine sogenannte homosexuelle […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung