Liturgie

VerstĂ€ndnis fĂŒr „Traditionis Custodes“ und Zweifel daran

Zwei weitere Liturgiewissenschaftler melden sich zu Wort.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Januar 2022 um 22:26 Uhr
Alte Messe

ZĂŒrich/Rom/Innsbruck (kathnews). Der aus Österreich stammende Pater Bernhard Eckerstorfer OSB, Rektor der römischen Benediktinerhochschule Sant‘ Anselmo, hat im Interview mit kath.ch darauf hingewiesen, dass Liturgie niemals zur Ideologie werden dĂŒrfe. Daher mĂŒssten auch die AnhĂ€nger der Alten Messe die nachkonziliare Liturgie „anerkennen“ und „dafĂŒr offen sein“. Die Hochschule Sant‘ Anselmo gilt als das geistige Umfeld, […]

Durch die Teilhabe an der göttlichen Natur Kinder Gottes

Gedanken zum Tagesgebet des Festes „Taufe des Herrn“. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 8. Januar 2022 um 11:38 Uhr

Der Sonntag der Taufe des Herrn beschließt in der Liturgie, wie sie nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil gemĂ€ĂŸ dem Messordo von Papst Paul VI. gefeiert wird, den Weihnachtsfestkreis. Im klassischen Tridentinischen Ritus nach dem Messbuch von 1962 wird der Taufe des Herrn acht Tage nach Epiphanie („Heilige drei Könige“) zum Abschluss der Oktav gedacht. Das […]

„Procidentes adoraverunt eum.“

Eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 6. Januar 2022 um 23:46 Uhr

Das heutige Epiphaniefest enthĂ€lt in seiner gewachsenen Liturgie Motive, die vorzĂŒglich aufzeigen, was christlichen Gottesdienst ausmacht: Die Anbetung, die die Weisen aus dem Morgenland dem inkarnierten Gottessohn erweisen (Mt 2, 1-12), die Taufe Jesu im Jordan (Mt 3, 13-17) mit dem Offenbarwerden als geliebter Sohn und schließlich die Hochzeit zu Kana (Joh 2, 1-11) mit […]

Vom Glauben zum Schauen

Gedanken zum Tagesgebet von Epiphanie. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Januar 2022 um 18:03 Uhr
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige

Die Tagesoration (Collecta) von Epiphanie bzw. der Offenbarung des Herrn – im Volksmund auch „Heilige Drei Könige“ genannt – im neuen Messbuch ist identisch mit der im Missale Pius V. bzw. von 1962. Sie stammt aus dem Sacramentum Gregorianum (9. Jhr.). Die Übersetzung der Deutschen Bischofskonferenz geht mit dem lateinischen Original bekanntermaßen wieder auffallend frei […]

Mehrfache Rollen rĂŒckwĂ€rts

Eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 4. Januar 2022 um 23:28 Uhr

Es fĂ€llt ziemlich schwer, die Motive zu verstehen, die den Renovamen-Verlag bewogen haben, mit dem Buch Tradition und lebendiges Lehramt Ende vergangenen Jahres ausgerechnet jetzt[1] die deutsche Übersetzung einer Schrift als Neuerscheinung zu prĂ€sentieren, deren portugiesisches Original – wie sich aus inneren Kriterien schließen lĂ€sst – circa 2006 erschienen sein muss. Ihr Verfasser ist Bischof […]

Die Gottesmutterschaft Mariens

Gedanken zum Tagesgebet des Hochfestes der Gottesmutter Maria. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. Dezember 2021 um 12:11 Uhr
Hl. Gottesmutter Maria

Am 1. Januar, dem Oktavtag von Weihnachten, feiert die Kirche im neuen Ordo der Messe das Hochfest der Gottesmutter Maria. Vom 11. Jahrhundert an hatte sich das Fest der Beschneidung des Herrn von Spanien und Gallien kommend in Rom herausgebildet, allerdings, wie die Texte im alten Ordo zeigen, mit stark marianischem Charakter. Die nachkonziliare Liturgie […]

Schlagwörter: , , ,

Die Bereitschaft zur Konzelebration

Detailanalyse der Responsa ad dubia der Gottesdienstkongregation, die am 18. Dezember 2021 veröffentlicht worden sind. 2. Teil: Eine unabdingbare Geste kirchlich-hierarchischer Gemeinschaft oder der Akzeptanz der nachkonziliaren Liturgiereform? Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 29. Dezember 2021 um 16:30 Uhr
Alte Messe - Manipel

Heute soll die Frage der Konzelebration erörtert werden. An ihrer Behandlung in den jĂŒngsten Responsa ad dubia ist nĂ€mlich ziemlich deutlich erkennbar, dass dieses Dokument der Gottesdienstkongregation sich keineswegs nur an die Ortsbischöfe wendet, in deren Diözesen es bisher schon Messfeiern nach dem Missale Romanum von 1962 gegeben hat und auch nicht nur an die […]

Wer delegitimiert eigentlich den „Novus Ordo Missae“?

Detailanalyse der Responsa ad dubia der Gottesdienstkongregation, die am 18. Dezember 2021 veröffentlicht worden sind. 1. Teil: Die theoretische Grundsatzfrage. Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 25. Dezember 2021 um 22:31 Uhr
Alte Messe in St. Leonhard, Leonberg i.d. Oberpfalz

Wenn man sich die Motive in Erinnerung ruft, derentwegen im Motu Proprio Summorum Pontificum rechtlich eine Zweigestaltigkeit des einen Römischen Ritus festgelegt und festgestellt wurde, dass die Ă€ltere dieser Ausdrucksformen niemals von Papst Paul VI. oder einem seiner Nachfolger abrogiert worden und daher im Prinzip immer zugelassen geblieben sei, dann ist es klar, dass damit […]

Weihnachten – Ein wunderbarer Tausch

Gedanken zum Tagesgebet der 3. Messe am Weihnachtstag. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Dezember 2021 um 14:25 Uhr
Jesuskind in der Krippe

Das Gebet hat durch die nachkonziliare Liturgiereform seinen heutigen Platz als Tagesoration (Collecta) fĂŒr die 3. Messe des Weihnachtstages erhalten. Freilich ist es Ă€lter als die Liturgiereform. Es geht auf das Sacramentarium Leonianum, eine Sammlung von Gebeten aus dem 7. Jahrhundert, benannt nach Papst Leo dem Großen, zurĂŒck. Das Gebet ist das Begleitgebet zum Offertorium, genauer […]

Traditionalisten schachmatt?

Gottesdienstkongregation adressiert Brief an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen. Bericht und erster Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 19. Dezember 2021 um 14:40 Uhr
Alte Messe - Manipel

Am 4. Dezember 1963 wurde als erste der Konstitutionen des Zweiten Vatikanischen Konzils Sacrosanctum Concilium ĂŒber die Heilige Liturgie von Papst Paul VI. promulgiert. Den 58. Jahrestag dieses Datums hat Erzbischof Arthur Roche, PrĂ€fekt der Gottesdienstkongregation, gewĂ€hlt, um einen Brief an die Vorsitzenden der verschiedenen Bischofskonferenzen der Welt zu richten. Neben dem italienischen Originalwortlaut bot […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung