Kardinal

Kardinal Pell ermutigt Ärzte und GlĂ€ubige zum Einsatz fĂŒr christliche Werte

Heilige Messe mit der katholischen Mediziner-Gesellschaft in Phoenix gefeiert. - Ein Beitrag von Dr. med. Edith Breburda.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 24. November 2021 um 07:39 Uhr
Priester mit Kelch

Phoenix (kathnews/CF). Der australische Kardinal Geroge Pell zelebrierte am Samstagabend, dem 20. November 2021, die „Weisse Messe“ (White Mass) in Phoenix. Eigentlich treffen sich die Mitglieder der katholischen Mediziner-Gesellschaft in zeitlicher NĂ€he zum Gedenktag des hl. Apostels Lukas. Doch dieses Jahr bekamen sie als besonderen Gast Kardinal George Pell. Der australische PrĂ€lat, der von 2001 […]

Gefangen in der Sucht an der Vernichtung?

Einem wirklichen Erneuerungsprozess stehen vor allem jene im Wege, die sich zu Werkzeugen der Verleumdung und der Diskreditierung gemacht haben oder machen ließen. Ein Beitrag von Martin Lohmann.
Erstellt von Martin Lohmann am 25. September 2021 um 14:42 Uhr
Martin Lohmann

Manchmal entlarvt sich so mancher selbst. Und seine Sprache, die gewĂ€hlten Formulierungen, verraten viel. Wer die offizielle ErklĂ€rung des Limburger Bischofs und Konferenzvorsitzenden zu Kardinal Woelki liest, reibt sich die Augen – oder auch schon nicht mehr. BĂ€tzing nimmt die „Entscheidungen des Heiligen Vaters entgegen“. Wie gnĂ€dig und huldvoll doch. Das klingt alles sehr distanziert, […]

Schlagwörter: , , , ,

Maria 1.0 begrĂŒĂŸt Verbleib Woelkis im Amt

"Wir freuen uns auf die RĂŒckkehr Kardinal Woelkis nach dessen Auszeit“, so Clara Steinbrecher, Vorsitzende der katholischen Laienbewegung. Denn: „Rainer Maria Kardinal Woelki ist ein wichtiger Arbeiter im Weinberg des Herrn und ein Hirte, der normalen Katholiken Orientierung gibt.“
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. September 2021 um 18:14 Uhr

EichstĂ€tt (kathnews/Maria 1.0). Die katholische Initiative Maria 1.0 begrĂŒĂŸt die Entscheidung des Vatikans, den Erzbischof von Köln im Amt zu belassen. „Wir freuen uns, dass Kardinal Woelki von der Weltkirche das Vertrauen ausgesprochen wurde“, so Clara Steinbrecher, Sprecherin von Maria 1.0. Der Apostolische Stuhl hat festgestellt, dass Rainer Maria Kardinal Woelki die FĂ€lle sexuellen Missbrauchs […]

Papst: Kölner Kardinal bleibt und nimmt Auszeit  

Vatikan wĂŒrdigt Anstrengungen der Kölner Erzbischofs R. M. Woelki zur Aufarbeitung. Auch beide Weihbischöfe wurden vom Papst im Amt bestĂ€tigt 
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. September 2021 um 12:53 Uhr
Kardinal Woelki

Rom/Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Papst Franziskus hat heute wichtige Entscheidungen fĂŒr die Zukunft des Erzbistums Köln getroffen. Er bestĂ€tigte Rainer Maria Kardinal Woelki in seinem Amt als Erzbischof von Köln. Außerdem wĂŒrdigte der Vatikan die Anstrengungen, die das Erzbistum bei der AufklĂ€rung der MissbrauchsfĂ€lle unternommen hat. AusdrĂŒcklich lobte Franziskus die Entschlossenheit Woelkis, auf Betroffene zuzugehen. „Der […]

Ein Martyrium heutiger Zeit

Kardinal George Pells GefÀngnistagebuch als Zeugnis moderner Hexenjagd. Eine Buchrezension von Margarete Strauss.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. September 2021 um 10:47 Uhr
Jesus Christus am Kreuz

„Dieses GefĂ€ngnistagebuch hĂ€tte nie geschrieben werden dĂŒrfen.“ So beginnt der erste Band des GefĂ€ngnistagebuchs von George Kardinal Pell in der Einleitung seines Studienfreundes George Weigel. Mehr als ein Jahr musste der Kardinal im GefĂ€ngnis sitzen fĂŒr eine Tat, die er nie begangen hat. Ihm wurde vorgeworfen, in den neunziger Jahren zwei Chorknaben in der Sakristei […]

Erzbischöfliches Offizialat Köln erhÀlt neue Leitung

Pfarrer Dr. Peter Fabritz wird neuer Offizial am Kölner Diözesangericht.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. September 2021 um 09:47 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Bistum Essen/Erzbistum Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Pfarrer Dr. Peter Fabritz zum neuen Leiter des Kölner Diözesangerichts ernannt. Fabritz ĂŒbernimmt sein neues Amt am 1. Oktober, derzeit leitet er als Vizeoffizial die Außenstelle Essen des Bischöflichen Offizialates MĂŒnster und ist Pfarrer der Propsteipfarrei St. Clemens in Oberhausen sowie Stadtdechant […]

Die Zukunft hat in Köln frĂŒher begonnen als anderswo

Professor Menke Ă€ußerte sich in einem Interview zur Festschrift zum 65. Geburtstag von Kardinal Woelki.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. August 2021 um 12:19 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). „Der Erzbischof von Köln wĂ€re seine Kritiker mit einem Schlag los, wenn er in Sachen ‚Synodaler Weg‘, Frauenpriestertum oder Segnung ausserehelich zusammenlebender Paare eine Ă€hnliche Position wie die Bischöfe von Limburg und OsnabrĂŒck vertreten wĂŒrde.“ Das sagte Professor Dr. Karl-Heinz Menke in einem Interview mit der Kirchenzeitung des Erzbistums Köln. Der emeritierte Professor […]

Kardinal Woelki: Priesterweihe von Frauen theologisch nicht realistisch

Der Kölner Erzbischof Ă€ußerte sich in einem Interview mit der „Aachener Zeitung“ auch zur Segnung homosexueller Beziehungen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. August 2021 um 15:17 Uhr
Kardinal Woelki

Aachen/Köln (kathnews). Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, vollendet am kommenden Mittwoch sein 65. Lebensjahr. In einem Interview mit de „Aachener Zeitung“ aus diesem Anlass erteilt der Kardinal der Priesterweihe von  Frauen erneut eine Absage. Wörtlich sagte er: „Ich bin sehr dafĂŒr, Frauen in der Kirche an Leitung und Entscheidung zu beteiligen. Das tue […]

Weckt eure Liebe auf! – Exerzitien fĂŒr Ehepaare

Eine Rezension zu Kardinal Sarahs Buch von Margarete Strauss.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. August 2021 um 13:55 Uhr

Im Mai 2019 hielt Robert Kardinal Sarah in Lourdes Exerzitien fĂŒr Ehepaare ab. Das HerzstĂŒck seiner VortrĂ€ge ist zu einem Buch mit dem französischen Originaltitel „Couples reveillez votre amour!“ verarbeitet worden. „Weckt eure Liebe auf“ ist ein Weckruf, der sich anschließt an den Appell Jesu zur Wachsamkeit. In zwei Hauptteilen entfaltet der Kardinal die katholische […]

Kardinal Woelki lehnt RĂŒcktritt ab

Die Kritik an seiner Person fĂŒhrt er darauf zurĂŒck, dass er erstens als erster Bischof den sexuellen Missbrauch aufgearbeitet hat und dass ihm zweitens sein Widerstand am Reformkurs des Synodalen Weges verĂŒbelt wird.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 27. Juni 2021 um 12:05 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Kardinal Woelki denkt nicht an einen RĂŒcktritt. Das hat er laut der Online-Ausgabe der Ruhrnachrichten klipp und klar am vergangenen Freitag in einer Konferenz mit den Stadt- und Kreisdechanten im Erzbistum Köln zu verstehen gegeben. Er steht zu seiner Verantwortung und wird nicht aus eigener Veranlassung zurĂŒcktreten. Die Dechanten hĂ€tten ihn dazu aufgefordert, angesichts der […]

Schlagwörter: , , ,

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung