Deutschland

Maria 1.0 zu Besuch beim Apostolischen Nuntius

Erzbischof Dr. Nikola Eterović ermutigte Maria 1.0 weiterzumachen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 28. Februar 2022 um 18:55 Uhr
Reichstag in Berlin

Eichstätt/Berlin (kathnews). Eine Delegation von Maria 1.0 war heute zu Besuch beim Apostolischen Nuntius in Berlin, Erzbischof Dr. Nikola Eterović. Das berichtet die Initiative in einer heutige Pressemitteilung. Die Delegation stellte dem Nuntius die Initiative vor und sprach mit ihm ĂĽber die aktuelle Lage der katholischen Kirche in Deutschland. Der Nuntius habe die Arbeit von Maria […]

Schlagwörter: , , ,

„Synodaler Weg“ ist Frontalangriff auf die Kirche

Die katholische Initiative Maria 1.0 zieht ein dĂĽsteres ResĂĽmee der jĂĽngsten Synodalversammlung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Oktober 2021 um 12:39 Uhr

Eichstätt (kathenws/Maria 1.0). „Wir sind Dorothea Schmidt äuĂźerst dankbar, dass sie sich dieser irritierenden Prozedur abermals unterworfen hat“, so die erste Reaktion von Clara Steinbrecher, Sprecherin von Maria 1.0. Dorothea Schmidt vertritt die Laieninitiative Maria 1.0 beim so genannten Synodalen Weg. Mit der irritierenden Prozedur ist die zweite Synodalversammlung gemeint, die am Samstag (03.10.21) in […]

Der Synodale Wahnsinn. Ein direkter Weg ins Schisma?

Alles scheint darauf hinzuweisen: Der Synodale Weg läuft auf ein Schisma hinaus. Ein Kommentar von Margarete Strauss.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Oktober 2021 um 11:01 Uhr
Petersdom

Frankfurt (kathnews). Am Donnerstag, den 30. September begann die zweite Synodalversammlung in Frankfurt, in der ĂĽber die Texte der Foren abgestimmt wird. Immer mehr ErnĂĽchterung macht sich breit und der Ton der Forderungen wird rauer. Bischöfe „outen“ sich „Wir sind wieder da. Der Synodale Weg geht weiter“, sagte Bischof Bätzing anlässlich der zustande kommenden Versammlung, […]

Vollversammlung: Synodaler Weg ist zur Kirchen-Revolution entschlossen

"Die Möglichkeit, sich auf die lehramtstreuen Katholiken in Deutschland zu stützen, kommt für die meisten Bischöfe offenbar nicht in Betracht. Zu sehr sind sie Gefangene der finanzstarken Verbände." Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 1. Oktober 2021 um 11:59 Uhr

Frankfurt (kathnews/MvG). Anlässlich der Pseudo-Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare Anfang Mai gab es etliche Appelle an die deutschen Radikalprogressisten, sich zu mäßigen. Auch aus Rom kamen sehr deutliche Mahnungen. Mit ihrer polternden Haltung drohten die Deutschen den weltweiten synodalen Prozess zu beschädigen. Daraufhin haben sich die meisten Basisgruppen und Theologen tatsächlich mit extremen Positionen zurĂĽckgehalten. Es schien, […]

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“

Vor 10 Jahren hielt Papst Benedikt eine denkwürdige Rede im Deutschen Bundestag über die naturrechtlichen Vorgaben des Rechtsstaates. "Ehe für alle" widerspricht dem Naturrecht und dem natürlichen Sittengesetz. Der Rechtspositivismus gefährdet die Gesellschaft, wie Deutschland zwischen 1933 und 1945 schmerzlich erleben musste.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. September 2021 um 11:16 Uhr
Cover des Buches "Papst Benedikt in Deutschland"

Vor genau zehn Jahren, am 22. September 2011, hielt Papst Benedikt XVI. im Deutschen Bundestag eine seiner bedeutendsten und wichtigsten Reden seines Pontifikates: die naturrechtlichen Grundlagen  eines Rechtsstaates. Es gibt vorpositives Recht, das jeder Gesetzgebung zugrunde liegen muss, nämlich das in der Wesensnatur des Menschen grundgelegte Naturrecht, aus dem Normen fĂĽr die Gesetze und fĂĽr […]

Die „Initiative Dubium“ vernetzt sich erfolgreich

Schismatische Tendenzen in der Katholischen Kirche in Deutschland macht Dialog mit den Bischöfen notwendig.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. August 2021 um 11:04 Uhr
Erzbischof Thissen und Bischof Bode

Essen (kath.net/kathnews). Nach Ăśberzeugung von Andre Wiechmann befindet sich die Kirche in Deutschland in einem Schisma. Das sagte der Bochumer in einem Interview mit dem katholischen Internetportal kath.net. Wiechmann ist einer der Initiativnehmer des Dubium, das zu Pfingsten an die Glaubenskongregation, den Apostolischen Nuntius und die Deutsche Bischofskonferenz geschickt worden ist. In ihm benennen Katholiken […]

Rechnet der Apostolische Stuhl mit mehr Klagen aus Deutschland?

Der Papst ernannte drei deutsche Bischöfe zu Richtern der Apostolischen Signatur.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Juli 2021 um 17:09 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Die Apostolische Signatur ist das höchste Berufungs- und Verwaltungsgericht der Katholischen Kirche. Zugleich ĂĽbt sie Aufsicht ĂĽber die Gerichtsdisziplin in den einzelnen Diözesen der Weltkirche aus. Ein Novum: Drei deutsche Richter Vor einigen Tagen hat Papst Franziskus neue Richter fĂĽr das Höchste Gericht bestellt, darunter zur Ăśberraschung vieler drei aus Deutschland: Gerhard Kardinal […]

Maria 1.0: Gemeinsames Vernetzen in Zeiten der Kirchenkrise notwendig

Erstes Treffen von Maria 1.0 im Bistum Aachen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 30. Juni 2021 um 12:37 Uhr
Aachener Dom

Eichstätt/Aachen (kathnews). Der Synodale Weg polarisiert und spaltet die Kirche in Deutschland. Die Krise im Erzbistum Köln muss vor dem Hintergrund des Synodalen Weges verstanden werden, dessen kirchenspaltende Forderungen der Kölner Erzbischof nicht mitträgt. Der  Synodale Weg in Deutschland ist das Sorgenkind des Papstes und der Weltkirche. Besorgte Katholiken melden sich in  Rom (Vatikan) und […]

Schlagwörter: , , ,

Sorge um die Einheit in der Katholischen Kirche in Deutschland

Gläubige haben ein neues Dubium an den Vatikan geschickt. Nuntius und Deutsche Bischofskonferenz sind informiert. Wortlaut des Dubium.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Juni 2021 um 15:22 Uhr
Petersdom

Essen/Vatikan (kathnews). Vielen ist noch das Dubium an die Glaubenskongregation zur Frage nach der Erlaubtheit von Segnungen homosexueller Beziehungen in lebhafter Erinnerung. Der Vatikan verneinte diese Frage in einem Responsum und verbot solche Segnungen. Polarisierung in Deutschland hat Potenzial einer Kirchenspaltung In ihrer Sorge um die Einheit der Kirche in Deutschland haben Katholiken aus dem […]

Neues Dubium im Vatikan vorgelegt

Liegt in Deutschland ein Schisma nach can. 751 vor? Mit dieser Frage haben sich besorgte Katholiken an den Vatikan gewendet.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. Juni 2021 um 21:01 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Nach Angaben der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ haben Katholiken aus Deutschland ein sogenanntes Dubium an den Vatikan gerichtet. In Erinnerung ist noch das Dubium mit der Frage nach der Möglichkeit der Segnung homosexueller Beziehungen. Diesmal geht es ans Eingemachte, nämlich um die Frage, ob in Deutschland ein Schisma vorliegt. Besorgte kirchentreue Katholiken möchten […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung