Kirchenaustritt

Kein Zusammenhang zwischen Kölner Wirren und Kirchenaustritten

Die katholische Wochenzeitung „Die Tagespost“ recherchierte. Das Ergebnis: Kirchenaustritte sind sogar im Vergleich zum Vorjahr gesunken.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Februar 2021 um 16:33 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Wie „Die Tagespost“ in ihrer Online-Ausgabe berichtet, „sind die Kirchenaustritte  im Bereich des Erzbistums Köln im Januar 2021 im Vergleich zum selben Monat des Vorjahrs bisher nicht gestiegen“. „Bei einigen Gerichten, darunter Köln und DĂŒsseldorf, gab es coronabedingt Verzögerungen bei der Abwicklung der AntrĂ€ge auf Terminbasism, so dass Antragsteller auf einen spĂ€teren Zeitpunkt […]

Ein Eintrag in das Taufbuch bewirkt nicht den Eintritt der Rechtsfolgen der Exkommunikation

Eine kritische Anfrage an das Allgemeine Dekret der Deutschen Bischofskonferenz zum Kirchenaustritt und an die Praxis seiner Umsetzung. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. Januar 2020 um 18:01 Uhr
Banknoten

Das Allgemeine Dekret der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) vom 20.9.2012, das ein Partikulargesetz fĂŒr den Jurisdiktionsbereich der DBK ist, sieht die KirchenaustrittserklĂ€rung vor einer zivilen Behörde als einen Verstoß „gegen die Pflicht, die Gemeinschaft mit der Kirche zu wahren (c. 209 § 1 CIC), und gegen die Pflicht, seinen finanziellen Beitrag dazu zu leisten, dass die […]

„Wir mĂŒssen die Menschen wieder von unserer Kirche begeistern“

Erzbistum Köln – Statistik – Zahlen des Jahres 2018.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Juli 2019 um 14:35 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Im Jahr 2018 gehörten 1.942.733 Katholiken zum Erzbistum Köln. Das sind 29.090 weniger als im Jahr 2017. Der RĂŒckgang resultiert aus 18.472 (2017: 13.931) Austritten sowie 19.976 (19.945) Bestattungen, die die Taufen um 5.988 ĂŒberstiegen. Das geht aus der kirchlichen Statistik des Erzbistums Köln fĂŒr das Jahr 2018 hervor, die jetzt vorliegt. […]

Lutheraner in Norwegen verlieren ĂŒber 10.000 Mitglieder an einem Tag

Online-Zugang zum Kirchenregister fĂŒhrt zur Austrittswelle.
Erstellt von Radio Vatikan am 24. August 2016 um 08:27 Uhr
Ev.-luth. Kirche

Oslo (kathnews/RV/Luzerner Zeitung). Über 15.000 Mitglieder sind in den vergangenen Tagen aus der lutheranischen Landeskirche Norwegens ausgetreten. Das meldet die Luzerner Zeitung. Die Austritte seien erfolgt, nachdem die Kirche fĂŒr ihre Mitglieder Mitte August einen Online-Zugang eingerichtet hat. Mit diesem können sich die Norweger einloggen und ihre Daten im Kirchenregister ĂŒberprĂŒfen – oder per Mausklick […]

Erzbischof GĂ€nswein: Exkommunikation bei Kirchenaustritt ĂŒbertrieben

Superreiche Diözesen und der Glaube versickert.
Erstellt von Radio Vatikan am 17. Juli 2016 um 14:01 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Als â€žĂŒbertrieben und nicht nachvollziehbar“ hat Kurienerzbischof Georg GĂ€nswein die Praxis der Exkommunikation bei Kirchenaustritt bezeichnet. Der PrĂ€fekt des PĂ€pstlichen Hauses Ă€ußerte sich in einem Interview mit der SchwĂ€bischen Zeitung, das jetzt vorab veröffentlicht wurde. GĂ€nswein sagte, es mĂŒsse die Frage diskutiert werden, ob die Kirchensteuerpflicht die einzig richtige und angemessene Form der […]

Zur Kirche gehören heißt leben mit Gott

Ein Beitrag von Prof. Dr. Hubert Gindert, Forum Deutscher Katholiken.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 23. September 2015 um 08:19 Uhr
Logo Forum Deutscher Katholiken

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die neuen Zahlen der Kirchenstatistik veröffentlicht. Sie wurde von den Medien ĂŒbernommen und unter Überschriften wie „So viele Kirchenaustritte wie nie” (Augsburger Allgemeine Zeitung, Die Tagespost 18.7.15) veröffentlicht und kommentiert. Danach sind 2014 insgesamt 217.700 Katholiken aus der Kirche ausgetreten. Das bedeutet eine Steigerung von 22% gegenĂŒber dem Vorjahr. Mit den […]

Kirchenrebell Eugen Drewermann wird 75 Jahre alt

Von Christoph Arens (KNA).
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 10. Juni 2015 um 19:14 Uhr
Eugen Drewermann

Paderborn (kathnews/KNA). „Redefreiheit“ heißt die Sendereihe, in der Eugen Drewermann mit den Hörern des Nordwestradios (Radio Bremen/NDR) seit Jahren einmal im Monat „on air“ diskutiert. Derzeit geht es um Themen wie „Ehrlichkeit“, „Mitleid“, „Opfer“ oder „Sucht“. Redefreiheit hat der gern als „Kirchenrebell“ bezeichnete Westfale immer wieder fĂŒr sich beansprucht. FĂŒr die einen wurde der aus […]

Mehr Kirchenaustritte in Deutschland

Das Resultat einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. Januar 2015 um 09:53 Uhr
Beichtstuhl

Vatikan (kathnews/RV). Die Zahl der Austritte aus den beiden großen Kirchen in Deutschland ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen. Das ist das Resultat einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei katholischen BistĂŒmern, evangelischen Landeskirchen und Behörden. Demnach liegt bei den katholischen BistĂŒmern die Zahl der Austritte höher als im Rekordjahr 2010, […]

Kirchenstatistik 2013 offenbart Mitgliederschwund

GlaubwĂŒrdigkeitsverlust fĂŒhrt zu Kirchenaustritten.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. Juli 2014 um 08:09 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Bonn (kathnews/DBK). Die aktuelle Kirchenstatistik der katholischen Kirche 2013 ist ab sofort online abrufbar. Mit den „Eckdaten des Kirchlichen Lebens in den BistĂŒmern Deutschlands“ sowie der MilitĂ€rseelsorge sind heute die statistischen Daten des vergangenen Jahres veröffentlicht worden. Mit 24.170.754 Kirchenmitgliedern machen die Katholiken 29,9 Prozent der Bevölkerung in Deutschland aus (2012: 30,3 Prozent). Aufgrund struktureller […]

Bundesverwaltungsgericht Leipzig „spielt Ball zurĂŒck“

Was das Urteil vom 26. September 2012 theologisch und kirchenrechtlich bedeutet. Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 27. September 2012 um 20:38 Uhr
Banknoten

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig ist ein teilweiser Kirchenaustritt aus einer Religionsgemeinschaft, die in der Bundesrepublik Deutschland den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts genießt, staatskirchenrechtlich nicht möglich. Das heißt, dass es nicht möglich ist, eine solche Religionsgemeinschaft nur in ihrer Eigenschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechtes zu verlassen, ihr aber als Glaubensgemeinschaft weiterhin […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung