Mehr Kirchenaustritte in Deutschland

Das Resultat einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. Januar 2015 um 09:53 Uhr
Beichtstuhl

Vatikan (kathnews/RV). Die Zahl der Austritte aus den beiden großen Kirchen in Deutschland ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen. Das ist das Resultat einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei katholischen Bistümern, evangelischen Landeskirchen und Behörden.

Demnach liegt bei den katholischen Bistümern die Zahl der Austritte höher als im Rekordjahr 2010, in dem Missbrauchsskandale bekannt wurden. Doch auch bei den evangelischen Kirchen in der Bundesrepublik sieht es nicht besser aus: Dort verdoppelten sich teilweise die Austrittszahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Nach Einschätzung von Kirchenexperten ist der Hauptgrund für den Aderlass das neue Einzugsverfahren der Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Dazu sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, die Kirche müsse sich selbstkritisch fragen, ob sie die neue Regelung ausreichend kommuniziert habe. Bei manchen Christen sei der falsche Eindruck entstanden, es handle sich um eine neue Steuer. Seit Januar führen Banken und Versicherer die auf Kapitalerträge entfallende Kirchensteuer direkt ab.

Besonders heftig traf es die Evangelische Landeskirche in Sachsen und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Dort sind 2014 etwa doppelt so viele Menschen ausgetreten wie in den Jahren zuvor. Auch andere Landeskirchen, Standesämter und Amtsgerichte melden einen teils enormen Anstieg der Kirchenaustritte. Die Deutsche Bischofskonferenz will die Austrittszahlen erst zur Jahresmitte vorlegen. Dennoch lassen die Angaben der Amtsgerichte und Standesämter auf eine ähnliche Entwicklung in der katholischen Kirche schließen. 2013 hatte sie 179.000 Austritte registriert – 2014 könnte somit der Höchststand von 2010 mit 181.193 Austritten noch übertroffen worden sein. Im überwiegend katholisch geprägten München etwa erklärten 12.674 katholische und evangelische Christen ihren Austritt, das waren 19 Prozent mehr als 2013.

Foto: Beichtstuhl – Bildquelle: Bene16