Ehe

„Mit solchen Pseudosegnungen macht man den Leuten etwas vor“

Segnungen homosexueller Beziehungen sind nach can. 1371 eine Straftat und sollen von der kirchlichen Obrigkeit mit einer Strafe belegt werden. Interview mit dem Kirchenrechtler Dr. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Mai 2021 um 22:27 Uhr
Hochzeitsbank

FĂĽr den 10. Mai 2021 haben rebellische Priester, Seelsorger und Seelsorgerinnen zu einem bundesweiten Aktionstag „Segnungsgottesdienste fĂĽr Liebende“ aufgerufen, bei denen auch Personen, die in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung leben, gesegnet werden sollen. Unser Mitarbeiter, der Kirchenrechtler Dr. Gero P. Weishaupt, wurde dazu beim katholischen Internetportal CNA-Deutsch interviewt.  Dieses von Rudolf Gehrig gefĂĽhrte Interview erschien heute […]

Man simuliert eine Segnung, die es gar nicht gibt

Vorsitzende von „Maria 1.0“ hält Segnungen von homosexuellen Paaren für „negativ und kontraproduktiv“. Diese Pseudosegnungen beförderten die Spaltung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Mai 2021 um 15:27 Uhr
Hochzeitsbank

Eichstätt (kathnews). Die fĂĽr den 10. Mai geplanten Segnungen von homosexuellen Paaren beförderten die Spaltung der Kirche, sie seien „negativ und kontraproduktiv.“ Das sagte die neue Vorsitzende der katholischen Initiative „Maria 1.0“, Clara Steinbrecher, in der Online-Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“. Die Liturgische Form werde „fĂĽr einen politischen und kirchenpolitischen Aktionismus missbraucht“. Es solle […]

Nach Verbot der Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare probt man den Aufstand gegen Rom

Jetzt könnte Rom mit einem „Monitum“ reagieren. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Mai 2021 um 16:06 Uhr
Petersdom

Man fĂĽhlt sich erinnert an die unseligen Ereignisse im Juni 1988. Nachdem Erzbischof Lefebvre ĂĽber die Presse seine feste Absicht mitgeteilt hatte, er wĂĽrde am 30. Juni 1988 vier seiner Priester zu Bischöfen weihen, reagierte der Vatikan prompt. Der damalige Präfekt der Bischofskonkongregation, Kardinal Bernardin Gantin, kĂĽndigte offiziell die „Exkommunikation als Tatstrafe“ an und ermahnte vorab […]

Ein Grundrecht der Gläubigen wahrgenommen

Ein Katholik aus dem Bistum MĂĽnster legte bei der Glaubenskongregation Widerspruch ein zu den Stellungnahmen seiner Pfarreigremien bezĂĽglich der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare und der Inkonsequenz seines Ordinarius.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. April 2021 um 16:04 Uhr
Petersdom

MĂĽnster (kathnews). Das Kirchenrecht kennt einen Katalog von Grundrechten fĂĽr die Gläubigen. Eines davon betrifft das Recht der Gläubigen, den Hirten ihre  Anliegen und WĂĽnsche vorzutragen (can. 212 § 2). Ludger Altenhövel aus dem Bistum MĂĽnster hat sich in einem Brief an den Kardinalpräfekt der Glaubenskongregation gewandt angesichts einer Rebellion gegen die Erklärung dieses Dikasteriums […]

Es geht um die WĂĽrde des Menschen

Zwei österreichische Moraltheologen verteidigen jüngste Verlautbarung der Glaubenskongregation zur Unmöglichkeit, homosexuelle Beziehungen zu segnen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. März 2021 um 15:51 Uhr
Hochzeitsbank

St. Pölten/Heiligenkreuz (kathnews). Die beiden renommierten österreichischen Moraltheologen Josef Spindelböck (St. Pölten) und Helmut Prader (Heiligenkreuz bei Wien) erinnern in einer gemeinsamen Erklärung daran, dass die Verlautbarung der Glaubenskongregation ĂĽber das Verbot der Segnung homosexueller Beziehungen zum authentischen kirchlichen Lehramt gehören. „Verlautbarungen der Glaubenskongregation  (sind) keine Meinung unter anderen, kein Zwischenrufe und Randbemerkungen“, zitiert „Die […]

Die Illusion des „Roma locuta“ – Zum Problem der Akzeptanz der Autorität lehramtlicher Entscheidungen

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 23. März 2021 um 16:53 Uhr
Statue des hl. Petrus

Wenn Dubia unbeantwortet bleiben, ist es falsch. So gesehen bei Amoris laetitia. Wenn ein Dubium beantwortet wird, ist es auch nicht recht, sofern die Antwort nicht erwartungs- oder treffender: wunschgemäß ausfällt. JĂĽngst wurde das Responsum auf eine solche Zweifelsfrage veröffentlicht, die der Glaubenskongregation in Rom vorgelegt worden war Responsum ad dubium der Kongregation fĂĽr die […]

“Ja, aber wenn sie sich doch lieben…”

Katholische Kirche lehnt Segen fĂĽr homosexuelle Beziehungen deutlich ab. Ein Kommentar von Martin D. Wind.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. März 2021 um 15:54 Uhr
Hochzeitsbank

Rom (kathnews/The Germanz). Das ist deutlich: Klarer kann man Traumtänzer kaum in die Realität zurĂĽckbringen, als das die Glaubenskongregation gerade mit dem sogenannten deutschen „Synodalen Weg“ macht. Wie mit einem schwungvollen Wink mit dem Scheunentor hat man aus Rom den lehramtswidrigen Forderungen bezĂĽglich der Segnung homosexueller Beziehungen eine Absage erteilt. Das trifft keineswegs nur die „progressiven“ […]

Vatikan: Segnung homosexueller Paare nicht möglich

Die Glaubenskongregation antwortete auf eine ihr vorgelegte Frage (dubium) mit Nein.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. März 2021 um 15:29 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). In einem vom Präfekten der Glaubenskongregation und deren Sekretär unterschriebenen und von Papst Franziskus gutgeheiĂźenen Schreiben vom 22. Februar 2021 wird festgestellt, dass die Kirche keinerlei Vollmacht hat, Verbindung von Personen gleichen Geschlechtes zu segenen. Kathnews dokumentiert das Antwortschreiben der Glaubenskongregation. Responsum ad dubium der Kongregation fĂĽr die Glaubenslehre ĂĽber die Segnung von Verbindungen von Personen […]

Augustinus: Joseph ist im wahren Sinn Vater Jesu

Fortsetzung der Reihe bei Kathnews ĂĽber den Heiligen Joseph im Josephsjahr.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 27. Februar 2021 um 13:39 Uhr

Hatte der heilige Ambrosius die wahre Ehe von Maria und Joseph damit begrĂĽndet, dass beide einen naturrechtlich vollgĂĽltigen Ehekonsens hatten, so begrĂĽndet der heilige Augustinus sie damit, dass bei beiden alle GĂĽter der Ehe vorhanden sind. DarĂĽber hinaus betont er die wahre Vaterschaft des heiligen Joseph.  Augustinus (gest. 430) Wahre Ehe zwischen Maria und Joseph […]

Josephsjahr: Maria und Joseph haben eine wahre Ehe gefĂĽhrt

Fortsetzung der Kathnewsreihe ĂĽber den Heiligen Joseph im Josepshjahr.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Februar 2021 um 15:15 Uhr

Papst Franziskus rief am 8. Dezember letzten Jahres das Josephsjahr aus. Es endet am 8. Dezember 2021. Kathnews setzt seine Reihe ĂĽber der Heiligen Joseph fort. Weil die Ehe naturrechtlich  durch den Ehekonsens zustande kommt, also durch den Willensakt (=  Eheversprechen, „Jawort“), durch den sich Mann und Frau gegenseitig schenken und annehmen, konnte der heilige […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung