Buchbesprechung

„Rechtes Christentum?“ – Versuch einer Antwort in Buchform auf linksliberales Christentum in Politik und Gesellschaft

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 27. Dezember 2019 um 08:30 Uhr

Unter dem Titel „Rechtes Christentum?“ blicken die Autoren des vorliegenden Buches auf den Glauben „im Spannungsfeld von nationaler IdentitĂ€t, Populismus und HumanitĂ€tsgedanken“. Es handelt sich um eine Sammlung von elf AufsĂ€tzen – herausgegeben von Felix Dirsch, Volker MĂŒnz und Thomas Wawerka –, deren Autoren „die Positionen ‚rechter Christen‘ insbesondere in Bezug auf die Gestaltung der […]

Begriff und Wirklichkeit – Zur Neuausgabe einer Anthologie von Newmantexten anlĂ€sslich der Heiligsprechung des englischen Konvertiten und Kardinals

Eine Rezension von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 25. Oktober 2019 um 18:17 Uhr
GrĂŒnewald-Verlag

Die Heiligsprechung Kardinal Newmans am Sonntag, den 13. Oktober 2019, die ich hier kommentiert habe und außerordentlich begrĂŒĂŸe, ist dem Mainzer Matthias-GrĂŒnewald-Verlag Anlass gewesen, einen Querschnitt durch die Themen und Schriften des britischen Konvertiten neu aufzulegen. Die Anthologie, die als exemplarisch und reprĂ€sentativ gelten kann, um das Denken Newmans kennenzulernen und Einblick in Eigenart und […]

Rechtsanwendung muss geĂŒbt sein

Ein neues Lehrbuch fĂŒr Studierende des Kirchenrechts schließt eine LĂŒcke. Eine Rezension von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. September 2019 um 19:48 Uhr

Stuttgart (kathnews). In der Ausbildung von Studierenden des Kirchenrechts sind nicht nur Vorlesungen zu halten, sondern auch Übungen durchzufĂŒhren, die die FĂ€higkeit vermitteln, anhand von RechtsfĂ€llen die in den Vorlesungen erworbenen theoretischen Inhalte konkret anzuwenden. Das gilt insbesondere fĂŒr die StudiengĂ€nge fĂŒr den Lizentiat und den Doktorat in Kirchenrecht (lic. iur. can; dr. iur. can.), […]

Die Kunst des lÀssigen Anstands

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 24. Dezember 2018 um 11:37 Uhr

Alexander von Schönburg ist ein Meister darin, niederschwellig viel Substanz zu bieten. So liefert er in seinem Buch „Die Kunst des lĂ€ssigen Anstands“, erschienen bei Piper, einerseits kurzweilige und unterhaltsame Geschichten, die sich mit verschiedenen Tugenden befassen, inspiriert seine Leser aber gleichzeitig, selbst tugendhaft zu leben. Schönburg bleibt nicht bei oberflĂ€chlichen Beobachtungen, sondern prĂ€sentiert die […]

Die Lebensregeln des Jordan Peterson

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 23. Dezember 2018 um 07:01 Uhr
Bildquelle: Goldmann Verlag

Der kanadische Psychologe und Professor Jordan Peterson ist, besonders natĂŒrlich in Nordamerika, ein bekannter und profilierter Redner und Interviewpartner, dessen oftmals knallharte Ansagen schon viele Menschen dazu angeleitet haben, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Da lag es natĂŒrlich nahe, ein Buch zu schreiben, dass sozusagen ein „Lebensratgeber“ ist. „12 Rules For Life“ […]

„Revolte in der Kirche?“ – Einseitige Bewertung der Nachkonzilszeit

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 21. Dezember 2018 um 09:50 Uhr

Das vorliegende Buch aus dem Verlag Herder fragt: „Revolte in der Kirche?“ Wie der Titel andeutet, geht es um eine BeschĂ€ftigung mit dem PhĂ€nomen 1968, das in der Welt fĂŒr so viel Wirbel und VerĂ€nderung gesorgt hat. Schon im Vorwort dieser Sammlung von AufsĂ€tzen wird allerdings deutlich, dass das Jahr 1968 selbst von geringerer Bedeutung […]

Marsch durch Institutionen und Definitionen

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 12. Dezember 2018 um 10:40 Uhr

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und damit auch das 50. „JubilĂ€um“ der „Revolution“ von 1968. Grund genug, sich ein Buch vorzunehmen, dessen Autor jener Generation von 1968 und ihren VerĂ€nderungen kritisch gegenĂŒbersteht. Unter dem Titel „50 Jahre Umerziehung“, erschienen bei „Manuscriptum“, erlĂ€utert Josef Kraus kurz und knapp, wieso das Erbe von 1968 so […]

Kritische Auseinandersetzung mit Papst Franziskus

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 27. September 2018 um 14:58 Uhr

Seit rund einem Monat sieht sich das Pontifikat von Papst Franziskus neuen, geradezu gigantischen, StĂŒrmen ausgesetzt. Die Stimmung unter den Leuten und in den Medien, bis dahin oft euphorisch gegenĂŒber dem Papst, scheint sich ins Gegenteil umzukehren. Das beste Indiz fĂŒr einen derartigen Stimmungsumschwung dĂŒrfte die Titelgeschichte sein, die „Der Spiegel“ in dieser Woche veröffentlicht […]

Paul Badde: „Von Angesicht zu Angesicht – Das Antlitz Gottes in Manoppello“

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob BĂŒrger.
Erstellt von Hans Jakob BĂŒrger am 23. Dezember 2017 um 22:50 Uhr

Paul Baddes Buch „Von Angesicht zu Angesicht“ ist sicher fĂŒr all jene, die dem Schleierbild von Manoppello, dem „kostbarsten Schatz der katholischen Kirche“, verbunden sind, eine willkommene und aktualisierte Bestandsaufnahme dessen, was das „Muschelseidentuch“ ausmacht. Zuletzt hat kein geringerer als Robert Kardinal Sarah bezeugt: „Hier in Manoppello begegnen wir dem Antlitz Gottes von Angesicht zu […]

„Meditationen zum gesamten Kirchenjahr“

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob BĂŒrger.
Erstellt von Hans Jakob BĂŒrger am 27. November 2017 um 22:48 Uhr

Ludwig de Ponte, da Spanier eigentlich Luis de La Puente, wurde 1554 in Valladolid geboren. Er wurde Jesuit und war in seinem Orden als Philosophie- und Theologielehrer sowie als Rektor und Novizenmeister tĂ€tig und erwarb sich große Verdienste. Im Jahre 1624 starb er im Rufe der Heiligkeit. Ludwig de Ponte war in den vergangenen Jahrhunderten […]