Christentum

„Rechtes Christentum?“ – Versuch einer Antwort in Buchform auf linksliberales Christentum in Politik und Gesellschaft

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 27. Dezember 2019 um 08:30 Uhr

Unter dem Titel „Rechtes Christentum?“ blicken die Autoren des vorliegenden Buches auf den Glauben „im Spannungsfeld von nationaler IdentitĂ€t, Populismus und HumanitĂ€tsgedanken“. Es handelt sich um eine Sammlung von elf AufsĂ€tzen – herausgegeben von Felix Dirsch, Volker MĂŒnz und Thomas Wawerka –, deren Autoren „die Positionen ‚rechter Christen‘ insbesondere in Bezug auf die Gestaltung der […]

Wie ein Sauerteig wirkt das Evangelium

Predigt von Hw. Prof. Dr. theol. habil. Josef Spindelböck.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. August 2019 um 20:23 Uhr
Schafherde

Liebe BrĂŒder und Schwestern im Herrn! „FĂŒrchte dich nicht, du kleine Herde! Denn euer Vater hat beschlossen, euch das Reich zu geben.“ (Lk 12,32). Mit diesen Worten wendet sich unser Herr Jesus Christus im heutigen Evangelium nach Lukas an seine JĂŒnger. Wenn wir es im Zusammenhang der damaligen Zeit verstehen, so begreifen wir, dass diese […]

Kein Christentum ohne Kreuz

Angepaßter Glaube ohne die Kraft des Evangeliums.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 10. Juni 2019 um 11:31 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Afrika (kathnews/CF/Fidesdienst). „Eine der großen existenziellen Tendenzen unserer heutigen Welt ist es, alles ’schmerzfrei‘ gestalten zu wollen. Viele Christen in Afrika trĂ€umen von einem friedlichen Leben ohne Leiden und Opfer. In der Praxis trĂ€umen wir von einem schmerzfreien Christentum“, so Pater Donald Zagore, ivorischer Theologe von der Gesellschaft der Afrikamissionen. „Wir trĂ€umen von einem Leben […]

Schlagwörter: , , ,

Erwiesenermaßen der NĂ€hrboden der christlichen Theologie

Ein PlĂ€doyer fĂŒr Altgriechisch. Von Albert Volkmann.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. April 2019 um 14:15 Uhr
Europa

Griechisch – wozu das? Was kann der Abiturient damit anfangen? DarĂŒber rĂ€tseln heute in der Öffentlichkeit manche, die selbst mit dieser Sprache flĂŒchtig oder gar nicht in BerĂŒhrung gekommen sind. Wen wundert es, dass den Eltern der Blick fĂŒr das eigentliche Anliegen des Griechischunterrichts und damit des altsprachlichen Gymnasiums verstellt ist? Ein paar klĂ€rende Worte […]

Fest der Beschneidung des Herrn

Wiener Theologe Jan-Heiner TĂŒck wirbt fĂŒr Wiederaufnahme in den Festkalender.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 31. Dezember 2018 um 20:57 Uhr
Beschneidung Christi

Wien (kathnews/CF/Vatican News). Die Kirche soll das Fest Jesu Beschneidung wieder in ihren Festkalender aufnehmen. DafĂŒr wirbt der Wiener Theologe Jan-Heiner TĂŒck in einem Artikel in der Neuen ZĂŒricher Zeitung. Als Sohn einer jĂŒdischen Mutter sei Jesus beschnitten worden, jahrhundertelang habe ein Fest im liturgischen Kalender daran erinnert. Erst die Grundordnung des Kirchenjahres nach dem […]

70. Jahrestag der ErklÀrung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen

Am 10. Dezember 1948 verkĂŒndeten die Vereinten Nationen die „Allgemeine Deklaration der Menschenrechte“. Nach ihrer Frontstellung gegenĂŒber einem falschen Freiheitsbegriff im Zuge der AufklĂ€rung und der Französischen Revolution bekennt die Kirche sich erneut zu den Menschenrechten. Ein Beitrag von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 10. Dezember 2018 um 00:00 Uhr
Petersdom

Am 10. Dezember 1948, vor nunmehr 70 Jahren, wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen die „International Bill of Human Rights“ angenommen, die „Allgemeine Deklaration der Menschenrechte der Vereinten Nationen“. Vor dem Hintergrund der GrĂ€ueltaten des Zweiten Weltkrieges durch nationalsozialistische und kommunistische Diktaturen suchten die Menschen nach einem Weg, den Menschenrechten weltweit Geltung zu verschaffen. […]

GeneralsekretĂ€r CSU: Seehofer spricht das aus, was die ĂŒbergroße Mehrheit in unserem Land denkt

Deutschland ist historisch-kulturell nicht durch den Islam, sondern durch das Christentum geprÀgt. Seehofer eröffnete eine lang versÀumte Debatte.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. MĂ€rz 2018 um 12:01 Uhr
Frauenkirche in MĂŒnchen

MĂŒnchen (kathnews). Der Islam gehört nicht zu Deutschland, erklĂ€rte gestern der Innenminister Horst Seehofer (CSU). Deutschland sei durch das Christentum geprĂ€gt. Dazu gehöre der freie Sonntag, kirchliche Feiertage, Rituale wie z. B. Ostern. Dem widersprach Kanzlerin Merkel. Die historische PrĂ€gung Deutschlands sei zwar eine christliche, eine jĂŒdische, sagte ihr Sprecher Steffen Seibert. Aber inzwischen lebten in […]

WĂŒrdigung von Kardinal Lehmann durch jĂŒdische Seite

Von Felizitas KĂŒble.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 16. MĂ€rz 2018 um 21:16 Uhr

Mainz (kathnews/CF). Zum Tod von Kardinal Karl Lehmann veröffentlicht die aktuelle Ausgabe der „JĂŒdischen Allgemeinen“ einen aufschlußreichen Nachruf von Johannes Heil, dem Rektor der Hochschule fĂŒr JĂŒdische Studien in Heidelberg. Der Autor erinnert an den besonderen Einsatz des katholischen Bischofs fĂŒr eine christlich-jĂŒdische VerstĂ€ndigung. Er sei mit dem in Mainz geborenen Rabbiner Leo Trepp und […]

Wollen wir unsere christlich-abendlÀndische Kultur neu entdecken und wertschÀtzen?

Ein Kommentar von Prof. Dr. Hubert Gindert - "Forum Deutscher Katholiken".
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 11. Februar 2018 um 10:15 Uhr
Christus Pantokrator

ZunĂ€chst eine alte Geschichte: Im Jahre 476 n. Chr. hat der germanische SöldnerfĂŒhrer Odoaker den letzten römischen Kaiser Romulus Augustulus abgesetzt. Damit endete die letzte Epoche des Weströmischen Kaiserreichs. Odoaker verlangte vom römischen Senat, dass die kaiserlichen Insignien nach Byzanz, d.h. nach Ost-Rom, geschickt wurden. Das war das Zeichen des auch formalen Endes einer 800-jĂ€hrigen […]

„Wenn wir heute Karl den Großen feiern, dann verneigen wir uns vor den geistlichen Wurzeln Euro­pas“

Kardinal Dominik Duka, Erzbischof von Prag, feierte am vergangenen Sonntag, dem 28. Januar 2018, das Festhochamt zum Karlsfest im Aachener Dom.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Februar 2018 um 14:52 Uhr
Kaiserthron im Aachener Dom

Aachen/Prag (kathnews). „Wenn wir heute Karl den Großen feiern, dann verneigen wir uns vor den geistlichen Wurzeln Euro­pas, wir verneigen uns vor dem christli­chen Glau­ben und den europĂ€ischen Werten, die daraus erwachsen sind – und nicht vor der fundamenta­listischen LaizitĂ€t und ihren neomarxisti­schen Hel­fern.“ So Dominik Kardinal Duka, Erzbischof von Prag, in seiner Predigt am […]