Altgriechisch

Erwiesenermaßen der NĂ€hrboden der christlichen Theologie

Ein PlĂ€doyer fĂŒr Altgriechisch. Von Albert Volkmann.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. April 2019 um 14:15 Uhr
Europa

Griechisch – wozu das? Was kann der Abiturient damit anfangen? DarĂŒber rĂ€tseln heute in der Öffentlichkeit manche, die selbst mit dieser Sprache flĂŒchtig oder gar nicht in BerĂŒhrung gekommen sind. Wen wundert es, dass den Eltern der Blick fĂŒr das eigentliche Anliegen des Griechischunterrichts und damit des altsprachlichen Gymnasiums verstellt ist? Ein paar klĂ€rende Worte […]

Deutscher Altphilologenverband: Deutliche Zunahme im Fach Altgriechisch

Den steilsten Anstieg unter den Fremdsprachen zeigt derzeit die Sprache Homers.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Januar 2018 um 11:00 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Die Sprache der Ă€ltesten literarischen und geistesgeschichtlichen Werke Europas kann fĂŒr das Schuljahr 2016/2017 in der Belegung an allgemeinbildenden Schulen ein Plus von 6,6% verzeichnen. Damit ist das Griechische – abgesehen von der Sondersituation fĂŒr die FlĂŒchtlinge im schulpflichtigen Alter – das Sprachfach mit der grĂ¶ĂŸten prozentualen Zunahme und eine von zwei Fremdsprachen mit Zuwachs. […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung