Marx

Gefangen in der Sucht an der Vernichtung?

Einem wirklichen Erneuerungsprozess stehen vor allem jene im Wege, die sich zu Werkzeugen der Verleumdung und der Diskreditierung gemacht haben oder machen ließen. Ein Beitrag von Martin Lohmann.
Erstellt von Martin Lohmann am 25. September 2021 um 14:42 Uhr
Martin Lohmann

Manchmal entlarvt sich so mancher selbst. Und seine Sprache, die gewĂ€hlten Formulierungen, verraten viel. Wer die offizielle ErklĂ€rung des Limburger Bischofs und Konferenzvorsitzenden zu Kardinal Woelki liest, reibt sich die Augen – oder auch schon nicht mehr. BĂ€tzing nimmt die „Entscheidungen des Heiligen Vaters entgegen“. Wie gnĂ€dig und huldvoll doch. Das klingt alles sehr distanziert, […]

Schlagwörter: , , , ,

Papstbrief an Kardinal Marx: Kritik am Synodalen Weg und kritische Ermahnung

Der Vatikanist Ulrich Nersinger analysierte in einem Interview mit RND den Brief von Papst Franziskus an Kardinal Marx.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. Juni 2021 um 12:36 Uhr

Eschweiler (kathnews). Im GesprĂ€ch mit RND (Redaktionsnetzwerk Deutschland) analysierte der bekannte Vatikankenner Ulrich Nersinger den Brief des Papstes, in dem er das RĂŒcktrittsgesuch von Kardinal Marx abgelehnt hat. Es sei auffallend, so Nersinger, dass der Brief relativ lang und im Ton „sehr warmherzig und wohlwollend“ im Stil einer „persönliche(n) Reflexion“ geschrieben ist. Auffallend sei auch die […]

„Weide meine Schafe“

Papst lehnt RĂŒcktrittsgesuch des MĂŒnchener Erzbischofs ab.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Juni 2021 um 16:11 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Vatikan/MĂŒnchen (kathnews). Papst Franzikus hat das RĂŒcktrittsgesuch des Erzbischofs von MĂŒnchen, Reinhard Kardinal Marx, nicht angenommen. Heute wurde ein Brief des Heiligen Vaters an den MĂŒnchner Oberhirten bekanntgemacht. Kathnews veröffentlicht ihn im Folgenden: Lieber Bruder, vor allem: Danke fĂŒr Deinen Mut. Es ist ein christlicher Mut, der sich nicht vor dem Kreuz fĂŒrchtet, und der […]

„Er lĂ€sst andere die Drecksarbeit machen“

Peter Bringmann-Henselder vom Kölner Betroffenenbeirat ĂŒbt unverblĂŒmt scharfe Kritik an Kardinal Marx wegen dessen RĂŒcktrittsbitte an den Papst und verteidigt den Kölner Kardinal Woelki.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Juni 2021 um 14:50 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Köln/MĂŒnchen (kathnews). Peter Bringmann-Henseler vom Betroffenenbeirat des Erzbistums Köln ĂŒbt scharfe Kritik am RĂŒcktrittsersuchen von Kardinal Marx. „Eines muss man Kardinal Marx lassen: Er hat den Medien jetzt eine Steilvorlage geliefert, die schon seit geraumer Zeit den Wettbewerb austragen: ‚Wer schafft es, dass Woelki zurĂŒcktritt’“, sagt Peter Bringmann-Henselder in einem Interview der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ […]

Kardinal Marx tritt ab

Keine zweite Amtszeit als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. Februar 2020 um 18:19 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Bonn/MĂŒnchen (kathnews). Wie mehrere Internetportale berichten, teilte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) heute mit, dass der Erzbischof von MĂŒnchen und Freising, Reinhard Kardinal Marx fĂŒr eine zweite Amtszeit als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz nicht mehr zur VerfĂŒgung steht. Schon seit einiger Zeit stehe dies fĂŒr ihn fest, teilte er den deutschen Bischöfen in einem Brief mit. […]

Schlagwörter: , , , ,

Kirchenrechtler: Ein „synodaler Weg“ hat keinerlei Verbindlichkeit

In einem Interview der „Tagespost“ nimmt der emeritierte und weltweit anerkannte Kirchenrechtler Winfried Aymans Stellung zu Äußerungen des DBK-Vorsitzenden Kardinal Marx ĂŒber den „synodalen Weg".
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. MĂ€rz 2019 um 14:20 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

MĂŒnchen (kathnews). Auf die Frage von Regina Einig in der jĂŒngsten Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“, welche Verbindlichkeit den BeschlĂŒssen eines „synodalen Weges“ zukomme, antwortet der MĂŒnchener Prof. em. fĂŒr Kirchenrecht Winfried Aymans kurz und bĂŒndig mit einem klaren: „Keine“. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx bzw. die Deutsche Bischofskonferenz  wĂŒrden, so Prof. […]

Kardinal MĂŒller: „Eine ‚klerikal-mĂ€nnerbĂŒndische Gruppe‘“

Der ehemalige PrĂ€fekt der Glaubenskongregation wirft Unterzeichnern des offenen Briefes einen „Anschlag auf die Einheit“ der Kirche und Missbrauch des Missbrauchs vor.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Februar 2019 um 10:34 Uhr
Kardinal MĂŒller

WĂŒrzburg (kathnews). Kardinal Gerhard Ludwig MĂŒller bezeichnet in der jĂŒngsten Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ die Unterzeichner des offenen Briefes prominienter Katholiken mit der Forderung nach Reformen in der Kirche als „eine klerikal mĂ€nnerbĂŒndische Gruppe“, die Behauptungen aufstellte, die weder nachprĂŒfbar noch logisch einsichtig seien. Die umstrittenen Priester Ansgar Wucherpfennig, Klaus Mertes (beide Jesuiten) […]

Priesterkreis Communio veritatis fordert Kardinal Marx zum RĂŒcktritt auf

Kardinalsfarbe Rot nicht die Flagge eines Neo-Marxismus, sondern Verteidigung des katholischen Glaubens bis zum Blutvergießen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. Januar 2019 um 10:28 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Paderborn (kathnews/Communio veritatis). Am Fest der Taufe des Herrn 2019 fordert der Priesterkreis Communio veritatis den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Reinhard Marx zum RĂŒcktritt auf. Der Priesterkreis wirft dem Kardinal vor, er missbrauche sein geistliches Amt, indem er die Sakramente der Kirche offenkundig als seinen Privatbesitz ansehe, den er beliebig auf dem Altar des […]

„Stunde der Wahrheit“ fĂŒr die Kirche

Das Kreuz mit dem Missbrauch - Gedenktag fĂŒr Opfer auf Anregung von Papst Franziskus.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. November 2018 um 11:31 Uhr
Kreuzigung Christi

MĂŒnchen (kathnews/DBK/Ebst. MĂŒnchen und Freising). Im MĂŒnchner Liebfrauendom hat Kardinal Reinhard Marx einen Gottesdienst anlĂ€sslich des Gedenktags fĂŒr Opfer sexuellen Missbrauchs gehalten und sich dabei dankbar gezeigt, dass fĂŒr die Kirche die „Stunde der Wahrheit“ gekommen sei. „Wir dĂŒrfen den Betroffenen, den Opfern, dankbar sein, dass sie sich geĂ€ußert haben, dass sie sprechen, oft nach […]

Kardinal Marx: Tötung ungeborenen menschlichen Lebens keine „normale“ Ă€rztliche Dienstleistung

Am 22. September findet in Berlin der „Marsch fĂŒr das Leben“ statt.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 21. September 2018 um 08:54 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Berlin (kathnews/DBK). Am kommenden Samstag (22. September 2018) findet erneut der „Marsch fĂŒr das Leben“ in Berlin statt. Der Bundesverband Lebensrecht e. V. ruft dabei zum Schutz menschlichen Lebens von der EmpfĂ€ngnis bis zum natĂŒrlichen Tod auf. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, erinnert in einem Grußwort an die aktuellen politischen Debatten, in […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung