Klerus

Erneut erteilt Papst Franziskus einer Klerikalisierung von Frauen eine Absage

Akolythat und Lektorat sind nicht mehr nur MĂ€nnern vorbehalten. Papst Franziskus Ă€nderte mit einem Motu Proprio die entsprechende Norm im Gesetzbuch der Katholischen Kirche. HintergrĂŒnde und Motive dazu in einem Brief des Papstes an den PrĂ€fekten der Glaubenskongregation. Einleitung (kursiv) und Übersetzung des Briefes aus dem Italienischen von Dr. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Januar 2021 um 14:15 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews). Am Fest der Taufe des Herrn, dem 10. Januar 2021, hat Papst Franziskus in seinem Motu Proprio „Spiritus Domini“ das Gesetz, dass nur MĂ€nnern die auf Dauer angelegten DienstĂ€mter des Lektorates und des Akolythates vorbehalten sind, aufgehoben (derogiert). Mit Inkraftreten der GesetzesĂ€nderung sind diese dauerhaften Dienste nun auch fĂŒr Frauen zugĂ€nglich. Die Norm […]

„Kein Götzendiener erhĂ€lt Erbteil am Reich Christi und Gottes“

Kardinal MĂŒller spricht Klartext.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. November 2019 um 15:31 Uhr
Kardinal MĂŒller

Rom (kathnews). Menschen aus der Amazonasregion, die die Taufe empfangen haben, gehören zu Christus. Darum können sie „nicht innerhalb eines katholischen Kultes Götzenverehrung betreiben“. Das stellte Kardinal Ludwig MĂŒller in einem Beitrag von Regina Einig in der jĂŒngsten Ausgabe der katholischen Wochzeitung „Die Tagespost“ klipp und klar fest. Wenn die Menschen nicht katholisch seien, gehörten […]

Kardinal MĂŒller: „Eine ‚klerikal-mĂ€nnerbĂŒndische Gruppe‘“

Der ehemalige PrĂ€fekt der Glaubenskongregation wirft Unterzeichnern des offenen Briefes einen „Anschlag auf die Einheit“ der Kirche und Missbrauch des Missbrauchs vor.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Februar 2019 um 10:34 Uhr
Kardinal MĂŒller

WĂŒrzburg (kathnews). Kardinal Gerhard Ludwig MĂŒller bezeichnet in der jĂŒngsten Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ die Unterzeichner des offenen Briefes prominienter Katholiken mit der Forderung nach Reformen in der Kirche als „eine klerikal mĂ€nnerbĂŒndische Gruppe“, die Behauptungen aufstellte, die weder nachprĂŒfbar noch logisch einsichtig seien. Die umstrittenen Priester Ansgar Wucherpfennig, Klaus Mertes (beide Jesuiten) […]

Missbrauch: Homosexuelle Taten sind die Hauptursache

Kardinal MĂŒller im Interview mit dem katholischen TV-Sender EWTN.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 9. Oktober 2018 um 07:53 Uhr
Kardinal MĂŒller

Vatikan (kathnews/CF/EWTN/kath.net). Kardinal Gerhard MĂŒller erklĂ€rte in einem Interview mit dem katholischen TV-Sender EWTN, das Problem des Mißbrauchs in der Kirche sei nicht durch Klerikalismus oder PĂ€dophilie verursacht, sondern durch eine aggressiv ausgeĂŒbte HomosexualitĂ€t, von denen Jugendliche oder junge Erwachsene als Opfer betroffen seien: „Die ĂŒberwiegende Mehrheit der Opfer von MissbrĂ€uchen durch Kleriker sind keine […]

Die Reform des Papstes lĂ€ĂŸt sich auf diesen einen Punkt bringen

Wenn der vergangene Woche vorgelegte 12-Punkte-Plan des Papstes zur Kurienreform eines zeigt, dann, dass Franziskus eine Vision einer einfacheren, weniger klerikalen Kirche hat, die aber steht und fÀllt mit einer Frage: der persönlichen Bekehrung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 29. Dezember 2016 um 22:46 Uhr

Von Elise Harris und Anian Christoph Wimmer: Vatikan (kathnews/CNA-Deutsch). In seinem am 22. Dezember vorgelegten Reform-Katalog betonte der Papst gegenĂŒber KardinĂ€len und ranghohen Kurienvertretern, dass seine Reform nur effektiv sein werde, wenn sie von MĂ€nnern und Frauen ausgefĂŒhrt werde, die sich selber als praktizierende Katholiken neu bekehren, nicht einfach nur neues Personal darstellen. Franziskus wörtlich: […]

Schlagwörter: , , , , ,

Die Verteidigung der Sexualmoral war zu allen Zeiten schwer

Das Vorbild der heiligen Agnes.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 1. Juni 2015 um 14:05 Uhr
Schafherde

Kommentar von Mathias von Gersdorff: Wir leben in einer Zeit, in der leider auch viele Kleriker schnell bereit sind, elementare Wahrheiten des katholischen Glaubens oder der katholischen Lehre ĂŒber Bord zu werfen. Der Grund fĂŒr diese bedauerliche Haltung ist nicht selten Furcht vor Spott oder gar aggressiver Ablehnung. Selbst praktizierte HomosexualitĂ€t als SĂŒnde zu bezeichnen, fĂ€llt […]

Gerechter Umgang mit TĂ€tern des sexuellen Missbrauchs

Bischof Ackermann gegen starre Nulltoleranz.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. Mai 2014 um 14:07 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Ein Kommentar von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann sprach sich auf dem Katholikentag in Regensburg gegen eine starre Nulltoleranz bei der kirchlichen Bestrafung von MissbrauchstĂ€tern aus. Sie hĂ€tten wie alle StraftĂ€ter einen Anspruch auf ein gerechtes Urteil, sagte der Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz laut Medien gestern in Regensburg. Nicht […]

Lumen gentium. Artikel 12

Das prophetische Amt Christi.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Mai 2014 um 19:02 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

EinfĂŒhrung von Gero P. Weishaupt: Bevor Papst Pius XII. am 15. August 1950 das Dogma von der leiblichen Himmelfahrt Mariens verkĂŒndigte, hatte er vorher den Bischöfen in aller Welt die Frage zukommen lassen, ob diese Lehre in ihren Diözesen geglaubt wird. Die Bischöfe antworteten, dass dieses Geheimnis in den Diözesen der Welt, abgesehen von wenigen […]

Wortlaut des vatikanischen Bulletin zur Causa Limburg

Zu einem Klima der Barmherzigkeit und Versöhnung zurĂŒckfinden.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 27. MĂ€rz 2014 um 08:03 Uhr
Hoher Dom zu Limburg

Vatikan (kathnews/CF). Lesen Sie hier das Bulletin im Wortlaut: »Im Hinblick auf die Verwaltung der Diözese Limburg, in Deutschland, hat die Kongregation fĂŒr die Bischöfe eingehend den Bericht jener Kommission studiert, die nach dem Willen des Bischofs und des Domkapitels eingesetzt wurde, um eingehende Untersuchungen im Hinblick auf die beteiligten Verantwortlichkeiten beim Bau des Diözesanen […]

Die Tradition in guter Kondition

PiusbrĂŒder spielen Eishockey bei Priestertreffen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 12. MĂ€rz 2014 um 08:23 Uhr
Kleriker beim Eishockey

Winona (kathnews/pius.info). Zum dritten Mal in 24 Jahren gewannen die Priester das Hockeyspiel wĂ€hrend des Priestertreffens in Winona, zu dem die Priester des US-Distrikts im Seminar zusammenkommen. In dem traditionellen Spiel treten Seminaristen gegen Priester an! Es besteht kein Zweifel: die Tradition lebt. Eines der wichtigen jĂ€hrlichen Ereignisse beim einwöchigen Treffen der Priester des US-Distriktes […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung