Lumen Gentium

„Dem Wesen nach und nicht bloß dem Grad nach“

In Bezug auf das Amt des Pfarrers ist die Instruktion der Kleruskongregation „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ auch vor dem Hintergrund der Lehre des Zweiten Vatikanischen Konzils zu lesen, dass zwischen dem Weihepriestertum und dem Taufpriestertum der Laien sowohl ein gradueller als auch ein wesentlicher Unterschied besteht. Kathnews dokumentiert die entsprechenden Aussagen der Instruktion. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. Juli 2020 um 15:13 Uhr
Priesterkragen

Rom (kathnews). Bei der Frage nach den Möglichkeiten der Beteiligung von Laien an der Gemeindeleitung, die unter dem Stichwort “Kooperative Pastoral” in manchen Diözesen, vor allem deutschsprachigen Raum, ein Problem darstellt, insofern – auch vom Vatikan beanstandete – Fehlentwicklungen zu beobachten sind, die die Rolle des Pfarrers als des “eigen(en)  Hirten” einer Pfarrei (can. 519) auszuhöhlen […]

Kardinal Woelki: „Synodaler Weg“ ist quasi ein protestantisches Kirchenparlament

Im Widerspruch zum Zweiten Vatikanischen Konzil.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Februar 2020 um 14:02 Uhr

Frankfurt/Köln (kathnews). Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woeki, sieht laut einem Interview mit dem Kölner Domradio seine BefĂĽrchtungen bestätigt, dass der von der DBK und ZdK organisierte Dialog (sog. „Synodalen Weges“) auf ein protestantisches Kirchenparlament hinauslaufe.  Der organisierte Dialog stelle die hierarchische Ordnung der Kirche infrage. Mit der ersten Synodalversammlung ist der Kölner Erzbischof […]

Unbarmherziges Kirchenrecht?

Kirchenrecht und Zweites Vatikanisches Konzil.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Mai 2015 um 17:16 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Von Markus Lederer: Oftmals wird dem geltenden Kirchenrecht (CIC/1983) eine Unvereinbarkeit mit der heutigen, pastoralen Lebenswirklichkeit unterstellt. Es gilt als ĂĽberholt, „unpastoral“ und „unbarmherzig“. Es drängt sich die Frage auf: „Kirchenrecht – Wozu?“ Bei solchen Diskussionen wird völlig vergessen aus welchen Quellen sich das geltende Kirchenrecht speist. Denn ein Hauptgrund fĂĽr die Entstehung des CIC/1983 […]

VerkĂĽndigung und Glaubenszeugnis der Laien in der Welt

Mitarbeit an der amtlich-hierarchischen Verkündigung nur in Ausnahmefällen. Was das Zweite Vatikanische Konzil über das Prophetenamt der Laien sagt. Lumen gentium, Artikel 35.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. März 2015 um 11:01 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Von Gero P. Weishaupt: Immerfort weist das Zweite Vatikanische Konzil auf den „Weltcharakter“ (indoles saecularis) der Laien hin. Das gilt auch und ganz besonders in der AusĂĽbung ihres VerkĂĽndigungsauftrages, d.h. des Glaubenszeugnisses, wozu sie durch Taufe und Firmung befähigt und verpflichtet sind. Durch die Taufe erhalten die Laien Anteil am Prophetenamt Christi und in ihm […]

Das Neue ist eigentlich das Alte

Vatikanum II und die Teilnahme der Laien am Priestertum Christi. Einleitung und Text von Lumen gentium 34.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. März 2015 um 22:24 Uhr
Kelch

Von Gero P. Weishaupt: Es ist die Berufung der Laien, die Kirche in der Welt präsent zu machen. Das ist die Kernaussage von Artikel 33 von Lumen gentium. Die Sendung der Laien sehen die Konzilsväter verankert in ihrer Teilhabe am dreifachen Amt Christi, das bereits in dieser Reihe mehrmals angesprochen worden ist: das Priester- Propheten- […]

Vatikanum II: Berufung der Laien ist es, die Kirche in der Welt präsent zu machen

Vatikanum II. ist noch nicht rezepiert. Lumen gentium Artikel 33. Einleitung und Text.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. Februar 2015 um 11:21 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Das Konzil lehrt den Weltcharakter (indoles saecularis) der Laien. Die Welt, nicht der Altarraum ist der den Laien zukommende Raum ihrer Sendung und ihres Apostolates. Davon war schon die Rede in Artikel 31 von Lumen gentium. Das Apostolat der Laien In einer Linie mit Aussagen der Päpste Pius XI. und […]

Vatikanum II.: Gleichheit und Verschiedenheit im Volk Gottes

Lumen gentium, Artikel 32.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Februar 2015 um 16:15 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Im Volk Gottes, der Kirche, gibt es Gleichheit und Verschiedenheit: Gleichheit im Glauben, der Taufe, der WĂĽrde, der Teilhabe an der einen Sendung der Kirche, Verschiedenheit aber in der Berufung, den Funktionen und der Teilhabe am einen Priestertum Christi (vgl. Lumen gentium Nr. 10). Die Unterschiede, die notwendig in der […]

Die Welt, nicht der Altar oder die Kanzel ist der eigentliche Ort des Laien

Vatikanum II ĂĽber den Weltcharakter des Laien. Artikel 31 von Lumen gentium.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Februar 2015 um 22:47 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Nach der Reihe „Papst Benedikt XVI. und der Islam“ setzt Kathnews die Reihe ĂĽber ausgewählte Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils fort. Diese Reihe versteht Kathnews als eine WĂĽrdigung des Zweiten Vatikanischen Konzils, das vor 50 Jahren tagte und am 8. Dezember 1965 beendet wurde. Mit der Veröffentlichung einschlägiger Texte des […]

Lumen gentium, Artikel 30

Die Laien.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. Dezember 2014 um 19:56 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Ein besonderes Anliegen des Zweiten Vatikanischen Konzils stellen die Laien dar. Den Konzilsvätern lag daran, in Anbetracht des ĂĽber Jahrzehnte vor allem seit Anfang des 19. Jahrhunderts sich bewährtem Engagements der Laien in Kirche und Geselleschaft – man denke z.B. an die „Katholische Aktion“ unter Papst Pius XI. – ihre […]

Lumen gentium, Artikel 29

Die Diakone.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Dezember 2014 um 21:01 Uhr
Alte Messe - Levitenamt

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Nach dem Episkopat (Bischofsamt) und dem Presbyterat (Priestertum) richten die Konzilsväter ihre Aufmerksamkeit auf den Diakonat (diaconatus). Es steht auf der untersten Stufe des dreigliedrigen Weiheamtes (ordo). Die Kirche lehrt die Sakramentalität des Diakonates Zwar ist die Sakramentalität des Diakonats (noch) nicht definierte Glaubenslehre der Kirche, doch kann sie als […]