Lumen Gentium

Lumen gentium, Artikel 25

Unterschiedlicher Verpflichtungsgrad kirchlicher Lehren. Die Relevanz dieses Artikels fĂĽr den Dialog mit der Piusbruderschaft.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. Oktober 2014 um 18:35 Uhr

Einleitung von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Ermächtigt durch Christus ĂĽben die Bischöfe zusammen und in Einheit mit dem Bischof von Rom, ihrem Haupt, im Rahmen ihrer Sendung den Dienst des Lehrens und des VerkĂĽndigens (munus docendi) aus. Das Konzil thematisiert dabei sowohl das universale Lehramt des Papstes und des Bischofskollegiums (mit dem Papst als seinem […]

Unterschiedliche Lehrautorität der Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils

Bei Anerkennung der „Lehrmäßigen Erklärung“ der Glaubenskongregation kann die Piusbruderschaft „Eigenheiten behalten“ und wird Personalprälatur.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Oktober 2014 um 13:32 Uhr
P. Franz Schmidberger

Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Das Zweite Vatikanische Konzil hat in Artikel 25 seiner Kirchenkonstitution Lumen gentium auf die unterschiedlichen Grade der Lehrautorität hingewiesen. Diese betreffen auch die Texte des letzten Konzils selber. Den unterschiedlichen Verbindlichkeitsgraden entsprechen auch unterschiedliche Grade der Zustimmung seitens der Gläubigen. In meiner Reihe „Ausgewählte Texte des Zweiten Vatikanischen  Konzils“ hier bei […]

Lumen gentium, Artikel 24

Sendung der Bischöfe durch Jesus Christus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. Oktober 2014 um 17:28 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Lumen gentium thematisiert in den vier Artikeln 24-27 die Sendung der Bischöfe, genauer der Bischöfe, die einer Diözese, einem Teil des Volkes Gottes, als Oberhirten vorstehen. Nachdem im folgenden Artikel 24 allgemein einleitend ĂĽber deren Sendung und Bevollmächtigung durch Jesus Christus die Rede ist, kommen in den drei anderen Artikeln die einzelnen Aufgaben (munera) der […]

Lumen gentium, Artikel 23

„Kollegiale Gesinnung“ der Bischöfe.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Oktober 2014 um 21:14 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Neben der Kollegialität im eigentlichen theologischen Sinn, wie sie in Artikel 22 der Kirchenkonstitution dargelegt wird, besteht zwischen den Bischöfen in Gemeinschaft mit dem Papst eine wechselseitige Beziehung, eine „kollegiale Gesinnung“ (affectus collegialis). Gemeint ist ein Geist der Zusammenarbeit und Mitverantwortung der einzelnen Bischöfen als Hirten verschiedener Teilkirchen untereinander und […]

Lumen gentium, Artikel 22

Primat und Kollegialität.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. September 2014 um 18:07 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Die Väter des Ersten Vatikanischen Konzils kamen wegen des deutsch-französischen Krieges (1870 bis 1871) nicht mehr dazu, die Lehre vom Primat des Papstes und seiner Unfehlbarkeit durch die Lehre von der Kollegialität der Bischöfe zu ergänzen. Die TextentwĂĽrfe, die die Kollegialität thematisierten, landeten in den Archiven. So blieb das Konzil […]

Lumen gentium, Artikel 21

Die sakramentale BegrĂĽndung des Bischofsamtes.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. August 2014 um 13:17 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Durch das Bischofsamt, so die Konzilsväter im ersten Abschnitt des Artikel 21 von Lumen gentium, ist Christus seiner Kirche gegenwärtig und wirkt in ihr. Denn das Bischofsamt verleiht die FĂĽlle der seinsmäßigen Teilhabe am dreifachen Amt Christi als des Priesters, Lehrers und Hirten seiner Kirche. Authentische Lehre der Kirche von […]

Lumen gentium, Artikel 20

Die Bischöfe sind die Nachfolger der Apostel.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. August 2014 um 19:58 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: In Artikel 20 von Lumen gentium legen die Konzilsväter die Lehre von der apostolischen Sukzession der Bischöfe dar. Der Text gipfelt in der Feststellung: „Aus diesem Grunde lehrt die Heilige Synode, dass die Bischöfe aufgrund göttlicher Einsetzung an die Stelle der Apostel als Hirten der Kirche getreten sind. Wer sie […]

Lumen gentium, Artikel 19

Das Apostelkollegium besteht im Kollegium der Bischöfe fort.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. August 2014 um 16:43 Uhr
Christus Pantokrator

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Viele Schriftstellen zitierend zeigen die Konzilsväter, dass Christus seine Kirche auf die zwölf Apostel gegrĂĽndet hat, um – mit seiner Vollmacht, an der sie teilhaben, ausgestattet – „das Reich Gottes zu verkĂĽnden“. Diese Gruppe der Zwölf hat der Herr „nach Art eines Kollegiums“ (ad modum collegii) bzw. als einen festen […]

Lumen gentium, Artikel 18

Die hierarchische Verfassung der Kirche, insbesondere das Bischofsamt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. August 2014 um 16:08 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Mit Artikel 18 beginnt der dritte Teil von Lumen gentium. Er ist lehrmäßig der bedeutendste und gewichtigste der ganzen Kirchenkonstitution, ja sogar des gesamten zweiten Vatikanischen Konzils. Nachdem in den ersten beiden Kapiteln die Kirche als solche, ihr Wesen, beschrieben wurde, wenden sich die Konzilsväter im dritten Kapitel der hierarchischen […]

Lumen gentium, Artikel 16

Zuordnung auch der Nichtchristen zum Volk Gottes, der Kirche.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Juli 2014 um 10:48 Uhr
Papst Pius XII., Krönung

Einleitung von Gero P. Weishaupt. Handelte Artikel 15 von der Zuordnung der nichtkatholischen Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften zur wahren Kirche Christi, die in der Katholischen Kirche voll verwirklicht ist, so nimmt Artikel 16 Nichtchristen und Nichtglaubende und ihre Beziehung zum Volk Gottes in den Blick. Da Christus der Weg, die Wahrheit und das Leben ist […]