Topthema

„Es lebe der Papst-Papstkönig“

Eine LektĂĽre zum Ende des alten Kirchenstaates.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Dezember 2019 um 23:21 Uhr

Heute scheint es undenkbar, dass der Papst aktiv in Kriege verwickelt ist. Von 1860 bis 1870 aber kämpfte der Kirchenstaat um sein Bestehen. Damals lautete der Schlachtruf des italienischen Freischärlers Giuseppe Garibaldi: „Roma o Morte! – Entweder Rom oder den Tod!”. Trotz seiner historischen Tragweite findet dieser Abschnitt der italienischen Unabhängigkeitskriege kaum fachliche Aufarbeitung. Der […]

Schlagwörter: , , ,
Aktuelle News

50 Jahre neues Messbuch: Auch das neue Messbuch sieht die Zelebration zum Osten (ad orientem) vor

Der frühere Dompfarrer des Altenberger Domes im Erzbistum Köln erklärte in einem Interview des Domradios, warum er als amtierender Pfarrer die heilige Messe nach dem neuen Messbuch zum Osten zelebriert hat.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 8. Dezember 2019 um 13:10 Uhr
Alte Messe

Altenberg/Köln (kathnews). Unter dem theologisch unkorrekten, aber als Blickfänger verständlichen und nachvollziehbaren Titel „Mit dem RĂĽcken zum Volk“ veröffentlichte das Kölner Domradio ein Interview mit dem frĂĽheren Dompfarrer des Altenberger Domes, Msgr. Johannes Börsch. Das Interview hatte Jan Hendrik Stens gefĂĽhrt. Liturgie: Theozentrik und Christozentrik, nicht Anthropozentrik Warum er der Gemeinde bei der Messe den […]

50 Jahre Römisches Messbuch Papst Pauls VI.

Zweiter Adventssonntag – Die „Tagesgebete“ (Collecta) des Römischen Ritus. Von Gero P. Weishaupt
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Dezember 2019 um 13:44 Uhr

Zusammen mit dem Introitus, dem Eröffnungsvers der heiligen Messe, hebt die Collecta („Tagesgebet“) das liturgische Geheimnis, das am jeweiligen Tag gefeiert wird, ins Wort. Im Folgenden wird die Collecta beider Formen des Römischen Ritus fĂĽr den zweiten Adventssonntag mit den lateinischen Originaltexte und deren Ăśbersetzungen vorgestellt. Die Ăśbersetzung der Collecta im Messbuch der klassischen Form […]

Gegenüberstellung der „Tagesgebete“ (Collecta) des Römischen Ritus

Am 1. Adventssonntag 1969 trat das neue Missale Romanum in Kraft. Kathnews stellt in einer Reihe die Tagesgebete (Collecta) des klassischen und des neuen Missale gegenĂĽber.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. November 2019 um 12:21 Uhr
Missale Romanum

Vor 50 Jahren, am 30. November 1969, damals der 1. Adventssonntag, trat das neue Messbuch in Kraft. Es ist im Pontifikat Pauls VI. herausgegeben worden und versteht sich als das Ergebnis der nachkonziliaren Liturgiereform, deren Prinzipien in der Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium dargelegt sind. Rechtliche Gleichstellung Seit dem Motu Proprio „Summorum Pontificum“ Papst Benedikts XVI. vom […]

Neue Sammlung von Gebeten und Andachten erschienen

Eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 29. November 2019 um 23:02 Uhr

Als 1975 das Einheitsgesangbuch Gotteslob erschien, waren die DiözesangesangbĂĽcher, die häufig in den 1950er Jahren noch einmal neu herausgegeben worden waren, Geschichte. Der emeritierte Ordinarius fĂĽr Liturgiewissenschaft an der Theologischen Fakultät Trier, Msgr. Prof. em. Dr. theol. Andreas Heinz, etwa bedauerte mit Blick auf das Trierer Gesang- und Gebetbuch von 1955, dass es aufgrund des […]

Papst Franziskus verurteilt Mobbing als Seuche

Einsamkeit ist die schrecklichste Armut.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 26. November 2019 um 08:25 Uhr
Skulptur

Tokio (kathnews/Vatican News). Bei einem Treffen mit Jugendlichen an diesem Montag in Tokio griff Papst Franziskus zu einer ungewöhnlichen Formulierung: Sie sollten doch trotz des gesellschaftlichen Drucks, der auf ihnen laste, nicht „wie Zombies“ werden. Auch in einer hektischen Gesellschaft sei es möglich „Platz fĂĽr Gott zu schaffen“. „Nicht selten kann man beobachten, dass ein […]

Ideologische Mode-SĂĽnden im Katechismus?

Ein GedankenanstoĂź von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 23. November 2019 um 17:37 Uhr
Petersdom

Papst Franziskus hat seine Absicht bekanntgegeben, eine neue SĂĽnde, eine ökologische SĂĽnde, in den Katechismus einzutragen. Dazu ist zu fragen: Ist das nötig, und ist es möglich? Das sogenannte Dominium terrae – aus Gen 1, 28 entnommen – und das fĂĽnfte Gebot des Dekalogs: Du sollst nicht töten sind ohnehin in Zusammenschau zu sehen und […]

Gläubige suchen Rechtsschutz vor Gesetzen und Verwaltungsmaßnahmen ihrer Bischöfe

Kirchenrechtliche Hintergründe zur überraschenden Intervention des Heiligen Stuhles, womit er das Gesetz zur Umsetzung der Ergebnisse der Diözesansynode im Bistum Trier und damit die Schrumpfung der rund 900 Pfarreien auf 35 "Pfarreien der Zukunft" vorerst ausgesetzt hat.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. November 2019 um 21:13 Uhr
Bischof Stephan Ackermann

Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt „Den Gläubigen steht es zu, ihre Rechte, die sie in der Kirche besitzen, rechtmäßig geltend zu machen und sie nach MaĂźgabe des Rechts vor der zuständigen kirchlichen Behörde zu verteidigen.“ So formuliert es der kirchliche Gesetzgeber in can. 221 des Codex Iuris Canonici, des Gesetzbuches der Katholischen Kirche. […]

Schlagwörter: , , , ,

Die Gläubigen in den Tempel der Römischen Liturgie eingeführt – zum heutigen 50. Jahrgedächtnis des amerikanischen Priesters Sylvester P. Juergens

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 21. November 2019 um 06:41 Uhr

2019 ist ein Jahr, in dem fĂĽr die katholische Kirche viele Goldene Jubiläen oder fĂĽnfzigste Jahrestage sich aneinanderreihen, die einen Bezug zur Liturgiereform Pauls VI. aufweisen oder zur Verteidigung der Tradition, an exponierter Stelle gerade verstanden als Bewahrung der liturgischen Ăśberlieferung. Am 3. April 1969 promulgierte Paul VI. seinen Novus Ordo Missae, der in den […]

„Kein Götzendiener erhält Erbteil am Reich Christi und Gottes“

Kardinal MĂĽller spricht Klartext.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. November 2019 um 15:31 Uhr
Kardinal MĂĽller

Rom (kathnews). Menschen aus der Amazonasregion, die die Taufe empfangen haben, gehören zu Christus. Darum können sie „nicht innerhalb eines katholischen Kultes Götzenverehrung betreiben“. Das stellte Kardinal Ludwig MĂĽller in einem Beitrag von Regina Einig in der jĂĽngsten Ausgabe der katholischen Wochzeitung „Die Tagespost“ klipp und klar fest. Wenn die Menschen nicht katholisch seien, gehörten […]