Topthema

Trierer Bischof zu Gesprächen in Rom

Aussetzung der Synodenumsetzung: Auf Gespräch folgen Beratungen
Erstellt von kathnews-Redaktion am 4. Juni 2020 um 14:00 Uhr
Bischof Stephan Ackermann

Trier – Bischof Dr. Stephan Ackermann wird am 5. Juni in Rom zu Gesprächen in der Kleruskongregation sein. Die Gespräche sind Teil des römischen PrĂĽfverfahrens im Zuge der Aussetzung des Gesetzes zur Umsetzung der Diözesansynode. Bischof Ackermann wird begleitet von Generalvikar Dr. Ulrich von Plettenberg und dem Leiter des SynodenbĂĽros, Christian Heckmann. Nach Angaben von […]

Aktuelle News

Berufungen zum Ordensleben heute in Selbstzeugnissen

Eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 2. Juni 2020 um 23:57 Uhr

Im Asslarer Verlag adeo ist im Februar dieses Jahres ein Buch der Autorin Stephanie Mende erschienen, das den Ausruf des Entsetzens Um Gottes willen zum Titel hat. Damit trifft er gut die häufige Erstreaktion, wenn eine Tochter, ein Sohn den Eltern eröffnet, er oder sie wolle ins Kloster gehen. Und nach genau dieser BegrĂĽndung sucht […]

Augustinus: „Begeht in Freude diesen Tag!“

Pfingsthomilie des heiligen Augustinus (Sermo 271: PL 38, 1245-1246) Ăśbersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. Mai 2020 um 13:04 Uhr

Ein freudiger Tag hat uns erleuchtet. An ihm erstrahlt die heilige Kirche in den Blicken der Gläubigen und glänzt in ihren Herzen. Jawohl, wir feiern den Tag, an dem der Herr Jesus Christus nach seiner Auferstehung verherrlicht durch seine Himmelfahrt den Heiligen Geist gesandt hat. Denn so steht es im Evangelium geschrieben. Er sagte: „Wenn […]

„Synodaler Weg“ – Regensburger Bischof Voderholzer gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums

Gemeinsam beschlossene Regeln der Synodalität sind satzungsgemäß einzuhalten.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 30. Mai 2020 um 08:23 Uhr
Dom zu Regensburg

Regensburg (kathnews/CF). Der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer fordert das Präsidium des Synodalen Weges auf, die gemeinsam beschlossenen Regeln der Synodalität einzuhalten und satzungsgemäß vorzugehen. Eigenmächtig festgesetzte Veranstaltungen mĂĽssten abgesagt und zusätzlich vorgegebene Themen zurĂĽckgenommen werden. Bischof Voderholzer: „Wenn schon ein partizipatives Verfahren durchgefĂĽhrt werden soll, dann kann sich das Präsidium nicht hierarchische Alleingänge erlauben.“ […]

Kölner Weihbischof Schwaderlapp steigt aus Synodalforum „Leben in gelingenden Beziehungen“ aus

Weihbischof Schwaderlapp: „(M)an (hat) sich im genannten Synodalforum für einen anderen Weg entschieden, der nicht der meine ist.“
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. Mai 2020 um 16:40 Uhr
Dr. Dominik Schwaderlapp

Frankfurt/Köln (kathnews). In einem Interview mit der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ begrĂĽndete der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp den Dissens mit dem Forum „Leben in gelingenden Beziehungen“ des Synodalen Weges wie folgt: „In meinen Augen ist die Kernfrage, an der sich auch die Diskussion entzĂĽndet, die Frage der Sinngehalte der Sexualität. Ich muss hier ein wenig […]

Ăśberlegung zur „Privatmesse“

Von Mag. Alexander Fischer, Kaplan in den Pfarren Maria Anzbach und Eichgraben, Diözese St. Pölten, Österreich.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 28. Mai 2020 um 16:03 Uhr
Alte Messe

Was soll ich berichten von meinen Erfahrungen als Priester in den vergangenen Wochen? Ich könnte schreiben von organisatorischen Dingen, von Gesprächen mit Pfarrangehörigen am Telefon, von den Freudentränen in den Augen einer jungen Mutter, während ich ihr nach Wochen die hl. Kommunion gespendet habe, von technischen Problemen beim facebook-Livestream oder vielem anderen. All das gibt […]

Tridentinischer Einheitssog oder Einheit in Verschiedenheit? Prominente Wortmeldung zur Befragung der Bischöfe

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 28. Mai 2020 um 14:42 Uhr

Wie Die Tagespost in ihrer Ausgabe vom 25. Mai 2020 meldet, hat sich der vatikanische Ă–kumene-Minister Kardinal Kurt Koch vor der Herder Korrespondenz dafĂĽr ausgesprochen, irgendwann eine Synthese aus ordentlicher und auĂźerordentlicher Form des Römischen Ritus und somit wieder eine einheitliche Gestalt des Ritus zu gewinnen. Hintergrund der Aussage Kochs war die derzeit durchgefĂĽhrte Umfrage […]

„Christus ist … nicht der von der Welt Abwesende, sondern der auf neue Weise in ihr Anwesende“

Gedanken zum Tagesgebet (Collecta) vom 7. Sonntag der Osterzeit. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Mai 2020 um 16:51 Uhr
Christus Pantokrator

An die Stelle der alten Collecta, die in der klassischen Form des Römischen Ritus am Sonntag nach Christi Himmelfahrt gebetet wird, trat in der erneuerten Liturgie eine neue. Doch handelt es sich bei der „neuen“ Oration mitnichten um eine Neuschöpfung. Ausweislich der mit der Erneuerung der liturgischen Texte beauftragten Kommission stammt die heutige Collecta, die […]

Das, was an Christus sichtbar war, ist in die Sakramente ĂĽbergegangen

Homilie des heiligen Leo des GroĂźen (Tract. 74, 1-2: CCL 138 A, 455-457). Ăśbersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 20. Mai 2020 um 11:54 Uhr
Jesus ĂĽbergibt Petrus die SchlĂĽssel zum Paradies

Papst Leo der GroĂźe. Homilie zu Christi Himmelfahrt „Geliebte, das Geheimnis unseres Heiles, das der Schöpfer der Welt mit dem Preis seines Blutes abgewogen hat, ist vom Tag seiner Geburt an bis zum Ende seines Leidens durch seine Erniedrigung erfĂĽllt worden. Auch wenn viele Zeichen seiner Göttlichkeit in der Gestalt des Sklaven erstrahlten, bezog sich […]

Europa hat seine Werte, die auf Antike und Christentum beruhen, zu fördern

Zum 100. Geburtstag des heiligen Johannes Pauls II., der 2004 mit dem Internationalen Karlspreis zu Aachen ausgezeichnet worden ist.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. Mai 2020 um 14:33 Uhr
Johannes Paul II.

Alljährlich wird seit 1950 am Himmelfahrtstag im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses auf dem Areal der ehemaligen Pfalz Karls des GroĂźen, der Aachen zur Hauptstadt seines Reiches machte, der Internationale Karlspreis zu Aachen an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich um Europa verdient gemacht haben. Dieses Jahr soll der Preis an den rumänischen Präsidenten […]