Topthema

Papst dankt Kardinal MĂĽller

Papst Franziskus bedankte sich bei Kardinal Müller für dessen Kommentar zum Nachsynodalen Schreiben „Querida Amazonia“
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 16. Februar 2020 um 19:57 Uhr
Kardinal MĂĽller

Vatikan.  Nach Auskunft des Domradio Köln hat Papst Franziskus Kardinal MĂĽller, den er mit „Lieber Mitbruder“ anredet, in einem Brief fĂĽr seinen Kommentar zum Postsynodalen Apostolischen Schreiben „Querdia Amazonia“ ausdrĂĽcklich bedankt. Der ehemalige Präfekt der Glaubenskongregation hatte sowohl in der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ also auch auf der US-amerikanischen Website „National Catholic Register das jĂĽngste […]

Aktuelle News

Synedrion und Ekklesia – Identifikation oder Differenz?

Eine Vorbemerkung zu einer näheren Sichtung von „Querida Amazonia“. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 15. Februar 2020 um 08:22 Uhr
Petersdom

Unstrittig gibt es in der Kirche synodale Strukturen. Es gibt auch Gemeinschaften, die sich selbst als Kirchen verstehen, in denen dieses Element so stark empfunden wird, dass es zu einer Gleichsetzung von Kirche und Synode kommt. Das ist in protestantischen Gemeinschaften der Fall, am stärksten vielleicht in der Church of England. Auf gewisse, jedoch wieder […]

Postsynodales Schreiben – Welche Lehrautorität hat „Querida Amazonia“?

Eine kirchenrechtliche Klärung. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Februar 2020 um 19:47 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews). Vatikansprecher Matteo Bruni hat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Erinnerung gerufen, dass das jĂĽngste Nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus Teil des päpstlichen Lehramtes sei. Kardinal Lorenzo Baldisseri, der Sekretär der Bischofssynode, stellte klar, dass das Abschlussdokument der Bischofssynode hingegen nicht Ausdruck des Lehramtes sei. Und man kann ergänzen: weder des päpstlichen noch […]

Ehrung fĂĽr Erzbischof Anastasios Yannoulatos in Aachen

Verleihung des Klaus-Hemmerle-Preises an Erzbischof Anastasios Yannoulatos im Aachener Dom. Die Laudatio hält Kurienkardinal Kurt Koch.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Februar 2020 um 10:44 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews). Der Klaus-Hemmerle-Preis 2020 geht an den Metropoliten Anastasio Yannoulatos, Erzbischof von Tirana, Durres und ganz Albanien, Oberhaupt der autokephalen orthodoxen Kirche von Albanien. Biographische Daten 1929 in Griechenland geboren, wirkte er nach seiner Ordination als junger othodoxer Priester mit Freude und Begeisterung als Missionar und Friedensstifter in verschiedenen Ländern Afrikas. SchlieĂźlich wurde er […]

Paukenschlag: Nachsynodales Schreiben des Papstes ist konservativ

Papst Franziskus erteilt Weiheamt für Frauen eine Absage und hält an Zölibat fest. Kein eigener Ritus für Amazonien.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 12. Februar 2020 um 12:33 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Mit einem Paukenschlag fĂĽr die, die meinten, nach der Amazonas-Synode werde in der Kirche nichts mehr so sein wie vorher, erschien heute das postsynodale Schreiben „Querida Amazonia“ („Das geliebte Amazonien“). Konservativer Grundzug des nachsynodalen Schreibens Mit seinem ausgesprochen konservativen Grundzug sehen sich liberale Katholiken, die auch den Ton auf dem Synodalen Weg in […]

Kardinal Marx tritt ab

Keine zweite Amtszeit als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. Februar 2020 um 18:19 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Bonn/MĂĽnchen (kathnews). Wie mehrere Internetportale berichten, teilte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) heute mit, dass der Erzbischof von MĂĽnchen und Freising, Reinhard Kardinal Marx fĂĽr eine zweite Amtszeit als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz nicht mehr zur VerfĂĽgung steht. Schon seit einiger Zeit stehe dies fĂĽr ihn fest, teilte er den deutschen Bischöfen in einem Brief mit. […]

Schlagwörter: , , , ,

Papst Franziskus: Keine Priesterweihe fĂĽr Frauen

Die Frage, ob Frauen zu Priestern geweiht werden können, ist von der Kirche unfehlbar und definitiv negativ beantwortet worden. Papst Franziskus: Darum ist die Frage für Diskussionen nicht mehr offen. Der Zölibat ist eine Gnade.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Februar 2020 um 14:06 Uhr
Priesterkragen

Rom (kathnews). In einem Buch anlässlich des 100. Geburtages von Papst Johannes Paul II. spricht sich Papst Franziskus erneut gegen die Priesterweihe von Frauen aus und bezeichnet den Zölibat als eine Gnade. Das geht aus einer Nachricht des katholischen Internetportals Kathnet hervor. „Die Frage ist nicht länger fĂĽr Diskussionen offen, weil die VerkĂĽndigung von Johannes […]

Messdiener aufgepasst – eine spannende Vorankündigung!

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 8. Februar 2020 um 11:46 Uhr
Messdienergruppe

Pater Martin Ramm FSSP ist ein vielseitig begabter, ideenreicher Priester. Er hält Exerzitien und Schulungskurse zur Zelebration der heiligen Messe im ĂĽberlieferten Ablauf ihres Römischen Ritus, begleitet mehrmals jährlich Pilgerreisen ins Heilige Land und nach Rom. Vor allem aber ist er emsig im Schriftenapostolat. Sei es sein erfolgreiches Volksmissale, das den Gläubigen in der Tradition […]

Bischof Bode: „Christus ist nur Mensch geworden, aber nicht ein Mann“

Bischof Franz-Josef Bode von Osnabrück leugnet die Konsequenz der Inkarnation. Amerikanischer Bischof ruft ihn auf, zum Glauben der Kirche zurückzukommen und nennt Bodes Äußerung häretisch.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 7. Februar 2020 um 16:20 Uhr
Darstellung aus dem Isenheimer Altar

Nach dem Internetportal katholisch.de soll Bischof Franz-Josef Bode, der gemeinsam mit der Theologieprofessorin Dorothea Sattler das vorbereitende Forum zum Thema „Frauen“ geleitet hatte, in einem positives Fazit der am Wochenende zu Ende gegangenen ersten Synodalversammlung in Frankfurt u.a. gesagt haben, Christus „sei fĂĽr uns Mensch geworden, nicht Mann“. Damit stellt er nicht nur indirekt die […]

Keine Handkommunion

Bischof erlässt Dekret mit Verbot der Handkommunion. Absprache mit Bischofskonferenz nicht erforderlich.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. Februar 2020 um 15:19 Uhr
Kelch

Der Leib Christi dĂĽrfe nicht mehr auf die Hand gegeben werden. Das bestimmte der Erzbischof von Kampala, der Hauptstadt von Uganda, laut dem Internetportal katholisch.de in einem „Dekret zur richtigen Feier der Eucharistie“. Die vorgeschriebene Mundkommunion solle Missbrauch mit der heiligen Hostie vorbeugen. „AuĂźerdem dĂĽrfe die Verteilung nur durch Priester in ordentlicher Amtstracht geschehen. Zusammenlebende, […]