Frauen

Bischof Overbeck will Frauen in allen Weiheämtern

Initiative Dubium klagt in Rom und bittet die Glaubenskongregation um ĂśberprĂĽfung der Aussagen Bischof Overbecks.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 29. September 2021 um 10:28 Uhr
Petersdom

Bochum (kathnews). Die Deutsche Bischofkonferenz hat den Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck zum Leiter der Glaubenskommission gewählt. Eine seine ersten öffentlichen Ă„uĂźerungen in dieser Funktion läßt aufhorchen: Bischof Overbeck sprach  sich vor kurzem  fĂĽr die Zulassung von Frauen zu allen (!) Weiheämtern aus. Das kann nicht unwidersprochen bleiben. Katholiken nehmen solche der Glaubenslehre der Kirche […]

Schlagwörter: , , , ,

Kardinal Woelki: Priesterweihe von Frauen theologisch nicht realistisch

Der Kölner Erzbischof äußerte sich in einem Interview mit der „Aachener Zeitung“ auch zur Segnung homosexueller Beziehungen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. August 2021 um 15:17 Uhr
Kardinal Woelki

Aachen/Köln (kathnews). Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, vollendet am kommenden Mittwoch sein 65. Lebensjahr. In einem Interview mit de „Aachener Zeitung“ aus diesem Anlass erteilt der Kardinal der Priesterweihe von  Frauen erneut eine Absage. Wörtlich sagte er: „Ich bin sehr dafĂĽr, Frauen in der Kirche an Leitung und Entscheidung zu beteiligen. Das tue […]

Maria 1.0 fordert Bischof Dieser zum Umdenken auf

"Gefahr der Banalisierung des Glaubens."
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Juli 2021 um 18:39 Uhr

Aachen/Eichstätt (kathnews/Maria 1.0). Der Aachener Bischof Helmut Dieser hat seine Forderung nach einer Reform der katholischen Sexualmoral bekräftigt. Die katholische Initiative Maria 1.0 widerspricht Bischof Dieser deutlich und fordert ihn auf, sich von seinen Ă„uĂźerungen zu distanzieren. Reform des Religionsunterrichts gefordert. „Ich möchte aus der extremen Defensive, der Gefahr der Ghettoisierung der Kirche und des […]

Getaufte Männer wie Frauen als Laien stärken – Teil III und Schluss

Schlüsselkommentar zum Motu Proprio „Spiritus Domini“ und zum Begleitschreiben des Papstes an den Kardinalpräfekten der Glaubenskongregation. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 19. Januar 2021 um 10:55 Uhr

Kein Indult fĂĽr einen sakramentalen Diakonat der Frau Vorstellungen wie die des Limburger Bischofs und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing, mittels eines Indultes die Vollmacht zu erhalten, an Frauen den Ritus der sakramentalen Diakonatsweihe vornehmen zu können, scheiden mit SD und dem zugehörigen Begleitschreiben des Papstes aus. Sie sind aufgrund der mit dem Diakonat […]

Erneut erteilt Papst Franziskus einer Klerikalisierung von Frauen eine Absage

Akolythat und Lektorat sind nicht mehr nur Männern vorbehalten. Papst Franziskus änderte mit einem Motu Proprio die entsprechende Norm im Gesetzbuch der Katholischen Kirche. Hintergründe und Motive dazu in einem Brief des Papstes an den Präfekten der Glaubenskongregation. Einleitung (kursiv) und Übersetzung des Briefes aus dem Italienischen von Dr. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Januar 2021 um 14:15 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews). Am Fest der Taufe des Herrn, dem 10. Januar 2021, hat Papst Franziskus in seinem Motu Proprio „Spiritus Domini“ das Gesetz, dass nur Männern die auf Dauer angelegten Dienstämter des Lektorates und des Akolythates vorbehalten sind, aufgehoben (derogiert). Mit Inkraftreten der Gesetzesänderung sind diese dauerhaften Dienste nun auch fĂĽr Frauen zugänglich. Die Norm […]

Die Braut Christi mit ihren vielfältigen Gesichtern – Sondierung von Querida Amazonia und Auswertung.

Teil 7/1: Sondierung und Auswertung von Kapitel IV – Themenkreis Dienste und Ämter der Kirche im Amazonasgebiet, Würde, Stellung und Sendung der Frau in der Kirche. Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 9. März 2020 um 20:21 Uhr
Petersdom

Namentlich, wenn es um die Ausgestaltung (neuer) Dienste und Ă„mter in der Kirche geht und um die Zugangsbedingungen zu ihnen, wird von vielen, die die Hoffnung groĂźer Umwälzungen in Papst Franziskus und die Amazonas-Synode gesetzt haben, in weltlich-soziologischen Kategorien der Gleichberechtigung oder Geschlechtergerechtigkeit gedacht. DarĂĽber gerät in Vergessenheit, dass es dem Papst wirklich um das […]

Menschenrechte fĂĽr alle Frauen beginnen vor der Geburt

Eine Pressemeldung der „Aktion Lebensrecht für Alle“ (ALfA) zum Weltfrauentag.
Erstellt von Felizitas Küble am 8. März 2020 um 21:04 Uhr
Menschlicher Embryo

Der Weltfrauentag ist willkommener Anlass, auf Benachteiligungen hinzuweisen, mit denen Frauen heute immer noch zu kämpfen haben. Frauenrechte werden jedoch auch dann mit FĂĽĂźen getreten, wenn einer Frau das Recht, Mutter sein zu wollen, abgesprochen wird. „Wir erleben zahlreiche Anrufe von Frauen, die ihre Schwangerschaft gegen ihren Willen durch eine Abtreibung beenden mĂĽssen: Entweder, weil […]

Papst Franziskus: Keine Priesterweihe fĂĽr Frauen

Die Frage, ob Frauen zu Priestern geweiht werden können, ist von der Kirche unfehlbar und definitiv negativ beantwortet worden. Papst Franziskus: Darum ist die Frage für Diskussionen nicht mehr offen. Der Zölibat ist eine Gnade.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. Februar 2020 um 14:06 Uhr
Priesterkragen

Rom (kathnews). In einem Buch anlässlich des 100. Geburtages von Papst Johannes Paul II. spricht sich Papst Franziskus erneut gegen die Priesterweihe von Frauen aus und bezeichnet den Zölibat als eine Gnade. Das geht aus einer Nachricht des katholischen Internetportals Kathnet hervor. „Die Frage ist nicht länger fĂĽr Diskussionen offen, weil die VerkĂĽndigung von Johannes […]

Dogma nicht ausgeschlossen: Priesterweihe ist Männern vorbehalten

Ein Lehrschreiben der Glaubenskongregation von 1998 weist darauf hin, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass die von Papst Johannes Paul II. in seinem Apostolischen Schreiben „Ordinatio sacerdotalis“ verkündete Glaubenslehre der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe, die unfehlbar und endgültig ist, als Dogma verkündet wird. Eine Mehrheit der Deutschen Bischofskonferenz weckt durch die erneute Diskussion über das Priesteramt für Frauen Hoffnungen, die niemals erfüllt werden können. Tragen sie auch die Verantwortung für die Enttäuschungen und Folgen vor Gott und ihrem Gewissen? Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Oktober 2019 um 15:36 Uhr
Priesterkragen

(kathnews). In Anlehnung an den Traditionsbegriff des Vinzenz von Lerin (gest. 450) und des Ersten Vatikanischen Konzils lehrt das Zweite Vatikanische Konzil, dass es „unter dem Beistand des Heiligen Geistes“ Fortschritt im „Verständnis der ĂĽberlieferten Dinge und Worte (gibt) durch das Nachsinnen und Studium der Gläubigen, die sie in ihrem Herzen erwägen“, ferner „durch die […]

Warum kann es keine Priesterweihe fĂĽr Frauen geben?

Ein Beitrag von Felizitas KĂĽble.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 19. August 2019 um 15:27 Uhr
Priesterweihe in Schwyz

Gerade deshalb, weil die Kirche Christi keine WillkĂĽrherrschaft ausĂĽben will und darf, eben weil sie nicht nach eigener Lust und Laune und Machtvollkommenheit agiert und reagiert, sondern sich dem Willen Gottes verpflichtet fĂĽhlt, muĂź die Kirche das Priestertum auch weiterhin den Männern vorbehalten. FĂĽr die Kirche ist nicht der Zeitgeist verbindlich, sondern der Heilige Geist, […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung