Dogma

Bud Spencer: Schauspieler, katholischer Familienvater und Lebensrechtler

Er verstarb am vergangenen Montag - Sein letztes Wort war „Danke“.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 30. Juni 2016 um 08:27 Uhr
Kreuzigung Christi

Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, war ein glĂ€ubiger Katholik. Der 1929 in Neapel geborene Filmstar starb am vergangenen Montag im Alter von 86 Jahr en. Sein Sohn Giuseppe ĂŒberbrachte die Nachricht von seinem Tod: „Papa ist sanft von uns gegangen. Er hat nicht gelitten, wir waren alle bei ihm und sein letztes Wort […]

Vatikanum II: Das Dekret „Presbyterorum Ordinis“

Mit dem Dekret „Presbyterorum Ordinis“ setzt Kathnews - wie angekĂŒndigt - seine im Oktober 2012 begonnene Reihe ausgewĂ€hlter Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils fort. Alle bisher veröffentlichten und kommentierten Texte des Konzils können auf www.geroweishaupt.com unter dem Link „Konzil" abgerufen werden.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. Januar 2016 um 11:42 Uhr
Vaticanum II, KonzilsvÀter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Das Dekret Presbyterorum Ordinis ist eines von insgesamt neun Dekreten des Zweiten Vatikanischen Konzils. Das Wort „Dekret“ hat im kirchlichen Gebrauch unterschiedliche Bedeutungen. Sie reichen vom pĂ€pstlichen Erlass, ĂŒber VerwaltungsverfĂŒgung und gerichtliches Urteil zur dogmatischen Entscheidung. Die Dekrete des Zweiten Vatikanischen Konzils betreffen allgemeine Vorgaben fĂŒr die kirchliche Disziplin. „Die Dekrete […]

Vatikanum II: Verbindung von historisch-kritischer und dogmatisch-kirchlicher Exegese

In der Nachkonzilszeit hat eine Bruchhermeneutik die dogmatisch-kirchliche Exegese außen vor gelassen. Der Grund hierfĂŒr liegt in der Juxtaposition, dem unverbindlichen Nebeneinander zweier Aussagen, im Konzilstext selber.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. Oktober 2015 um 12:49 Uhr
Vaticanum II, KonzilsvÀter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: In Artikel 12 der Offenbarungskonstitution Dei Verbum geht es um die Auslegung der Heiligen Schrift. Das Konzil gibt dabei den Auslegern (Exegeten, Bibelwissenschaftlern, Theologen) zwei Wege vor, die nicht voneinander getrennt werden dĂŒrfen, sondern aufeinander verwiesen sind. Im ersten Abschnitt nennen die KonzilsvĂ€ter die sogenannte historisch-kritische Methode, im zweiten Abschnitt […]

15. August: Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel

Vor knapp 65 Jahren verkĂŒndete Papst Pius XII. diesen Glauben der Kirche als Dogma.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. August 2015 um 10:33 Uhr
Papst Pius XII., Krönung

Am 1. November 1950 verkĂŒndete Papst Pius XII. durch die Apostolische Konstitution Munificentissimus Deus als von Gott geoffenbartes Dogma: „Die unbefleckte, immerwĂ€hrende jungfrĂ€uliche Gottesmutter Maria ist nach Vollendung ihres irdischen Lebenslaufes mit Leib und Seele zur himmlichen Herrlichkeit aufgenommen worden.“ Vorher hatte der Papst an alle Bischöfe die Anfrage gerichtet, ob dieser in der Heiligen […]

Dreifaltigkeit und Ablass oder die „Hierachie der Wahrheiten“

Vatikanum II: Nicht alle Glaubenswahrheiten haben den gleichen Stellenwert im Gesamt des Glaubens, doch alle sind verpflichtend. Arikel 11 des Ökumenismusdekretes Unitatis redintegratio.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Juni 2015 um 14:48 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: In Artikel 11 des Ökumenismusdekretes Unitatis redintegratio des Zweiten Vatikanischen Konzils wird im Hinblick auf den ökumenischen Dialog auf die Weise hingewiesen, wie die Dialogpartner den eignen Glauben darzulegen haben. Der Artikel richtet das Augenmerk auf die Formulierung des Glaubens und auf die „Rangordung der Wahrheiten“ (hierarchia veritatum). UnverkĂŒrzte Darlegung des […]

Reform und KontinuitÀten. Joseph Ratzinger zur Lehre des Zweiten Vatikanischen Konzils

Zugleich eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf, Folge I.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 3. Oktober 2013 um 11:35 Uhr
Foto: Joseph Ratzinger - Gesammelte Schriften, Vat. II

In den Gesammelten Schriften Joseph Ratzingers ist als Band 7, der sich auf zwei TeilbĂ€nde aufteilt, alles zusammengetragen, was der Theologe Ratzinger jemals zum Zweiten Vatikanischen Konzil gesagt hat. Dieser Band ist rechtzeitig zur 50. Wiederkehr der Eröffnung des Zweiten Vaticanums im Jahr 2012 bei Herder erschienen. Die folgenden Überlegungen verstehen sich im Ă€ußeren Rahmen […]

Die LehrautoritÀt des Zweiten Vatikanischen Konzils

Vaticanum II: Ausdruck des höchsten authentischen Lehramtes.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 12. Dezember 2012 um 17:56 Uhr

Das Zweite Vatikanische Konzil hat zwar kein Dogma definiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass es als ‚fehlbar‘ betrachtet werden kann. Das Konzil hat keine vorlĂ€ufige Lehre oder Meinungen weitergeben. Die nachkonziliare Krise hat u.a. ihre Ursachen in einer verkehrten Interpretation der Konzilstexte und einer damit verbundenen verkehrten Umsetzung des Konzils. Verantwortlich ist eine Hermeneutik der DiskontinuitĂ€t […]