Kommentar

Die Bereitschaft zur Konzelebration

Detailanalyse der Responsa ad dubia der Gottesdienstkongregation, die am 18. Dezember 2021 veröffentlicht worden sind. 2. Teil: Eine unabdingbare Geste kirchlich-hierarchischer Gemeinschaft oder der Akzeptanz der nachkonziliaren Liturgiereform? Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 29. Dezember 2021 um 16:30 Uhr
Alte Messe - Manipel

Heute soll die Frage der Konzelebration erörtert werden. An ihrer Behandlung in den jĂŒngsten Responsa ad dubia ist nĂ€mlich ziemlich deutlich erkennbar, dass dieses Dokument der Gottesdienstkongregation sich keineswegs nur an die Ortsbischöfe wendet, in deren Diözesen es bisher schon Messfeiern nach dem Missale Romanum von 1962 gegeben hat und auch nicht nur an die […]

Traditionalisten schachmatt?

Gottesdienstkongregation adressiert Brief an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen. Bericht und erster Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 19. Dezember 2021 um 14:40 Uhr
Alte Messe - Manipel

Am 4. Dezember 1963 wurde als erste der Konstitutionen des Zweiten Vatikanischen Konzils Sacrosanctum Concilium ĂŒber die Heilige Liturgie von Papst Paul VI. promulgiert. Den 58. Jahrestag dieses Datums hat Erzbischof Arthur Roche, PrĂ€fekt der Gottesdienstkongregation, gewĂ€hlt, um einen Brief an die Vorsitzenden der verschiedenen Bischofskonferenzen der Welt zu richten. Neben dem italienischen Originalwortlaut bot […]

Salzburger Erzbischof zur Frage der Impfung gegen Corona

Bericht und Einordnung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 4. Dezember 2021 um 14:27 Uhr
Bischöfe

Salzburg/Wien (kathnews). Im Anschluss an GesprĂ€che, die Vertreter der in Österreich staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften mit der dortigen Bundesregierung hinsichtlich der ab 1. Februar 2022 geplanten, allgemeinen Impfpflicht in der Alpenrepublik gefĂŒhrt haben, hat sich Franz Lackner, der Erzbischof von Salzburg, zugunsten einer Impfung und einer solchen Impfpflicht ausgesprochen. Dabei verwies er darauf, dass Papst Franziskus […]

Lebendige liturgische Überlieferung und Praxis kann auch der Papst nicht unterbinden oder austauschen

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 28. November 2021 um 14:46 Uhr

In den Kreisen derer, die ĂŒber die Liturgiereform Pauls VI. hinaus den Gebrauch der tridentinischen LiturgiebĂŒcher, besonders des Missale Romanum, beibehielten, beibehalten oder wieder aufnehmen wollten, erfreut sich die Bulle Quo primum tempore, mit der Papst Pius V. 1570 das damals erstmals kodifizierte, jedoch nicht neugeschaffene Messbuch des Römischen Ritus versah, einer ziemlichen Bekanntheit und […]

Protest gegen Pro-Abtreibungs-PlÀne der Ampelparteien

ErklÀrung des CSU-Landtagsabgeordneten Johannes Hintersberger.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 25. November 2021 um 21:36 Uhr
Reichstag in Berlin

„SPD, GrĂŒne und FDP wollen die neue Bundesregierung bilden und haben sich auf einen Koalitionsvertrag verstĂ€ndigt, der unter der Überschrift ÂŽMehr Fortschritt wagen stehtÂŽ. Doch wie sieht dieser Fortschritt aus? Hinter ĂŒppigen Versprechungen zum Klimaschutz, der Transformation der Industrie und neuen Energie- und MobilitĂ€tskonzepten verstecken sich eine Vielzahl an Vorhaben, die unser gewachsenes, christlich-abendlĂ€ndisch geprĂ€gtes […]

„Der Kampf um die Kirche“

Hervorragende VortrĂ€ge beim dritten Studientag des Arbeitskreises „Christliche Anthropologie“. Von Margarete Strauss.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. November 2021 um 21:54 Uhr
Margarete Strauss

Die geistliche Landschaft in Deutschland wird immer dĂŒrrer und macht immer mehr GlĂ€ubigen zu schaffen. Umso dankbarer darf man auf die Oasen heutiger Zeit blicken, AufbrĂŒche, die das lebendige Wasser den DĂŒrstenden wieder zugĂ€nglich machen. Auf akademische und doch lebensnahe Weise geschah dies beim dritten digitalen Studientag des Arbeitskreises „Christliche Anthropologie“ am 7. November zum […]

Die Heiligen sind glaubensstarke Menschen in der Spur Christi

Ein Beitrag von Dr. Axel Bernd Kunze.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 30. Oktober 2021 um 07:34 Uhr
Hl. Gottesmutter Maria

Viele Heilige sind auch in einer zunehmend sĂ€kular gewordenen Kultur populĂ€r geblieben. Denken wir nur an Nikolaus oder Martin. Andere Heilige kennen wir, weil ihr Bild hĂ€ufig zu sehen ist: Der heilige Johannes Nepomuk steht an zahlreichen BrĂŒcken, das Bild des heiligen Florian findet sich an vielen FeuerwehrhĂ€usern. Andere Heilige wiederum sind als beliebte Namenspatrone […]

Schlagwörter: , , ,

33 Jahre Petrusbruderschaft

Ein geistliches Wort zur Orientierung von Pater Martin Ramm FSSP.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 18. Oktober 2021 um 12:07 Uhr
Einkleidung bei der Piusbruderschaft

Am 18. Juli 1988 gegrĂŒndet, wurde die Priesterbruderschaft St. Petrus am 18. Oktober 1988 von Papst Johannes Paul II. kanonisch errichtet und anerkannt. Dreiundreißig Jahre des Bestehens sind fĂŒr den bekannten Priester der Petrusbruderschaft Pater Martin Ramm, der mit seinem Volksmissale in die Fußstapfen der Benediktiner Anselm Schott (1843-1896) und Urbanus Bomm (1901-1982) getreten ist […]

Der Synodale Wahnsinn. Ein direkter Weg ins Schisma?

Alles scheint darauf hinzuweisen: Der Synodale Weg lÀuft auf ein Schisma hinaus. Ein Kommentar von Margarete Strauss.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Oktober 2021 um 11:01 Uhr
Petersdom

Frankfurt (kathnews). Am Donnerstag, den 30. September begann die zweite Synodalversammlung in Frankfurt, in der ĂŒber die Texte der Foren abgestimmt wird. Immer mehr ErnĂŒchterung macht sich breit und der Ton der Forderungen wird rauer. Bischöfe „outen“ sich „Wir sind wieder da. Der Synodale Weg geht weiter“, sagte Bischof BĂ€tzing anlĂ€sslich der zustande kommenden Versammlung, […]

Vollversammlung: Synodaler Weg ist zur Kirchen-Revolution entschlossen

"Die Möglichkeit, sich auf die lehramtstreuen Katholiken in Deutschland zu stĂŒtzen, kommt fĂŒr die meisten Bischöfe offenbar nicht in Betracht. Zu sehr sind sie Gefangene der finanzstarken VerbĂ€nde." Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 1. Oktober 2021 um 11:59 Uhr

Frankfurt (kathnews/MvG). AnlĂ€sslich der Pseudo-Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare Anfang Mai gab es etliche Appelle an die deutschen Radikalprogressisten, sich zu mĂ€ĂŸigen. Auch aus Rom kamen sehr deutliche Mahnungen. Mit ihrer polternden Haltung drohten die Deutschen den weltweiten synodalen Prozess zu beschĂ€digen. Daraufhin haben sich die meisten Basisgruppen und Theologen tatsĂ€chlich mit extremen Positionen zurĂŒckgehalten. Es schien, […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung