Mensch

Jeder Mensch ist von Gott unendlich geliebt!

Mystagogische Einf√ľhrung und Homilie zum 2. Sonntag im Jahreskreis (B) in der sog. ordentlichen Form des R√∂mischen Ritus.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 13. Januar 2018 um 18:00 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Aufgabe einer mystagogischen Einf√ľhrung ist, die Gl√§ubigen in wenigen Worten in das Geheimnis der liturgischen Feier einzuf√ľhren. Ausgangspunkt sind die Gebete des Sonn- und Festtages. In der Homilie ‚Äě sind das Kirchenjahr hindurch aus dem heiligen Text die Glaubensgeheimnisse und die Normen f√ľr das christliche Leben darzulegen‚Äú (can. 767 ¬ß 1 CIC/1983). Zum heiligen Text […]

Vatikanum II: Der Mensch ist auch zum Bösen geneigt

Gaudium et spes √ľber die Folgen der S√ľnde.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 27. Oktober 2017 um 19:53 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews bietet eine Bl√ľtenlese ausgew√§hlter Texte des Konzils. Im Folgenden Gaudium et spes 13 (Einf√ľhrung: hier) Gaudium et spes 13: Die Wirklichkeit der S√ľnde Obwohl in Gerechtigkeit von Gott begr√ľndet, hat der Mensch unter dem Einflu√ü des B√∂sen gleich von Anfang […]

Vatikanum II: Der Wert des menschlichen Schaffens

Durch die Arbeit der Menschen wird das Werk des Schöpfers weiterentwickelt.  … Je mehr aber die Macht der Menschen wächst, desto mehr weitet sich ihre Verantwortung. Gaudium et spes 34
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 3. Oktober 2017 um 10:53 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews bietet eine Bl√ľtenlese ausgew√§hlter Texte des Konzils. Im Folgenden Gaudium et spes 34: ¬†(Einf√ľhrung: hier) Gaudium et spes 34 Eines steht f√ľr die Glaubenden fest: das pers√∂nliche und gemeinsame menschliche Schaffen, dieses gewaltige Bem√ľhen der Menschen im Lauf der Jahrhunderte, […]

Die Linkspartei verlangt eine komplette Abtreibungsfreiheit bis vor der Geburt

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 22. September 2017 um 08:15 Uhr
Reichstag in Berlin

Der Artikel von Felizitas K√ľble ‚ÄěSahra Wagenknecht und Co. fordern eine Abtreibungsfreiheit bis zum 9. Monat‚Äú schlug hohe Wellen. Nicht nur die Zugriffszahl war au√üerordentlich hoch. Auch viele Leser zeigten sich in Kommentaren im Blog, aber vor allem in Facebook √ľber die Aussage Wagenknechts regelrecht erschrocken. Einige mutma√üten sogar, ein ‚ÄěFake-News‚Äú, also eine Falschbehauptung w√ľrde […]

Die Menschen sind in ihrem Wesen gleich, aber in ihren Fähigkeiten und Kräften verschieden

Vatikanum II √ľber √ľber die wesentliche Gleichheit aller Menschen und die soziale Gerechtigkeit. Gaudium et spes 29.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. September 2017 um 17:52 Uhr
Petersdom

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews bietet eine Bl√ľtenlese ausgew√§hlter Texte des Konzils. Im Folgenden Gaudium et spes 29 (√úberschriften: GPW). Gaudium et spes, Nr. 29 Grundlegende Gleichheit aller Menschen Da alle Menschen eine geistige Seele haben und nach Gottes Bild geschaffen sind, da sie dieselbe […]

Vatikanum II: Die Wurzel der St√∂rungen in der gesellschaftlichen Ordnung ist die S√ľnde

Gaudium et Spes 25: Die gegenseitige Abhängigkeit von menschlicher Person und menschlicher Gesellschaft.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. August 2017 um 13:57 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews pr√§sentiert eine Bl√ľtenlese und l√§sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erl√§uterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 25: Aus der gesellschaftlichen Natur des Menschen geht hervor, da√ü der Fortschritt der menschlichen Person und das Wachsen der […]

Die Achtung vor der menschlichen Person von der Empfängnis an

Vatikanum II: Alle m√ľssen ihren N√§chsten ohne Ausnahme als ein "anderes Ich" ansehen, vor allem auf sein Leben und die notwendigen Voraussetzungen eines menschenw√ľrdigen Lebens bedacht
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Juli 2017 um 12:02 Uhr
Embryo

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews pr√§sentiert eine Bl√ľtenlese und l√§sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erl√§uterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 27. √úberschriften: GPW Bedacht sein auf ein menschenw√ľrdiges Leben Zu praktischen und dringlicheren Folgerungen √ľbergehend, will das Konzil die […]

Allgemeine Grundlegung der Religionsfreiheit

Vatikanum II: Das Recht auf religi√∂se Freiheit ist in Wahrheit auf die W√ľrde der menschlichen Person selbst gegr√ľndet, so wie sie durch das geoffenbarte Wort Gottes und durch die Vernunft selbst erkannt wird.¬†
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 12. Juni 2017 um 12:16 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews pr√§sentiert eine Bl√ľtenlese und l√§sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erl√§uterung. Es folgt ein Text aus Dignitatis humanae, 2.¬† Wer einen Kommentar zur Religionsfreiheit, wie sie das Zweite Vatikanische Konzil verstanden wissen will, lesen m√∂chte, den verweise ich […]

Die hohe Bedeutung der Freiheit

Vatikanum II -  Die wahre Freiheit ist ein erhabenes Kennzeichen des Bildes Gottes im Menschen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Juni 2017 um 20:34 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews pr√§sentiert eine Bl√ľtenlese und l√§sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erl√§uterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 17. Freiheit liegt in der W√ľrde des Menschen begr√ľndet Nur frei kann der Mensch sich zum Guten hinwenden. Und […]

Die W√ľrde des sittlichen Gewissens

Vatikanum II: Der Mensch hat ein Gesetz, das von Gott seinem Herzen eingeschrieben ist.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. Mai 2017 um 11:42 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Viele reden √ľber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews pr√§sentiert eine Bl√ľtenlese und l√§sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erl√§uterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 16. Inneres Gesetz Im Innern seines Gewissens entdeckt der Mensch ein Gesetz, das er sich nicht selbst gibt, sondern […]