Karl der Große

Der „Erzstuhl des Reiches“ und das „inhaltvollste Denkmal der Deutschen“

Ein schlichter Thron mit einer tiefer Symbolkraft: Der „Karlsthron“ im Aachener Dom. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. November 2020 um 19:00 Uhr

Aachen (kathnews). Als Karl V. am 23. Oktober 1520 zur Krönung in Aachen weilte, war auch Abrecht Dürer vor Ort. Ihm widmet die Stadt die Sonderausstellung „Dürer war hier“ im Surmondt-Ludwig-Museum. Die Ausstellung konnte infolge der Corona-Pandemie nicht – wie eigentlich vorgesehen – gleichzeitig mit der Sonderausstellung über Karl V. („Der gekaufte Kaiser“) ausgerichtet werden. […]

Die Übergabe der Reichskleinodien als Teil des Krönungszeremoniells

Die 500-Jahrfeier der Krönung Karls V. zum römisch-deutschen König richtet den Blick auf die Krönungsstadt Aachen. Bei der Krönung erhielt der König die sogenannten Reichsinsignien, auch Reichskleinodien genannt. Sie bestanden aus weltlichen (Nürnberger) und geistlichen (Aachener) Stücken. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. November 2020 um 16:51 Uhr

Aachen (kathnews). Am 23. Oktober 1520 wurde Karl V. in Aachen zum römisch-deutschen König gekrönt. Aachen ist die Stadt Karls des Großen, im Aachener Dom befinden sich seine Gebeine. Im ganzen Mittelalter seit der Krönung Otto I. 936 bis einschließlich zur Krönung Ferdinands I. 1531  an der Schwelle zur Neuzeit war Aachen darum der Krönungsort […]

Wie Frankfurt am Main durch einen Zufall Krönungsort wurde

600 Jahre lang war Aachen der Krönungsort des Heiligen Römischen Reiches. In der "Goldenen Bulle" von 1356 hat Karl IV. Aachen als Krönungsort reichsrechtlich festgelegt. Doch durch einen Zufall sollte sich das ändern. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. Oktober 2020 um 11:57 Uhr
Bildquelle: Gero P. Weishaupt - Privatarchiv

Aachen (kathnews). Genau vor einer Woche öffnete das Centre Charlemagne, das Aachener Stadtmuseum, die Sonderausstellung zur 500-Jahrfeier der Krönung Karls V.. In Anspielung auf die Finanzierung seiner Wahl, vor allem durch Jacob Fugger von Augsburg, gaben die Organisatoren der Ausstellung den Titel „Der gekaufte Kaiser“. Wieder ein Karlsjahr Mit dem Jubiläum der Krönung Karls V. […]

Wendepunkte der Kirchengeschichte

Robert Rauhut im TV-Gespräch mit dem Theologen und Vatikankenner Ulrich Nersinger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 28. Oktober 2020 um 10:48 Uhr

Eine neue 14-teilige Serie des katholischen Fensehsenders EWTN unternimmt ab dem 1. November eine Reise durch 2000 Jahre Christentum. Auf diesem Weg durch die Kirchengeschichte gibt es Wendepunkte. Wendepunkte der Kirchengeschichte sind Kristallisationspunkte von Ereignissen, die das Glaubensleben grundlegend beeinflusst haben. Robert Rauhut spricht mit dem Eschweiler Theologen und Vatikankenner Ulrich Nersinger u.a. über die […]

Die Alten Römer hatten keine Printen

Kathnews-Interview mit Gero P. Weishaupt zum lateinischen Stadtführer über Aachen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Oktober 2020 um 12:33 Uhr

Lieber, hochwürdiger Herr Dr. Weishaupt, Kathnews freut sich, mit Ihnen über eine Neuerscheinung sprechen zu dürfen, die sich Ihrer Initiative und Ihrem Engagement verdankt. Dass Sie ein Aachener Lokalpatriot sind, bleibt niemandem auf Dauer verborgen. So wundert es keinen, wenn Sie als Verfasser eines Stadtführers durch Aachen in Erscheinung treten. Doch es ist kein Reiseführer […]

Durch die Stadt Karls des Großen auf Latein

Ein lateinischer Stadtführer über Aachen.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 14. Oktober 2020 um 22:44 Uhr

Aachen (kathnews). Stadtführer auf Latein. Die gibt es selten. Bisher gab es einen für Rom und Berlin. Jetzt hat unser Redaktionsmitglied Gero P. Weishaupt, seit Jahren Latinist bei der deutschsprachigen Abteilung von Vatican News (früher: Radio Vatikan), einen lateinischen Stadtführer seiner Heimatstadt Aachen herausgegeben. „Ich freue mich, dass ich ihn rechtzeitig zum 500jährigen Jubiläum der […]

Europa hat seine Werte, die auf Antike und Christentum beruhen, zu fördern

Zum 100. Geburtstag des heiligen Johannes Pauls II., der 2004 mit dem Internationalen Karlspreis zu Aachen ausgezeichnet worden ist.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. Mai 2020 um 14:33 Uhr
Johannes Paul II.

Alljährlich wird seit 1950 am Himmelfahrtstag im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses auf dem Areal der ehemaligen Pfalz Karls des Großen, der Aachen zur Hauptstadt seines Reiches machte, der Internationale Karlspreis zu Aachen an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich um Europa verdient gemacht haben. Dieses Jahr soll der Preis an den rumänischen Präsidenten […]

Die heilige Corona – Eine Fürsprecherin wiederentdecken

Ein Beitrag von Felizitas Küble.
Erstellt von Felizitas Küble am 8. März 2020 um 15:00 Uhr

Wer hätte das gedacht? – Es gibt sogar eine heilige Corona. Das mag makaber klingen, ist aber wahr. Vielleicht wird sie in Viruszeiten als Fürsprecherin neu entdeckt? Die hl. Corona – oder auch Korona genannt – starb als Blutzeugin für Christus in Syrien oder Ägypten in jugendlichem Alter anno Domini 177, somit zur Zeit der […]

Aachen – Ort der Versöhnung für Deutsche und Franzosen

Der Erzbischof von Reims und Vorsitzende der französischen Bischofskonferenz zelebrierte das Festhochamt im Aachener Dom und hielt die Festpredigt anlässlich des Todestages Karls des Großen am 28. Januar.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 27. Januar 2020 um 22:51 Uhr
Kaiser Karl der Große

Aachen (kathnews). Der 28. Januar ist der Sterbetag Karls des Großen. Er wird in Aachen, wenn er nicht gerade auf einen Sonntag fällt, immer am Sonntag davor gebührend gefeiert mit einem Pontifikalamt und einem Fest rund um Dom und Rathaus, also auf dem Areal der ehemaligen Pfalz Karls des Großen. In diesem Jahr zelebrierte der […]

Karl der Große wird nicht nur in Aachen verehrt

Der Frankenherrscher gilt als der „erste Europäer“. Das zeigen vor allem die vielen Spuren, die er in Europa hinterlassen  hat. Zeugnis davon geben nicht zuletzt die Orte in Europa, an denen er verehrt wird – auch kultisch. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Januar 2019 um 14:15 Uhr
Kaiser Karl der Große

Aachen (kathnews). Der 28. Januar ist der Todestag Karls des Großen. Er starb an diesem Tag im Jahr 814 in seiner Aachener Pfalz. Noch am selben Tag wurde er in der Pfalzkapelle (dem Oktogon des heutigen Domes) beigesetzt. Wo sich sein Grab im Dom befunden haben soll, darüber gibt es nur Spekulationen. Seit 1414 ruhen […]