Gesellschaft

„Gott ist unbequem“

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 7. MĂ€rz 2020 um 10:48 Uhr

ZunĂ€chst klingt der Titel des vorliegenden Buches, „Gott ist unbequem“, ein bisschen unheimlich. Dann aber merkt der Leser, dass es stimmt: Der Katholizismus ist kein Zuckerschlecken, sondern eine große Herausforderung. Darin besteht das Abenteuer, das Aufregende an einem katholischen Leben. Autor von „Gott ist unbequem“ ist Ulrich L. Lehner, der an der UniversitĂ€t Notre Dame […]

Schlagwörter: , , ,

„Rechtes Christentum?“ – Versuch einer Antwort in Buchform auf linksliberales Christentum in Politik und Gesellschaft

Eine Buchbesprechung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von Martin BĂŒrger am 27. Dezember 2019 um 08:30 Uhr

Unter dem Titel „Rechtes Christentum?“ blicken die Autoren des vorliegenden Buches auf den Glauben „im Spannungsfeld von nationaler IdentitĂ€t, Populismus und HumanitĂ€tsgedanken“. Es handelt sich um eine Sammlung von elf AufsĂ€tzen – herausgegeben von Felix Dirsch, Volker MĂŒnz und Thomas Wawerka –, deren Autoren „die Positionen ‚rechter Christen‘ insbesondere in Bezug auf die Gestaltung der […]

Die territoriale Pfarrei ist ein Auslaufmodell

Aber die Gretchenfrage lautet: Brauchen und wollen die Menschen noch das Heilsangebot Christi, das durch die Kirche vermittelt wird?
Erstellt von kathnews-Redaktion am 13. Januar 2019 um 11:55 Uhr
Petersdom

Mainz (kathnews). Pfarreien werden zusammengefĂŒhrt zu Megapfarreien. Der Prozess der Neustrukturierung der territorialen Seelsorge ist in vollem Gange – nicht nur in Deutschland. Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf rief laut dem Internetportal katholisch.de deshalb dazu auf, ĂŒber die territoriale Pfarrei neu nachzudenken. Er fĂŒhrt zwei GrĂŒnde dafĂŒr an, dass die territoriale Pfarrei ein auslaufendes Strukturmodell ist: einerseits […]

Rita SĂŒssmuth erhĂ€lt Humanismus-Preis

Deutscher Altphilologenverband ehrt emeritierte Professorin, Ministerin und BundestagsprÀsidentin a.D.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Februar 2018 um 10:42 Uhr
Bildquelle: Kathnews

SaarbrĂŒcken/Neuss/Speyer (kathnews/DAV). Der elfte Humanismus-Preis des Deutschen Altphilologenverbandes (DAV) wird an Frau Prof. Dr. Rita SĂŒssmuth verliehen werden. Die Verleihung wird im Rahmen des diesjĂ€hrigen DAV-Bundeskongresses am 04. April 2018 in SaarbrĂŒcken stattfinden. Die Laudatio wird der PrĂ€sident des Deutschen Caritasverbandes Dr. Peter Neher halten. Ein Höhepunkt des diesjĂ€hrigen DAV-Bundeskongresses wird die WĂŒrdigung des Lebenswerks […]

JA zu einer Seligsprechung von Erzbischof Dyba

Ein Kommentar von Norbert Zielke.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 27. August 2017 um 13:52 Uhr
St. Bonifatius

Ja, ich bin fĂŒr die Seligsprechung Johannes Dybas, damit auf Erden endlich nachvollzogen wird, was im Himmel bereits RealitĂ€t war. Dort ist Johannes Dyba nĂ€mlich schon heilig. Oder hegt jemand auch nur den geringsten Zweifel, dass Johannes jetzt mit den großen und kleinen Heiligen Tag fĂŒr Tag an einer gigantischen Tafel im Jenseits das Reich […]

Die Berufung des Menschen

Antworten auf die Antriebe des Geistes. Aus Gaudium et spes, Nr. 11.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. April 2017 um 18:26 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Viele sprechen ĂŒber das Konzil, aber die Texte kennen sie nicht. Kathnews bietet seinen Lesern eine Anthologie von einschlĂ€gigen Texten des Zweiten Vatikanischen Konzils. Der folgende ist genommen aus Gaudium et spes, Nr. 11. Das Volk Gottes und die Menschheit, der es eingefĂŒgt ist, stehen in gegenseitigem Dienst. Im Glauben daran, daß es vom Geist […]

Eine kritische Anfrage an die „moderne“ Gesellschaft

Wie geht die Gesellschaft mit den schwÀchsten Mitgliedern um?
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. MĂ€rz 2016 um 09:45 Uhr
Embryo

Von Markus Lederer: Die heutige Gesellschaft profiliert sich gegenĂŒber vergangenen Zeiten, MentalitĂ€ten so stark, wie dies noch nie vorgekommen ist. Die Devise lautet: Das Altmodische, das Verstockte, das Intolerante wurde ĂŒberwunden; so wurde errichtet unsere tolerante, moderne Spaßgesellschaft. Doch hĂ€lt diese „moderne“ Gesellschaft, was sie verspricht? Ist sie wirklich so viel besser, als die „alten“ […]

Terror wurzelt in psychischer und spiritueller Not

Österreichische Zeitung interviewt Leiter des „Forschungsinstitut fĂŒr Philosophie Hannover”.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 15. Januar 2015 um 22:00 Uhr
Skulptur

Wien/Hannover (kathnews/KNA). Der Theologe und politische Philosoph JĂŒrgen Manemann sieht im Terror der vergangenen Wochen ein „faschistisches Syndrom“, das auf eine Destabilisierung der Gesellschaft ziele. Die Frage der Religion sei angesichts des Terrors in Paris und in Syrien „sekundĂ€r“, sagte der Leiter des „Forschungsinstitut fĂŒr Philosophie Hannover“ (fiph) im Interview der österreichischen Wochenzeitung „Die Furche“. […]

Aids-Konferenz: Ende der Epidemie bis 2030 erhofft

Weltweit ĂŒber 35 Millionen Menschen mit HI-Virus infiziert.
Erstellt von Radio Vatikan am 22. Juli 2014 um 09:55 Uhr
Skulptur

Melbourne (kathnews/RV). In Melbourne tag derzeit die Welt-Aidskonferenz, die alle zwei Jahre stattfindet und jeweils mehrere Tausend Fachleute vereint. Weltweit leben heute ĂŒber 35 Millionen Menschen mit dem HI-Virus, und immer noch infizieren sich jedes Jahr Millionen – auch es heute weniger TodesfĂ€lle durch Aids und weniger Neuinfektionen gibt. Astrid Berner-Rodoreda, die Aids-Fachfrau von Brot […]

„Wo Glauben Raum gewinnt“

Neue Akzente in der Priesterfortbildung. Von Stefan Förner.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Juli 2014 um 21:07 Uhr
Priesterkragen

Berlin (kathnews/Ebst. Berlin). FĂŒr den begonnenen Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“, mit dem sich das Erzbistum Berlin auf die Herausforderungen einer sich verĂ€ndernden Gesellschaft vorbereitet, hat das Dezernat Personal auch die Fortbildung fĂŒr Priester neu ausgerichtet. Denn in den nĂ€chsten Jahren „sehen auch wir uns mit den entstehenden pastoralen RĂ€umen und zukĂŒnftigen neuen Pfarreien konfrontiert, […]