Kommentar

Paradigmenwechsel und Dezentralisierung – Der Weg zu einer kirchlichen Ruinenlandschaft

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 19. Februar 2018 um 08:34 Uhr
Skulptur

Wie schon mehrmals berichtet, gab es dieses Jahr zwei Plädoyers für die Einführung von Segnungen für homosexuelle Paare. Zuerst äußerte sich Bischof Frank-Josef Bode von Osnabrück, der sich für eine allgemeine Einführung solcher Pseudo-Segnungen aussprach. Schnell wurde er vom Liturgiewissenschaftler Benedikt Kranemann und weiteren Vertretern des Klerus in diesem Anliegen unterstützt, darunter der Frankfurter Stadtdekan […]

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnungen

Mathias von Gersdorff fragt im Hinblick auf die Situation in Deutschland: "Normale Katholiken werden sich dann immer mehr folgende Frage stellen: Wenn dermaßen eklatante antikatholische Praktiken akzeptiert werden, die schwer die katholische Sittenlehre verletzen, darf man dann noch Kirchensteuer eine Kirche zahlen, die von der LGBT-Lobby okkupiert zu sein scheint?"
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Februar 2018 um 10:54 Uhr
Kardinal Christoph von Schönborn

Wien/Salzburg (kathnews/MvG). Weihbischof Andreas Laun übte vergangene Woche heftige Kritik hinsichtlich des Vorschlags von Kardinal Reinhard Marx und Bischof Franz-Josef Bode, Segnungen homosexueller Paare einzuführen. Der vermeintliche Vergleich solcher Segnungen mit Konzentrationslagern erzürnte Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien und Erzbischof Franz Lackner von Salzburg. „Wortwahl und Vergleich sind gänzlich unangemessen“, so Erzbischof Lackner. Die US-amerikanische Journalistin Maike Hickson, […]

Chaos in katholischer Kirche Deutschlands beinhaltet weitgehende Implikationen

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 11. Februar 2018 um 11:27 Uhr
St. Bonifatius

Lehramtstreue deutsche Katholiken sind schon seit langem Kummer gewohnt. Doch selten kam aus den obersten Stellen, also von den Bischöfen selbst, in geballter Form so viel Respektlosigkeit für Tradition und Lehramt: 1. Anfang des Jahres forderte Franz-Josef Bode, Bischof von Osnabrück und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, die Einführung von Segnungen für homosexuelle Paare. 2. […]

Wollen wir unsere christlich-abendländische Kultur neu entdecken und wertschätzen?

Ein Kommentar von Prof. Dr. Hubert Gindert - "Forum Deutscher Katholiken".
Erstellt von Felizitas Küble am 11. Februar 2018 um 10:15 Uhr
Christus Pantokrator

Zunächst eine alte Geschichte: Im Jahre 476 n. Chr. hat der germanische Söldnerführer Odoaker den letzten römischen Kaiser Romulus Augustulus abgesetzt. Damit endete die letzte Epoche des Weströmischen Kaiserreichs. Odoaker verlangte vom römischen Senat, dass die kaiserlichen Insignien nach Byzanz, d.h. nach Ost-Rom, geschickt wurden. Das war das Zeichen des auch formalen Endes einer 800-jährigen […]

Der Progressismus will den „moralischen Paradigmenwechsel“

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 10. Februar 2018 um 10:14 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Die jüngsten Plädoyers von Kardinal Reinhard Marx und Bischof Franz-Josef Bode zugunsten von Segnungen homosexueller Partnerschaften haben auf der ganzen Welt Erschütterung und Entsetzen ausgelöst. Die Demarche der beiden Deutschen ist allerdings keine isolierte Handlung. Auf breiter Front bläst der Progressismus zu einem Ansturm gegen die traditionelle Lehre der Kirche. Am deutlichsten wurde dies von […]

Die Krise der Kirche beruht zum großen Teil auf dem Zerfall der Liturgie

Liturgische Missbräuche sind einerseits die Folge eines Glaubensverlustes und mangelnder liturgischer Bildung - vor allem beim Klerus -, andererseits tragen liturgische Missbräuche selber zur "Verdunkelung des Glaubens" (Johannes Paul II.) bei und folglich zu einer Krise der Kirche. "Wie sollte man nicht über all dies tiefen Schmerz zum Ausdruck bringen? Die Eucharistie ist ein zu großes Gut, um Zweideutigkeiten und Minimalisierungen zu dulden" (Johannes Paul II.).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 8. Februar 2018 um 18:44 Uhr
Johannes Paul II.

Von Gero P. Weishaupt: Papst Johannes Paul II. hat in seiner letzten 2003 erschienen Enzyklika „Ecclesia de Eucharistia“ (die Kirche lebt von der Eucharistie), die dem Geheimnis der heiligen Eucharistie gewidmet ist, u. a. darauf hingewiesen, dass liturgische Missbräuche „zur Verdunkelung des rechten Glaubens und der katholischen Lehre über dieses wunderbare Sakrament“ beitragen. Wörtlich schreibt […]

Erzbistum Köln: Ein Gottesdienst in der Karnevalszeit ist keine Karnevalssitzung

Eine bereits 2007 vom Erzbistum Köln herausgegebene "Handreichung zu Brauchtums- und Mundartmessen" erinnert daran, dass der Gottesdienst den Alltag prägt, nicht der Alltag Form und Gestalt des Gottesdienstes bestimmen soll. 
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Februar 2018 um 15:27 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: Dass Liturgie nicht machbar ist, sondern vorgegeben ist; dass Liturgie heilig ist und nicht profan ist; dass Liturgie Kult und Anbetung ist und nicht Menschendienst ist, dieses Bewußtsein ist in den letzten Jahren nicht zuletzt dank der von Papst Benedikt XVI. angestoßenen neuen liturgischen Bewegung wieder mehr ins Bewußtsein der Gläubigen – […]

Will Kardinal Marx die Gründung einer neuen Kirche? – „Ja“ zu Homo-Paar-Segnungen überschreitet rote Linie

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 7. Februar 2018 um 12:16 Uhr

Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München-Freising, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft (ComECE) war sich wohl im Klaren, dass er mit seinem „Ja“ zu Segnungen homosexueller Paare eine rote Linie überschreitet. Im Gegensatz zum Vorschlag von Bischof Franz-Josef Bodes Anfang des Jahres soll es nach Marx´ Auffassung keine […]

Karnevals- bzw. Faschingsmessen sind ein Skandal

Missbrauch und Karikatur des Messbuches Pauls VI.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Februar 2018 um 17:10 Uhr

Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Heinsberg/Aachen/Köln (kathnews). Der Karneval steht vor der Türe. Am Donnerstag vor Karneval, dem “Altweiberfastnacht”, beginnen in den Hochburgen des Karnevals und des Faschings die “drei tollen Tage”. In vielen Pfarreien im Rheinland, in Hessen, in Schwaben und in Bayern, aber auch in der Schweiz, in Österreich oder in den Benelux-Ländern hat […]

Segnung für Homo-Paare

Kardinal Marx und Bischof Bode folgen der sexuellen Revolution. Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 4. Februar 2018 um 14:40 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Es kommentiert Mathias von Gersdorff: In einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk hat sich nun Kardinal Reinhard Marx offen für Segnungen homosexueller Paare ausgesprochen: „Da muss man auch ermutigen dazu, dass die Priester und Seelsorger den Menschen in den konkreten Situationen auch einen Zuspruch geben. Ich sehe da eigentlich keine Probleme.“ Als erster deutscher Bischof […]