Moral

Gaudium et spes. Artikel 4 (zweiter Teil)

Die WidersprĂĽchlichkeiten der modernen Welt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. August 2013 um 20:14 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Wurden im ersten Teil des 4. Artikels von Gaudium et spes auf die „Zeichen der Zeit“ hingewiesen, die es im Licht des Evangeliums zu deuten gilt, so weisen die Konzilsväter im zweiten Teil desselben Artikels auf die Licht- und Schattenseiten der modernen Zeit hin. In den folgenden Artikeln kommen sie […]

Verschiedene Formen der Keuschheit

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Januar 2013 um 16:15 Uhr
Kreuzigung Christi

»Jeder Getaufte ist zur Keuschheit berufen. Der Christ hat „Christus [als Gewand] angelegt“ (Gal 3,27), ihn, das Vorbild jeglicher Keuschheit. Alle, die an Christus glauben, sind berufen, ihrem jeweiligen Lebensstand entsprechend ein keusches Leben zu fĂĽhren. Bei der Taufe verpflichtet sich der Christ, in seinem GefĂĽhlsleben keusch zu sein. Die Keuschheit „soll die Menschen in […]

„Eine feste Moral soll Euch leiten“

Papst Benedikt XVI. dankt Vatikangendarmerie.
Erstellt von Radio Vatikan am 13. Januar 2013 um 10:20 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Vatikan (kathnews/RV). „Fast täglich treffe ich einen von Euch an den verschiedensten Orten und kann mich persönlich von eurer professionellen Arbeit ĂĽberzeugen, die ihr zum Schutz des Papstes und aller im Vatikanstaat ausĂĽbt.“ Mit diesen Worten hat Papst Benedikt XVI. am Freitagabend der Vatikangendarmerie fĂĽr ihren Einsatz gedankt. Der Wach- und Kontrolldienst sei wichtig und […]

Woelki lehnt Nominierung ab

Alle Menschen zu achten für Berliner Kardinal eine Selbstverständlichkeit.
Erstellt von Radio Vatikan am 14. Oktober 2012 um 15:25 Uhr
Kardinal Woelki

Berlin (kathnews/RV). Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki lehnt seine Nominierung fĂĽr den „Respektpreis“ des „BĂĽndnisses gegen Homophobie“ ab. Aus seiner Sicht sei es eine Selbstverständlichkeit, alle Menschen zu achten; dafĂĽr wolle er sich nicht auszeichnen lassen, so der Erzbischof der Hauptstadt nach Angaben seines Sprechers. Der „Respektpreis“ wird seit 2010 jährlich vergeben. Woelki hat […]

„Freiheit? Ein schönes Wort, wer´s recht verstände“ (zweiter und letzter Teil)

Ein theologischer Kommentar von Mag. theol. Michael Gurtner.
Erstellt von Mag. Michael Gurtner am 10. August 2012 um 11:57 Uhr
Kreuzigung Christi

Zur objektiven und subjektiven Freiheit. Nun wird man sich mit recht fragen: ja wenn die Freiheit nun in der Wahrheit Gottes gelegen ist, welche mir als Geschöpf aber vom Schöpfer her vorgelegen und daher nicht nach meinen Vorstellungen und WĂĽnschen wandelbar ist: ist Freiheit dann nicht im Letzten doch nur ein Trug, da ich Gott […]

Schlagwörter: , , , ,

„Freiheit? Ein schönes Wort, wer´s recht verstände“

Ein theologischer Kommentar von Mag. theol. Michael Gurtner.
Erstellt von Mag. Michael Gurtner am 7. August 2012 um 11:06 Uhr

FrĂĽge man heute nach dem zentralen Grundwert, auf welchem die westliche Welt aufbaut, so wĂĽrde sich mit einem groĂźen Abstand zu weiteren Nennungen wohl der Begriff der Freiheit herauskristallisieren. Die Freiheit gilt als die groĂźe und bleibende Errungenschaft der Aufklärung und der französischen Revolution, als der eigentliche Grundpfeiler einer demokratischen, menschenfreundlichen Gesellschaft. Sie ist der […]

Schlagwörter: , , , ,

Keine Macht – und doch von Einfluss

Papst Benedikt XVI. empfängt neuen Botschafter der Niederlande.
Erstellt von Radio Vatikan am 22. Oktober 2011 um 14:31 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Vatikan (kathnews/RV). „Der Heilige Stuhl ist keine wirtschaftliche oder militärische Macht.“ Das sagte Papst Benedikt an diesem Freitag bei einer Audienz fĂĽr den neuen Botschafter der Niederlande. Doch die „moralische Stimme“ des Vatikans habe „beträchtlichen Einfluss in der Welt“, so der Papst weiter. Und wörtlich: „Einer der GrĂĽnde dafĂĽr ist gerade eben, dass der Heilige […]

Schlagwörter: , , , ,

„Sexualisierung der Kindheit – schĂĽtzt uns davor“

Aktionen gegen die umstrittene Berliner Kampagne gestartet.
Erstellt von Anja Mörchen am 4. Oktober 2011 um 18:56 Uhr

Berlin (kathnews). Am 18. September 2011 hat die Initiative Familienschutz die Online-Mitmach-Aktion „Staatliche Sexualisierung der Kindheit – schĂĽtzt uns davor“ auf KandidatenCheck.net gestartet. Angesichts der Pläne des Berliner Senats zur Umsetzung der Kampagne „Berlin tritt ein fĂĽr Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ fordert die Initiative Familienschutz von den Kandidaten fĂĽr das Berliner Abgeordnetenhaus, sich gemäß […]

Schlagwörter: , , ,