Enthaltsamkeit

Um des Himmelreiches willen

Das Zweite Vatikanische Konzil hält am Zölibat der Priester fest. "Presbyterorum Ordinis", Artikel 16.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Mai 2016 um 15:38 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Im 16. Artikel von Presbyterorum Ordinis, dem Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils ĂĽber Leben und Dienst der Priester, behandeln die Konzilsväter den Zölibat, d. h. die Ehelosigkeit und die Enthaltsamkeit der Priester „um des Himmelreiches willen“. Wenn auch der Zölibat, so das Konzil, nicht vom Wesen des Priestertums gefordert wird, […]

Kein Sex vor der Ehe?

Enthaltsamkeit aus Ăśberzeugung.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 8. Juni 2014 um 09:53 Uhr
Hochzeitsbank

NĂĽrnberg (kathnews/CF). Enthaltsamkeit bis zur Hochzeit? – Wer meint, diese Einstellung gehöre längst der Vergangenheit an, wird durch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Apotheken-Umschau eines Besseren belehrt: 7,6 Prozent der Befragten – bei den Frauen sogar 10 Prozent (Männer: 5,1 %) – erklären, aus Ăśberzeugung vor der Ehe keinerlei Geschlechtsverkehr zu wollen […]

Verschiedene Formen der Keuschheit

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Januar 2013 um 16:15 Uhr
Kreuzigung Christi

»Jeder Getaufte ist zur Keuschheit berufen. Der Christ hat „Christus [als Gewand] angelegt“ (Gal 3,27), ihn, das Vorbild jeglicher Keuschheit. Alle, die an Christus glauben, sind berufen, ihrem jeweiligen Lebensstand entsprechend ein keusches Leben zu fĂĽhren. Bei der Taufe verpflichtet sich der Christ, in seinem GefĂĽhlsleben keusch zu sein. Die Keuschheit „soll die Menschen in […]