Ehelosigkeit

Der „Zwangszölibat“: Verstaubtes Relikt oder kraftvolles Zeugnis?

Für viele Menschen ist der Zölibat, die Pflicht zur Ehelosigkeit katholischer Priester, ein Stein des Anstoßes, der als längst überholt gilt. Auch was der eigentliche Sinn und Zweck des Zölibats ist, versteht kaum noch jemand. - Eine Aufklärung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 27. März 2017 um 11:17 Uhr
Priesterkragen

Von Ramon Rodriguez: (kathnews/firstlife). Wer katholischer Priester werden möchte, muss vor seiner Weihe herausfinden, ob er sich wirklich zum Priester und damit einhergehend zum Zölibat berufen fĂĽhlt. Der Zölibat ist eine Lebensform, die in unserer heutigen Zeit von einigen nicht mehr verstanden wird. Fast im Jahrestakt werden „neue kreative Vorschläge“ zur Lockerung bis hin zur […]

Um des Himmelreiches willen

Das Zweite Vatikanische Konzil hält am Zölibat der Priester fest. "Presbyterorum Ordinis", Artikel 16.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Mai 2016 um 15:38 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Im 16. Artikel von Presbyterorum Ordinis, dem Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils ĂĽber Leben und Dienst der Priester, behandeln die Konzilsväter den Zölibat, d. h. die Ehelosigkeit und die Enthaltsamkeit der Priester „um des Himmelreiches willen“. Wenn auch der Zölibat, so das Konzil, nicht vom Wesen des Priestertums gefordert wird, […]