Priestermangel

Der „Zwangszölibat“: Verstaubtes Relikt oder kraftvolles Zeugnis?

Für viele Menschen ist der Zölibat, die Pflicht zur Ehelosigkeit katholischer Priester, ein Stein des Anstoßes, der als längst überholt gilt. Auch was der eigentliche Sinn und Zweck des Zölibats ist, versteht kaum noch jemand. - Eine Aufklärung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 27. März 2017 um 11:17 Uhr
Priesterkragen

Von Ramon Rodriguez: (kathnews/firstlife). Wer katholischer Priester werden möchte, muss vor seiner Weihe herausfinden, ob er sich wirklich zum Priester und damit einhergehend zum Zölibat berufen fĂĽhlt. Der Zölibat ist eine Lebensform, die in unserer heutigen Zeit von einigen nicht mehr verstanden wird. Fast im Jahrestakt werden „neue kreative Vorschläge“ zur Lockerung bis hin zur […]

Deutsche Priesterausbildung ist an der Nulllinie

Während in den 80er Jahren im Bistum Paderborn gut 30 junge Männer pro Jahr zu Priestern geweiht wurden, sind es nun gerade mal noch drei. ... In anderen Bistümern werden auch schon mal null (!) junge Männer zu Priestern geweiht. Ein Kommentar von Peter Winnemöller.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. März 2017 um 21:42 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Von Peter Winnemöller. (Kathnews/TheGermanz). Wenn ein Thema in der Vollversammlung der deutschen Bischofskonferenz angekommen ist, dann ist es nicht selten schon bis zum Erbrechen diskutiert worden. Nun hat die Konferenz keine Kompetenz. Sie ist ein Organ, das dazu dient, die Pastoral in einem Staat oder einem Kulturraum zu koordinieren. Der Priestermangel ist nun schon gut […]

Der Priestermangel und seine Ursachen

Ein Kommentar von Prof. Dr. Hubert Gindert.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 30. August 2016 um 09:11 Uhr
Priesterkragen

Als kĂĽrzlich die Zahlen der 2015 in den deutschen Diözesen geweihten 58 Priester bekannt wurden, fand das auch in den säkularen Medien Beachtung. Unter Ăśberschriften wie „Gehen der katholischen Kirche die Priester aus?“, hatten einige Medien auch die Abhilfe schnell bei der Hand. Es waren die bekannten LadenhĂĽter wie Abschaffung des Zölibats, Einsatz von „Viri […]

„Protestantisierung“ des Priesterbildes

Wie eine Fehlinterpretation von „Lumen gentium“ Nr. 10 dazu geführt hat.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. November 2013 um 10:06 Uhr
Priesterkragen

Vor kurzem beklagte der Präfekt der Glaubenskongregation, Erzbischof MĂĽller, dass sogar bei Katholiken heute der wesentliche Unterschied zwischen dem geweihten Priester und dem Priestertum aller Gläubigen nicht mehr bewusst sei. Der Kurienbischof sieht die Ursache dafĂĽr in einer, wie er es formulierte, „Protestantisierung des Priesterbilds“ in der katholischen Kirche. Ursächlich hierfĂĽr sei eine Ă–ffnung des […]

„Ohne Mission stirbt die Kirche“

Priesternachwuchs auch 2013 gering.
Erstellt von Radio Vatikan am 8. Januar 2013 um 21:18 Uhr
Kardinal Christoph von Schönborn

Wien (kathnews/RV). Der geringe Priesternachwuchs bleibt auch 2013 „eines der groĂźen Sorgenthemen“ der Kirche: „ohne Mission – das muss man nĂĽchtern sagen – stirbt die Kirche“, so Kardinal Christoph Schönborn in einem Interview mit der Zeitschrift „miteinander“ des Canisiuswerkes. Um dieser Herausforderung zu begegnen, sei die Berufungspastoral ein zentrales Thema des laufenden „Jahres des Glaubens“. […]

Priesteramt: Gefestigte Persönlichkeit ist Voraussetzung

Bischofsvikar Schrittwieser ĂĽber Berufung und Priesteramt.
Erstellt von Radio Vatikan am 12. Juni 2012 um 12:03 Uhr
Priesterkragen

St. Pölten (kathnews/RV). FĂĽr das Priesteramt kommen nur menschlich und spirituell gefestigte Persönlichkeiten in Frage. Das hat Bischofsvikar Franz Schrittwieser im Gespräch mit der österreichischen katholischen Nachrichtenagentur „Kathpress“ betont. Priestern dĂĽrfe es nicht um Selbstdarstellung und Selbstverwirklichung eigener Ideen und vermeintlicher Berufungen gehen, sondern sie mĂĽssten „Christus repräsentieren“ und sich auf die Fragen und Nöte […]

„Priesteramt betrifft die Weltkirche“

Bischof Kräutler für Bischofsbefragung hinsichtlich der Zulassungsbestimmungen.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Juni 2012 um 13:31 Uhr
Priesterkragen

Vatikan (kathnews/RV). FĂĽr eine weltweite Bischofsbefragung ĂĽber neue Zulassungsbestimmungen zum katholischen Priesteramt hat sich der austro-brasilianische Bischof Erwin Kräutler ausgesprochen. In seiner Diözese Xingu in Brasilien gebe es 30 Priester fĂĽr 900 Gemeinden mit 600.000 Menschen auf einem Gebiet, das viereinhalb Mal so groĂź ist wie Ă–sterreich, sagte Kräutler der Zeitung Salzburger Nachrichten. Laien wĂĽrden […]

Zahl zukĂĽnftiger Priester auf historischem Tiefstand

85 Prozent weniger Priesteranwärter in Frankreich seit dem II. Vatikanischen Konzil.
Erstellt von Radio Vatikan am 15. Mai 2012 um 23:05 Uhr
Priesterkragen

Vatikan (kathnews/RV). Die Zahl der katholischen Priesterseminaristen ist auf dem tiefsten Stand seit der französischen Revolution. Nur 111 Priester wurden laut der zuständigen Kommission der Bischofskonferenz im letzten Jahr geweiht. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil bestehe ein RĂĽckgang von 85 Prozent bei den französischen Priesteramtsanwärtern, schreibt der Online-Nachrichtendienst zenit. Stabil sei dagegen die Zahl der […]

Zahl der Katholiken steigt

Auch Priesternachwuchs in allen Kontinenten steigend, auĂźer in Europa.
Erstellt von Radio Vatikan am 10. März 2012 um 22:23 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Auch 2010 geht der Trend der letzten Jahre weiter: Die Zahl der Katholiken weltweit steigt. Gab es 2009 rund 1 Milliarde 181 Millionen Katholiken auf der Welt, so gehörten 2010 ĂĽber 1 Milliarde 196 Millionen Menschen der katholischen Kirche an. Das teilte der Vatikan an diesem Samstag anlässlich der Ăśbergabe des neuen „Päpstlichen […]

Der Priestermangel ist relativ und mitverschuldet

Eine Analyse von Mag. Michael Gurtner.
Erstellt von Mag. Michael Gurtner am 16. Januar 2012 um 22:05 Uhr
Priesterkragen

Die Sorge um neue Berufungen wächst von Jahr zu Jahr in den BistĂĽmern des Westens und nicht zuletzt auch in den BistĂĽmern deutscher Zunge. In der Bundesrepublik etwa sank 2008 die Zahl der Priesterweihen erstmals unter 100 (95), und nur zwei Jahre später fiel sie etwa um weitere 20 Weihen. Alle beklagen den Priestermangel, freilich […]