Keuschheit

„Nicht so tun, als wäre nichts geschehen“

Synode: Streit um die richtige Perspektive.
Erstellt von Radio Vatikan am 15. Oktober 2014 um 23:38 Uhr
Petersdom

Es ist der richtige Blickwinkel auf Ehe und Familie, um den die Synodenväter von Rom derzeit im besten Sinn des Wortes streiten. Wovon sollte man ausgehen, von der Lehre oder von der Wirklichkeit? FĂĽr den italienischen Erzbischof von Ancona, Edoardo Menichelli, ist die Antwort klar: Zuerst gelte es, die „verwirrend verschiedenen Formen“ von Ehe und […]

Ein Leben in eheloser Keuschheit und Jungfräulichkeit

Weihbischof Melzer spendet Jungfrauenweihe in Bad MĂĽnstereifel.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. April 2013 um 11:28 Uhr

Bad MĂĽnstereifel (kathnews). Die noch aus den Zeiten der Urkirche stammende Jungfrauenweihe gewinnt in der heutigen Zeit wieder zunehmend an Bedeutung. Am vergangenen Sonntag spendete der Kölner Weihbischof Manfred Melzer in einem Pontifikalamt die „Conseratio Virginum“ an die aus Bad MĂĽnstereifel stammende Petra Schleiermacher. Die feierliche Zeremonie fand in der dortigen Pfarrkirche St. Chrysanthus und […]

Keuschheit und Homosexualität

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. Februar 2013 um 20:24 Uhr
Kreuzigung Christi

»Homosexuell sind Beziehungen von Männern oder Frauen, die sich in geschlechtlicher Hinsicht ausschlieĂźlich oder vorwiegend zu Menschen gleichen Geschlechtes hingezogen fĂĽhlen. Homosexualität tritt in verschiedenen Zeiten und Kulturen in sehr wechselhaften Formen auf. Ihre psychische Entstehung ist noch weitgehend ungeklärt. GestĂĽtzt auf die Heilige Schrift, die sie als schlimme Abirrung bezeichnet [Vgl. Gen 19, 1-29; […]

Verschiedene Formen der Keuschheit

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Januar 2013 um 16:15 Uhr
Kreuzigung Christi

»Jeder Getaufte ist zur Keuschheit berufen. Der Christ hat „Christus [als Gewand] angelegt“ (Gal 3,27), ihn, das Vorbild jeglicher Keuschheit. Alle, die an Christus glauben, sind berufen, ihrem jeweiligen Lebensstand entsprechend ein keusches Leben zu fĂĽhren. Bei der Taufe verpflichtet sich der Christ, in seinem GefĂĽhlsleben keusch zu sein. Die Keuschheit „soll die Menschen in […]