Sakramente

Die katholische Ehe – völlig missverstanden?

Ein Gastbeitrag von M. Jeanette Karbig zu den Vorbereitungen der Katholikenräte in Deutschland auf die Familiensynode 2015 in Rom.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. April 2015 um 16:26 Uhr
Hochzeitsbank

Grundsätzlich ist es ja zu begrĂĽĂźen, dass Katholiken sich mit den aktuellen Fragen und Aufforderungen der Bischöfe auseinandersetzen. Ich meinerseits hatte ebenso versucht, die schwer zugänglichen Fragen online zu beantworten und habe nach einer Stunde aufgegeben, weil ich erst 1/3 der Fragen abgearbeitet hatte. Verärgert ob so viel unverständlicher Sprache verweigerte ich mich der Aufforderung […]

Liturgische Tagung 2015 – mehr Teilnehmer erwartet

Anmeldungen sollten so schnell wie möglich erfolgen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Dezember 2014 um 13:54 Uhr
Pfr. Dr. Guido Rodheudt - Liturgische Tagung

Herzogenrath (kathnews). Die 15. „Kölner Liturgische Tagung“ vom 18. bis 21. März 2015 in Herzogenrath bei Aachen beschäftigt sich, wie Kathnews bereits berichtete, mit der Liturgie der Sakramente und hat ein ansprechendes Programm mit ausgesuchten Fachleuten zusammengestellt. Besondere Höhepunkte der Tagung sind die Exkursion ins nahegelegene LĂĽttich mit Vortrag und Pontifikalamt und der Besuch von […]

„Die Liturgie der Sakramente“. Kardinal Burke kommt zur „Liturgischen Tagung“ 2015 nach Herzogenrath

Vorläufiges Programm der Tagung vorgestellt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 27. November 2014 um 22:51 Uhr
Pfr. Dr. Guido Rodheudt - Liturgische Tagung

Herzogenrath (kathnews). Wenige Monate vor der ordentlichen Synode ĂĽber Ehe und Familie, die im Oktober 2015 in Rom tagt, wird S.Em. Raymond Leo Kardinal Burke, der ehemalige Präfekt der Apostolischen Signatur, in die Städteregion Aachen kommen, genauer nach Herzogenrath, das ca. 10 km nördlich der Kaiserstadt liegt. Anlass fĂĽr seinen Besuch ist die 17. „Kölner Liturgische Tagung“, […]

Lumen gentium, Artikel 26

Der Heiligungsdienst der Bischöfe.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. Oktober 2014 um 20:13 Uhr
Bischof Friedhelm Hofmann

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Nach dem munus docendi, dem VerkĂĽndigungsdienst der Bischöfe (LG, Art. 24 und 25), thematisiert Lumen gentium Artikel 26 das munus sanctificandi, den Heiligunsdienst der Bischöfe, wobei die Konzilsväter aus dem reichen Schatz der heiligen Schrift, der Kirchenväter und liturgischer Texte schöpfen. Die Bischöfe, die die FĂĽlle des Weihesakramentes empfangen haben, […]

„Verwahrlosung der Liturgie ist Verwahrlosung des Glaubens“

Msgr. Stephan HĂĽnseler, Mitarbeiter der Gottesdienstkongregation in Rom, ist gestorben.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Oktober 2014 um 20:21 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Am 15. Oktober 2014, einen Tag vor seinem 50. Geburtstag, ist in Rom der langjährige Mitarbeiter der Gottesdienstkongregation, Msgr. Dr. Stephan HĂĽnseler, gestorben. Der aus dem Erzbistum Köln stammende gebĂĽrtige Wuppertaler erlag einem Herzinfarkt. Titularpfarrer und Kaplan seiner Heiligkeit Hw. HĂĽnseler wurde am 16. Oktober 1964 geboren und empfing am 7. Dezember 1991 […]

Bischofssynode in Rom ruft die Unauflöslichkeit der Ehe in Erinnerung

Schlussbotschaft der Synodenväter als Grundsatzpapier für weiteren synodalen Prozess.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. Oktober 2014 um 13:29 Uhr
Petersdom

EinfĂĽhrung von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Kathnews bietet eine von Radio Vatikan erstellte ArbeitsĂĽbersetzung der Schlussbotschaft der 3. AuĂźerordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode ĂĽber «Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung». Diese Schlussbotschaft ist kein lehramtliches Dokument, das einen bestimmten Grad an Zustimmung, etwa einen „religiösen Gehorsam des Verstandes und des Willens“ […]

Über die Sakramentenfrage bei sündhaften Lebensverhältnissen

Zur aktuellen Debatte der Familiensynode mit dem Blick auf Papst Johannes Paul II.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 12. Oktober 2014 um 11:29 Uhr
Johannes Paul II.

Papst Johannes Paul II. schrieb in seinem nachsynodalen Schreiben „Reconciliatio et Paenitentia” im Jahre 1984 folgende Klarstellungen zu jenen Themen, die aktuell in den Medien und auf der Familiensynode im Vatikan debattiert werden (hier zitiert ab dem dortigen Abschnitt 34): „Ich erachte es als meine Pflicht, hier wenigstens kurz auf einen pastoralen Fall einzugehen, den […]

In der Beichte schafft Gott uns immer wieder neu

Gedanken zu einem vergessenen Sakrament.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. September 2014 um 13:57 Uhr
Foto: Beichtstuhl, St. Leonhard in Leonberg

Von Markus Lederer: Unsere Gesellschaft leidet kränklich an einer Vergebungsresistenz. Diese Krise hängt eng zusammen mit dem Verschwinden der heiligen Beichte. Oftmals findet sich heute eine Mentalität, die Mitmenschen nach Fehlern an den Galgen schicken möchte. Besonders im Fall HoeneĂź wurde dies deutlich. Die heilige Beichte ist das erste Geschenk, dass der auferstandene Christus uns […]

Kirchliche Disziplin kann nicht geändert werden

„Familiaris consortio“ über die Nichtzulassung von wiederverheirateten geschiedenen Gläubigen zur heiligen Kommunion.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. September 2014 um 11:20 Uhr
Papst Johannes Paul II.

Einleitung von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Vom 5. bis 19. Oktober tagt in Rom die dritte auĂźerordentliche Generalversammlung der Bischofssynode. Sie steht unter dem Thema: „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Rahmen der Evangelisierung“. Im Fokus des öffentlichen Interesses steht die Frage nach der Möglichkeit der Zulassung von wiederverheirateten geschiedenen Gläubigen zu den […]

Beichten als Stärke des Christen

Papst Franziskus spricht ĂĽber das BuĂźsakrament.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. September 2014 um 22:29 Uhr
Foto: Beichtstuhl, St. Leonhard in Leonberg

Vatikan (kathnews/RV). „Begegnung unserer SĂĽnden mit Christus“. Das sagte Papst Franziskus bei seiner Morgenmesse an diesem Donnerstag in der Casa Santa Marta. Dort, wo es diese Begegnung nicht gibt, sei die Kirche dekadent und der Christ kalt, so der Papst. Die Apostel Petrus und Paulus hätten es vorgemacht: Ein Christ könne sich nicht selbst rĂĽhmen […]