Schlagwort-Archiv: Sterben

Robert Bellarmin – Die Kunst, gut zu sterben

Eine Buchbesprechung mit Hans Jakob Bürger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. November 2017 um 20:23 Uhr

Sich mit dem eigenen Tod und dem Sterben beschäftigen – dies empfehlen den Christen bereits die frühen Väter der Kirche. Beim heiligen Benedikt, dem Vater des westlichen Mönchtums, heißt es in seiner Regel, dass man sich „den Tod täglich vor Augen halten“ soll (RB 4,47). Dieser Satz ist einer von 74 „Werkzeugen der geistlichen Kunst“, […]

Tod, wo ist Dein Stachel, Tod wo ist Dein Sieg? Der Weg Mariens in die himmlische Herrlichkeit

Eine Buchbesprechung von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 27. August 2016 um 22:05 Uhr

Der Verlag Media Maria, der in Illertissen, nicht allzu weit entfernt von Ulm, ansässig ist, hat vor kurzem das neueste Buch von Florian Kolfhaus herausgebracht. Der Priester, ursprünglich Mitglied der Ordensgemeinschaft der Diener Jesu und Mariens, ist inzwischen im Bistum Regensburg inkardiniert und lebt in Rom, wo er in der Zweiten Sektion des Vatikanischen Staatssekretariats […]

Bundestag erlaubt private Sterbehilfe und ebnet Weg zur völligen Freigabe

Euthanasie ist von nun an in Deutschland erlaubt.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 6. November 2015 um 16:58 Uhr
Reichstag in Berlin

Berlin (kathnews). Der Bundestag hat am heutigen Freitag die assistierte Sterbehilfe durch Angehörigen oder nahe stehenden Personen gesetzlich erlaubt. Dadurch ist von nun an Euthanasie in Deutschland legal. Etliche Medien und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter Bischof Stephan Ackermann von Trier, feierten die Entscheidung, weil die gewerbliche Sterbehilfe, also auf Wiederholung angelegte, so genannte „geschäftsmäßige […]

Steigende Akzeptanz von Euthanasie bei niederländischen Ärzten

Sollte Euthanasie gesetzlich auch nur geringfügig erlaubt werden, würde dies zu einem raschen Kultur- und Mentalitätswandel führen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 4. Mai 2015 um 11:16 Uhr
Marsch für das Leben

Von Mathias von Gersdorff: Laut Informationen von Lifesitenews, würden 52 Prozent der niederländischen Ärzte, die auf Euthanasie spezialisiert sind, auch Patienten mit Demenz töten. Das ergab eine Umfrage bei 547 Ärzten, die Mitglieder des sog. „Support Consultation Euthanasia Network Netherlands (SCEN)“ (Deutsch: Beratungsnetzwerk für Euthanasie) sind. Diese Ärzte werden angefragt, wenn der Hausarzt nicht weiß, ob […]

Sterben in Würde – „Woche für das Leben eröffnet“

Kardinal Marx zu Besuch in Hamburger Hauptkirche St. Katharinen.
Erstellt von Radio Vatikan am 19. April 2015 um 10:04 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Hamburg (kathnews/RV). Die diesjährige „Woche für das Leben“ der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland steht unter dem Leitmotto: Sterben in Würde. Eröffnet wurde die bundesweite „Woche für das Leben“ mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen. Für den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Bedford-Strohm handelt es sich beim diesjährigen Thema um eine […]

Schlagwörter: , , , ,

Das Mysterium des Todes

Ein Gastbeitrag von Sebastian Priebe.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 31. März 2015 um 00:17 Uhr
Kreuzigung Christi

„Mors certa, hora incerta“ – „Der Tod ist gewiss, die (Todes)stunde ist ungewiss“ lautet ein alter christlicher Ausspruch, der uns ermahnen soll, unser Leben gewissenhaft zu leben, idealerweise so, dass wir jederzeit vor das Angesicht des Herrn treten könnten. In besonderer Weise fordert uns die Kirche in der Fastenzeit zu einer Neuausrichtung des Lebens in […]

Gegen aktive Sterbehilfe und Beihilfe zur Selbsttötung

Katholische Frauengemeinschaft für den Ausbau von Palliativmedizin.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 21. Juni 2014 um 08:58 Uhr
Kreuzigung Christi

Mainz (kathnews/KNA). Für einen Ausbau von Palliativmedizin und Hospizarbeit hat sich die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ausgesprochen. Zwar gebe es die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine gute Begleitung und für wirksame Schmerzbehandlung von Sterbenden, in der Praxis stünden aber nicht genügend geschulte Mediziner und Pflegekräfte sowie Einrichtungen zur Verfügung, kritisierte die kfd-Vorsitzende Maria Theresia Opladen am […]

Jeden Tag Gebet „um einen guten Tod“

Kardinal Woelki erinnert Gläubige an Umgang mit dem eigenen Sterben.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 21. November 2013 um 12:09 Uhr
Kardinal Woelki

Berlin (kathnews/KNA). Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki plädiert für einen aufmerksamen Umgang mit dem eigenen Sterben. Er selbst bete jeden Tag um „einen guten Tod“. Mit Todessehnsucht habe eine solche bewusste Lebensweise nichts zu tun, erklärte Woelki in einem Gastbeitrag dem Monatsmagazin „Cicero“ (Dezember). Vielmehr gehe es darum, „wach“ so zu leben, dass „jede […]