II. Weltkrieg

Spezifische kirchliche Seelsorge fĂĽr deutsche Vertriebene wird gestrichen

Vertriebenenverbände sollen sich um Pflege des religiösen Erbes und der Kultur kümmern.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 30. September 2016 um 07:46 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Fulda (kathnews/CF/domradio). In Folge des Zweiten Weltkriegs flohen Millionen Deutsche nach Westen. Damit sie heimisch wurden, baute die katholische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland eigene Seelsorge-Strukturen auf, die nun allerdings auslaufen. 70 Jahre danach beenden die Bischöfe ihre ĂĽberdiözesane Seelsorge fĂĽr Heimatvertriebene und Aussiedler. KĂĽnftig sollen die katholischen Vertriebenenverbände sich eigenständig um die Pflege des […]

Jeden Tag Gebet „um einen guten Tod“

Kardinal Woelki erinnert Gläubige an Umgang mit dem eigenen Sterben.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 21. November 2013 um 12:09 Uhr
Kardinal Woelki

Berlin (kathnews/KNA). Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki plädiert fĂĽr einen aufmerksamen Umgang mit dem eigenen Sterben. Er selbst bete jeden Tag um „einen guten Tod“. Mit Todessehnsucht habe eine solche bewusste Lebensweise nichts zu tun, erklärte Woelki in einem Gastbeitrag dem Monatsmagazin „Cicero“ (Dezember). Vielmehr gehe es darum, „wach“ so zu leben, dass „jede […]

Hamburger Weihbischof erinnert an Luftangriffe 1943

Gräuel eines maßlosen Weltkrieges.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 31. Juli 2013 um 11:38 Uhr

Hamburg (kathnews/KNA). Der Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke hat anlässlich des 70. Jahrestages der Luftangriffe auf Hamburg an die Opfer und die „Gräuel des maĂźlosen Weltkrieges“ erinnert. „Europa darf nie wieder in Nationalismus und Feindschaft zurĂĽckfallen“, mahnte Jaschke am Dienstag in Hamburg. Der Weihbischof nimmt am Sonntag neben BĂĽrgermeister Olaf Scholz (SPD), der OberbĂĽrgermeisterin von Hamburgs […]