Schlagwort-Archiv: Bistum

Münsteraner Domkapitular würdigt Homo-Ehe durch seinen Segen

Eine ungewöhnliche Segensfeier in der katholischen Kirche St. Johannes in Bislich.
Erstellt von Felizitas Küble am 18. September 2017 um 15:56 Uhr
Hochzeitsbank

Bislich/Münster (kathnews/CF). In den evangelischen Landeskirchen in Deutschland ist es seit Jahren üblich und erlaubt, homosexuelle Partnerschaften durch öffentliche Segensfeiern zu würdigen. Evangelikale (theologisch konservative) Protestanten und die meisten evang. Freikirchen lehnen dies jedoch ab mit Hinweis auf die biblische Schöpfungsordnung, welche die Ehe eindeutig als Lebensgemeinschaft von Mann und Frau betrachtet, verbunden mit dem […]

Den ersten Tag der Woche schützen

Der Sonntag ist der Tag des Herrn, nicht des Einkaufens, und muss als solcher besser geschützt werden: Das hat Bischof Rudolf Voderholzer gefordert.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. Juni 2017 um 10:20 Uhr
Regensburger Dom

Regensburg (kathnews/CNA-Deutsch). Der Sonntag ist immer wieder den Begehrlichkeiten von Industrie und Handel ausgesetzt, betonte Bischof Voderholzer bei der Eröffnung der Wolfgangswoche in der Basilika St. Emmeram in Regensburg. Die neueste Forderung laute, nicht nur vier, sondern zehn verkaufsoffene Sonntage zu genehmigen. „Ich weise diesen erneuten Anschlag auf den Sonntag zurück. Eine weitere Aushöhlung des […]

Im Licht der Tradition: Regensburger Bischof legt Handreichung zu Amoris Laetitia vor

Bischof von Regensburg intepretiert "Amoris laetitia" im Licht von "Familiaris consortio": Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam "wie Bruder und Schwester" leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. März 2017 um 16:11 Uhr
Dom zu Regensburg

Regensburg (kathnews/CNA Deutsch). Mit einer „Handreichung für die Seelsorge mit wiederverheirateten Geschiedenen“ hat sich der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer an Betroffene und Seelsorger seiner Diözese gewandt. Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam „wie Bruder und Schwester“ leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen. Doch auch sie werden nach wie vor somit nicht […]

Die DBK hat mit ihrem jüngsten Dokument die Büchse der Pandora geöffnet

Bistumszeitung Limburg schreibt: DBK-Papier zu „Amoris laetitia" ist Modell für weitere „heikle“ Situationen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 6. Februar 2017 um 16:47 Uhr
Limburger Dom

Kommentar von Mathias von Gersdorff: Limburg (kathnews/MvG). Das Dokument „,Die Freude der Liebe, die in den Familien gelebt wird, ist auch die Freude der Kirche‘ – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia“ der „Deutschen Bischofskonferenz, in welchem die Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene in Einzelfällen geöffnet wird, ist keine Woche […]

Bischof von Chur in Audienz beim Papst

Bischof Huonder wird eine Reliquie des heiligen Bruder Klaus dem Heiligen Vater überreichen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Dezember 2016 um 20:45 Uhr
Petersdom

Chur (kathnews/CNA deutsch). Das Bistum Chur hat bestätigt, dass Bischof Vitus Huonder von Papst Franziskus am kommenden Samstag, 17. Dezember, in Privataudienz empfangen wird. An diesem Tag feiert der Heilige Vater seinen 80. Geburtstag. Das Treffen sei „schon länger geplant und für das Bistum Chur kein Anlass, öffentliche Spekulationen der letzten Wochen betreffend die Bischofsnachfolge […]

„Mein Anliegen ist die Hermeneutik in Kontinuität“

Mainzer Offizial legte Erklärung ab bezüglich Arbeitsmaterials des Bistum Mainz zu Amoris Laetitia.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 7. Dezember 2016 um 10:22 Uhr
Papst Franziskus

Mainz (kathnews). Der Mainzer Offizial, Prälat Dr. Peter Hilger, nahm öffentlich Stellung zu Materialen des Bistums Mainz über das nachsynodale Schreiben Amoris Laetitia von Papst Franziskus (siehe Foto). Darin distanziert er sich von einer Hermeneutik des Bruches. „Mein Anliegen ist die Hermeneutik der Kontinuität“ erklärte er gegenüber Kathnews. Im Folgenden veröffentlicht Kathnews mit Zustimmung des […]

Amtseinführung des neuen Aachener Bischofs im November

Helmut Dieser freut sich auf seinen neuen Dienst.
Erstellt von Radio Vatikan am 3. November 2016 um 08:02 Uhr
Aachener Dom

Aachen/Trier (kathnews/RV). Der neue Aachener Bischof Helmut Dieser wird am 12. November in sein Amt eingeführt. Dies teilte das Bistum Trier anlässlich eines Gottesdienstes zum Abschied seines scheidenden Weihbischofs mit. Helmut Dieser sagte bei der Gelegenheit, er verspüre trotz Abschiedsschmerzes „Freude im Blick auf den künftigen Dienst in Aachen“. Er war insgesamt 27 Jahre lang […]

Schlagwörter: , , , ,

Kardinal Marx gratuliert dem neuen Bischof von Aachen

In Aachen treffe der künftige Bischof auf ein Bistum, das vor vielfältigen Herausforderungen stehe.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 23. September 2016 um 14:15 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

München/Aachen (kathnews/DBK). Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, beglückwünschte den designierten Bischof von Aachen, Dr. Helmut Dieser.  Er würdigte dessen pastoralen Einsatz und Verantwortung in der diözesanen Ökumenekommission. Auf der Homepage der DBK heißt es: „Die Bischofskonferenz sei Weihbischof Dieser dankbar für allen Dienst und das gute Miteinander in der Glaubens- und Pastoralkommission, der Dieser […]

Schlagwörter: , , , , , ,

Gewissensbildung ist Ziel pastoraler Begleitung

Niederländischer Moraltheologe äußerte sich zu "Amoris laetitia".
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. April 2016 um 15:37 Uhr
Papst Franziskus

Roermond (kathnews). In Amoris laetitia habe der Papst die Akzente verschoben. Davon ist der niederländische Moraltheologe Dr. Lambert Hendriks überzeugt. Hendriks ist Regens des Priesterseminars des Bistums Roermond. In der niederländischen Zeitung „Nederlands Dagblad“ sagte er, der Papst richte den Blick nicht auf die Regeln und Normen, sondern auf den Menschen. „Das bedeutet aber nicht, dass […]

Der Bischofsstuhl von Aachen ist vakant

Papst Franziskus nahm das Rücktrittsgesuch von Bischof Heinrich Mussinghoff an.
Erstellt von Radio Vatikan am 8. Dezember 2015 um 12:39 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/RV). Das Bistum Aachen ist vakant: Papst Franziskus hat den Rücktritt von Bischof Heinrich Mussinghoff aus Altersgründen angenommen. Das gab der Vatikan an diesem Dienstag bekannt. Mussinghoff war vergangenen Oktober 75 Jahre alt geworden. Bei Erreichen dieser Altersgrenze sind die katholischen Bischöfe dazu verpflichtet, dem Papst ihren Amtsverzicht anzubieten. Nun läuft das Verfahren zur […]