Topthema

Gemeinsamer Ostertermin der westlichen und östlichen Kirche in den nächsten Jahren eher unwahrscheinlich

Unterschiedliche Kalender und Traditionen erschweren Einheit.
Erstellt von Radio Vatikan am 20. April 2014 um 13:51 Uhr
Kölner Dom

Köln (kathnews/RV/domradio). 2014 fällt der Ostertermin der westlichen und der östlichen Kirche zusammen. Ein Zustand, den sich viele Christen immer wünschen würden. Dennoch können sich die Kirchen auf keinen gemeinsamen Termin einigen. Das Domradio hat darüber mit Marc Witzenbacher vom ökumenischen Arbeitskreis christlicher Kirchen gesprochen. Unterschiedliche Kalender und Traditionen: Das sind die Hauptprobleme, die einem [...]

Aktuelle News

Fotos der 16. Kölner Liturgischen Tagung online

Vorträge der Referenten erscheinen in UNA VOCE Korrespondenz.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 20. April 2014 um 12:38 Uhr
Alte Messe

Herzogenrath (kathnews). Fotoaufnahmen der 16. Kölner Liturgischen Tagung können nun auf der Website des Veranstalters abgerufen werden. Die seit Jahren bekannte Tagung fand in der Zeit vom 2. bis 5. April dieses Jahres in Herzogenrath bei Aachen statt. Thema: „Alter Christus – Die Stellung des Priesters in der Liturgie” (Kathnews berichtete). Die Vorträge der Referenten [...]

Auf, in das Galiläa unseres Lebens!

Papst zelebriert Osternacht im Petersdom.
Erstellt von Radio Vatikan am 20. April 2014 um 00:54 Uhr
Heilige Messe im Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Die Frohe Botschaft von der Auferstehung beginnt mit dem enttäuschten Glauben der Frauen und Jünger, in deren dunkles Leben das Licht der Nachricht der Auferstehung tritt. Die Jünger waren auseinander gelaufen, betonte Papst Franziskus in seiner Predigt bei der Feier der Auferstehung Samstag Nacht im Petersdom, ihr Glaube war zerbrochen, alles schien beendet, [...]

Christus am Kreuz – verlassen von Gott?

Von Felizitas Küble, Leiterin des KOMM-MiT-Verlag und des Christoferuswerk in Münster.
Erstellt von Felizitas Küble am 19. April 2014 um 13:39 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Vom Berliner Theologen Detlev Fleischhhammel stammt die „steile” Aussage: „Der einzige Mensch, der je wirklich von Gott verlassen gewesen ist, war Jesus Christus am Kreuz.“ Bei der katholischen Gründerin der Fokolar-Bewegung, Chiara Lubich, war die Verehrung des „verlassenen Jesus” sogar eine der beiden „Säulen” ihrer speziellen Spiritualität (die zweite Säule war der ökumenische Einheitsgedanke). Die [...]

Karfreitag

Trauern und Fasten mit dem Blick auf Ostern.
Erstellt von Radio Vatikan am 18. April 2014 um 13:16 Uhr
Kreuzigung Christi

Vatikan (kathnews/RV/kipa). Am Karfreitag erinnern sich die Christen an den Kreuzestod von Jesus. Das Wort Karfreitag kommt vom althochdeutschen „kara”, das bedeutet „Wehklage“. In Rom leitet Papst Franziskus am Nachmittag einen von Stille und Ernst geprägten Gottesdienst im Petersdom. Eine Messe findet an diesem Tag nach katholischer Tradition nicht statt. Am Abend betet der Papst [...]

Christus ist hinabgestiegen zu den Toten

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 17. April 2014 um 23:06 Uhr
Sonne und Wolken

»Die häufigen Aussagen des Neuen Testamentes, wonach Jesus „von den Toten auferweckt” worden ist (Apg 3,15; Röm 8,11; 1 Kor 15,20), setzen voraus, daß er vor der Auferstehung am Aufenthaltsort der Toten geweilt hat [Vgl. Hebr 13,20.]. Das ist der erste Sinn, den die Predigt der Apostel dem Abstieg Jesu in die Unterwelt gab: Jesus [...]

Auch wenn ich der einzige Mensch auf der Welt wäre, hätte Jesus es getan, er hat es für mich getan

Papst Franziskus spricht in Generalaudienz über das Opfer Jesu.
Erstellt von Radio Vatikan am 17. April 2014 um 11:35 Uhr
Christus Pantokrator

Vatikan (kathnews/RV). Auch wenn am Beginn des Leidens Jesu der Verrat durch Judas steht, so ist die Selbsthingabe Jesu am Kreuz trotzdem in absoluter Freiheit geschehen. Das betonte Papst Franziskus in seiner Katechese zur Generalaudienz an diesem Mittwoch. „Ich gebe mein Leben, niemand nimmt es mir, ich gebe es von mir aus“, zitierte der Papst [...]

Der Vater ist Ursprung und Ziel der Liturgie

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 16. April 2014 um 00:29 Uhr
Missale Romanum

»„Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet durch unsere Gemeinschaft mit Christus im Himmel. Denn in ihm hat er uns erwählt vor der Erschaffung der Welt, damit wir heilig und untadelig leben vor Gott; er hat uns aus Liebe im voraus dazu bestimmt, [...]

Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche

Ein Gastbeitrag von Sebastian Priebe.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. April 2014 um 20:09 Uhr
Statue des hl. Petrus

Kürzlich hörte ich in der Messe hinter mir eine Frau beim Glaubensbekenntnis beten „die heilige, christliche Kirche“. Ich weiß, dass dies die Lautung bei den Lutheranern ist. Allerdings bedauere ich das tiefe Missverständnis des Wortes „katholisch“, das hier zum Ausdruck kommt, sehr. Denn im Credo ist damit keine Konfession gemeint, sondern eines der wichtigsten Wesensmerkmale [...]

„Als Priester gibt es keinen Platz für die Mittelmäßigkeit“

Ermahnende Worte des Papstes an die Seminaristen.
Erstellt von Radio Vatikan am 15. April 2014 um 10:24 Uhr
Priesterkragen

Vatikan (kathnews/RV). Bei Priestern gibt es keinen Platz für Mittelmäßigkeit. Mit diesen Worten hat Papst Franziskus die Studenten, Seminaristen, Priester und Bischöfe der päpstlichen Universität „Leoniano di Anagni“ der Region Lazio empfangen. Nach dankenden und ehrenden Worten an die Seminaristen, die zu Fuß zu ihm gepilgert sind, hat er betont, wie wichtig die vier Pfeiler [...]