Topthema

Novus Ordo – Römischer Kanon als Regel

Das Motu Proprio „Summorum Pontificum“ öffnet den Weg für eine „Reform der Reform“ (bzw. für die Bereicherung der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus durch die klassische Form des Römischen Ritus) der nachkonziliaren Liturgie im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils. Mögliche Änderungen im Missale Romanum Pauls VI. – Teil 11: Die Eucharistischen Hochgebete
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Oktober 2016 um 10:13 Uhr
Missale Romanum

(aus: Gero P. Weishaupt, „Päpstliche Weichenstellungen“, 188-193) In der Postsynodalen Apostolischen Adhortation „Sacramentum Caritatis“ heißt es: „Die verschiedenen im Messbuch enthaltenen Hochgebete sind uns von der lebendigen Überlieferung der Kirche übergeben worden; sie zeichnen sich aus durch einen unerschöpflichen theologischen und spirituellen Reichtum“ (Nr. 48). Wenn Benedikt XVI. in dem Dokument schreibt, dass die Eucharistischen […]

Aktuelle News

Die Hl. Schrift nicht zu kennen heißt, Christus nicht zu kennen

Mit den Kirchenvätern beginnt der Weg der Kirche in der Geschichte. Katechesen von Papst Benedikt XVI. über die großen Denker der frühen Kirche. 30. September: Heiliger Hieronymus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. September 2016 um 09:40 Uhr
Papst Benedikt XVI., Petersplatz

Im Zeitraum vom 7. März 2007 und dem 27. Februar 2008 hielt Papst Benedikt XVI. in Rahmen seiner wöchentlichen Mittwochsaudienzen in Rom insgesamt 36 Katechesen über Leben und Werk der Kirchenväter und Glaubenslehrer, beginnend von Clemens von Rom bis zu Augustinus von Hippo. Kathnews setzt seine Reihe über „Leben und Werk der Kirchenväter und Glaubenslehrer“ […]

Spezifische kirchliche Seelsorge für deutsche Vertriebene wird gestrichen

Vertriebenenverbände sollen sich um Pflege des religiösen Erbes und der Kultur kümmern.
Erstellt von Felizitas Küble am 30. September 2016 um 07:46 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Fulda (kathnews/CF/domradio). In Folge des Zweiten Weltkriegs flohen Millionen Deutsche nach Westen. Damit sie heimisch wurden, baute die katholische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland eigene Seelsorge-Strukturen auf, die nun allerdings auslaufen. 70 Jahre danach beenden die Bischöfe ihre überdiözesane Seelsorge für Heimatvertriebene und Aussiedler. Künftig sollen die katholischen Vertriebenenverbände sich eigenständig um die Pflege des […]

Anglikanerprimas erhebt Schuld der Kirche an Antisemitismus

Justin Welby schämt sich über Infizierung der Kirche.
Erstellt von Radio Vatikan am 29. September 2016 um 09:05 Uhr
Justin Welby, Erzbischof von Canterbury

Canterbury (kathnews/RV/the times). Das lässt aufhorchen: Nach den Worten des Anglikanerprimas Justin Welby soll die Kirche Mitschuld am herrschenden Antisemitismus haben. Antisemitismus sei in der britischen Kultur „tief verwurzelt“ und daran seien auch die Christen teils Schuld, zitierte „The Times“ ein Essay des Erzbischofs von Canterbury, Justin Welby, für den „Holocaust Educational Trust“. Darin schreibt […]

Designierter Bischof von Aachen: „Konservativ ist für mich kein Schimpfwort”

Dr. Helmut Dieser besucht seine zukünftige Bischofsstadt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. September 2016 um 23:34 Uhr
Dom zu Aachen

Aachen (kathnews/domradio). Für den designierten Bischof von Aachen, Dr. Helmut Dieser, ist „konservativ” kein Schimpfwort. Das sagte er heute bei seinem Besuch in der Kaiserstadt Aachen. Die Kirche müsse aus dem 2.000-jährigen Erbe und dem Glauben an den auferstandenen Christus schöpfen. Doch sei Tradition „keine starre Sache”, betonte der künftige Bischof laut Domradio. Es gelte […]

Schlagwörter: , , , ,

Pastorinnen und kein Zölibat – trotzdem mangelnder Pfarrernachwuchs in den evangelischen Landeskirchen

Evangelische Theologen tagen in Lübeck-Travemünde.
Erstellt von Felizitas Küble am 28. September 2016 um 10:12 Uhr
St. Marienkirche, Lübeck

Lübeck-Travemünde (kathnews/CF/idea). Den evangelischen Landeskirchen droht ein Pfarrermangel. Die Zahl der Theologiestudenten ist erschreckend niedrig. Dieser Ansicht ist der Vorsitzende des Verbandes evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland, Andreas Kahnt. Er sprach zum Auftakt des Deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrertages, der vom 26. bis 28. September in Lübeck-Travemünde stattfindet. Pfr. Kahnt zufolge gab es 1982 noch […]

Bruder von Erzbischof Marcel Lefebvre verstorben

Feierliche Exequien am 26. September im südfranzösischen Villefranque (bei Bayonne).
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. September 2016 um 09:20 Uhr
Kreuzigung Christi

Villefranque (kathnews/FSSPX). Am 21. September 2016 verstarb, versehen mit den heiligen Sakramenten, der leibliche Bruder Joseph von Erzbischof Marcel Lefebvre († 1991) im Alter von 102 Jahren. Joseph Lefebvre war das sechste Kind der Eheleute René Lefebvre († 1944 im KZ Sonnenburg) und Gabriele Lefebvre († 1938). Von den acht Kindern der Familie wählten fünf […]

Deus, quae fecisti – Alles, was du uns getan hast

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 26. Sonntag im Jahreskreis in der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. September 2016 um 08:07 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

In der Feier des heiligen Messopfers, in der das Kreuzesopfer Christi unter sakramentalen Zeichen auf dem Altar vergegenwärtigt wird, eröffnet Gott uns die Quelle seines Erbarmens. Darum dürfen wir vertrauen, dass der Herr in dieser Feier seine Hand reicht. Durch das Leiden Christi gereinigt werden wir befähigt zur Teilnahme an der Herrlichkeit mit Christus im […]

Levitiertes Hochamt zum Weihefest des hl. Erzengels Michael in Kiel-Kronshagen

Klassisch-römischer Ritus in der Diaspora.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. September 2016 um 10:32 Uhr
Hl. Erzengel Michael

Kiel-Kronshagen (kathnews). Zum Weihefest des hl. Erzengels Michael, am Donnerstag dem 29. September 2016, wird um 18:30 Uhr ein Levitiertes Hochamt in der Kirche St. Bonifatius in Kronshagen bei Kiel zelebriert. Im Anschluss ist zu einer Begegnung im Gemeindehaus eingeladen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Alte Messe im Norden. Gebet zum heiligen […]

Gabenbereitung oder Opferung?

Ein Plädoyer für die Wiederherstellung der Opferungsgebete. „Reform der Reform“ oder: Die Bereicherung der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus durch die klassische Form des Römischen Ritus. 10. Teil: Gabenbereitung.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. September 2016 um 20:22 Uhr
Bildquelle: Verlag für Kultur und Wissenschaft

(aus: Gero P. Weishaupt, „Päpstliche Weichenstellungen, 186-188): In der ordentlichen Form des Römischen Ritus folgt nach den Fürbitten die sogenannte „Gabenbereitung“, der Beginn der Eucharistiefeier. Bei der nachkonziliaren Liturgiereform wurde dieser Teil „stark vereinfacht, wobei man an dieser Stelle ausdrücklich den Eindruck einer selbständigen Opfer-Darbringung vermied“ (J. Hermans, Die Feier der Eucharistie, 211). In der […]