Geburt des Herrn

Ein Kind ist uns geboren

Modell einer mystagogischen EinfĂŒhrung in die Liturgie vom 1. Weihnachtstag (Messe am Tag).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Dezember 2015 um 23:35 Uhr
Jesuskind in der Krippe

Von Gero P. Weishaupt: Gott hat die Schöpfung, die durch SĂŒnde und Tod verfallen war, durch die Menschwerdung seines Sohnes erneuert, indem er unsere Menschennatur angenommen hat. Durch unsere Taufe haben wir bereits Anteil erhalten an der göttlichen Natur. Doch betet die Kirche im Tagesgebet vom Weihnachtstag: „Lass uns teilhaben an der Gottheit deines Sohnes“. […]

Evangelien sind „historisch glaubwĂŒrdig“

Erzbischof MĂŒller in Vatikanzeitung Osservatore Romano zu MatthĂ€us- und Lukasevangelium.
Erstellt von Radio Vatikan am 20. Januar 2013 um 21:32 Uhr
Kardinal MĂŒller

Vatikan (kathnews/RV). Der PrĂ€fekt der vatikanischen Glaubenskongregation streicht die „historische GlaubwĂŒrdigkeit“ der ErzĂ€hlungen ĂŒber Jesu Geburt in den Evangelien heraus. In einem Artikel in der Vatikanzeitung Osservatore Romano schreibt Erzbischof Gerhard Ludwig MĂŒller am Samstag, auch wenn im MatthĂ€us- und Lukasevangelium „nicht alle historischen Details ĂŒbereinstimmen“ und die PrĂ€sentation der einzelnen Szenen der theologischen Absicht […]

Weihnachten in Bethlehem

Auf den Spuren der Menschwerdung Gottes.
Erstellt von Michael Hesemann am 27. Dezember 2011 um 11:34 Uhr
Stern in der Geburtskirche

Der Weg nach Bethlehem fĂŒhrt immer durch Jerusalem. Wer nach dem Ort sucht, an dem Gott Mensch geworden ist, wird zunĂ€chst mit den StĂ€tten seines Leidens und seiner Auferstehung konfrontiert. Weithin schimmert auch die goldene Kuppel des Felsendoms, der an jener Stelle steht, an der einst König Herodes der Große seinen spektakulĂ€ren Neubau des Salomonischen […]

Auf der Suche nach Weihnachten

Eine kathnews-Übersetzung von Martin BĂŒrger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. Dezember 2011 um 13:08 Uhr
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige

Eines Weihnachtsabends kam unser Herr in eine moderne Stadt, um zu sehen, was die Menschen taten. Jeder wĂŒnschte sich „Schöne Feiertage!“. Christus traf einen Polizisten, der den Verkehr regelte, und fragte: „Was soll ‚Schöne Feiertage‘ bedeuten?“ Der Polizist betrachtete ihn misstrauisch: „Woher kommen Sie?“ „Aus Bethlehem.“ „Woher?“ „Aus Bethlehem“, wiederholte unser Herr. „Oh
 Wissen Sie […]

Schlagwörter: , ,

Papst Benedikts Weihnachtsprogramm

Christmette bereits um 22:00 Uhr in der Basilika des heiligen Petrus.
Erstellt von Radio Vatikan am 20. Dezember 2011 um 17:08 Uhr
Benedikt XVI.

Vatikan (kathnews/RV). Papst Benedikt feiert Weihnachten mit den gewohnten Programmpunkten, die das pĂ€pstliche LiturgiebĂŒro an diesem Dienstag bekannt gab. Die Mette am Heiligen Abend im Petersdom zur Erinnerung an die Geburt Christi beginnt wie schon in den vergangenen beiden Jahren bereits um 22 Uhr. Am Weihnachtstag wird der Papst von der Mittelloggia des Petersdoms aus […]