Woelki

„Bleiben Sie standhaft!“

Offener Brief des Historikers und Buchautors Michael Hesemann an Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln, vom 3.2.2021.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Februar 2021 um 10:11 Uhr
Kardinal Woelki

Kathnews. Mit Zustimmung von Dr. h.c. Michael Hesemann veröffentlicht Kathnews einen offenen Brief des Historikers an den Kölner Erzbischof Maria Kardinal Woelki anlässlich der medialen Kampagne gegen ihn. Eminenz, als ich vor einem Jahr auf die unsägliche Kampagne des WDR-Moderators Kurt Gerhardt gegen Sie mit einer Gegenpetition antwortete, reagierten Sie nicht ganz so begeistert: Sie […]

Schlagwörter: , , ,

Gefahr einer deutschen Nationalkirche

Kardinal Woelki sprach in einem Interview für die Kölner Kirchenzeitung über seine Eindrücke von den Regionalkonferenzen des Synodalen Weges.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. September 2020 um 12:10 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews).  Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki sieht die Gefahr einer deutschen Nationalkirche, wenn das Ergebnis des Synodalen Weges „in die Spaltung hineinfĂĽhrt und damit aus der Kirche, aus der Communio mit der Gesamtkirche, heraus“. Das sagte er in der jĂĽngsgten Ausgabe der Kirchenzeitung des Erzbistums Köln. Zum Ausstieg des Kölner Weihbischofs Dominik Schwaderlapp […]

Priester und Laien: Unterschiedliche Rollen, aber gleiche WĂĽrde

Kardinal Woelki zur neuen Vatikan-Instruktion.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. Juli 2020 um 10:39 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). In einem Gastbeitrag fĂĽr „katholisch.de“ nimmt der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Woelki, Stellung zur Instruktion „Die pastorale Umkehr der Gemeinde“. „Die Laien leisten“, so der Kardinal, „einen spezifischen und unersetzlichen Beitrag, da durch sie die Kirche in der Welt „als Zeichen und Quelle der Hoffnung und der Liebe präsent“ wird. Das Zusammenwirken aller […]

Schlagwörter: , , ,

Tradition nicht ausgrenzen

Kardinal Woelki äußerte sich zum Synodalen Weg: Katholische Kirche muss katholisch bleiben.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. Juni 2020 um 12:36 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Tagespost). „Die Katholische Kirche muss katholisch bleiben.“ Daran erinnerte der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki in einem Interview der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“. Zwar mĂĽsse die Katholische Kirche die Zeichen der Zeit erkennen, doch gehe das nur unter Wahrung der Identität der Kirche. Er werde weiterhin an dem Reformprojekt des Synodalen Weges mitarbeiten, um […]

Online Petition – Katholiken bekunden Solidarität mit Kardinal Woelki

"Wir sind dankbar, dass sich (der) Erzbischof als guter Hirte erweist, der klare Kante zeigt und bekunden Kardinal Woelki unsere Solidarität und Verbundenheit im Gebet und in der Sorge um unsere Kirche, die wir bei ihm in guten, treuen Händen sehen. ..."
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Februar 2020 um 12:54 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Nachdem vergangene Woche kirchenkritische und schismatisch orientierte Katholiken eine Online-Petition gegen Kardinal Woelki gestart haben, unterstĂĽtzen kirchen- und papstreue Katholiken den Kölner Erzbischof. „Wir Katholiken aus dem Erzbistum Köln und ganz Deutschland danken Seiner Eminenz, Rainer Kardinal Woelki, dass er in dieser Zeit der Irrungen und Wirrungen einen klaren Kopf behält und einen […]

Kardinal Woelki: „Synodaler Weg“ ist quasi ein protestantisches Kirchenparlament

Im Widerspruch zum Zweiten Vatikanischen Konzil.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Februar 2020 um 14:02 Uhr

Frankfurt/Köln (kathnews). Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woeki, sieht laut einem Interview mit dem Kölner Domradio seine BefĂĽrchtungen bestätigt, dass der von der DBK und ZdK organisierte Dialog (sog. „Synodalen Weges“) auf ein protestantisches Kirchenparlament hinauslaufe.  Der organisierte Dialog stelle die hierarchische Ordnung der Kirche infrage. Mit der ersten Synodalversammlung ist der Kölner Erzbischof […]

Nur dem Gewissen und dem Glauben der ganzen Kirche verpflichtet

Rainer Maria Kardinal Woelki äußerte sich zum Auftakt des "Synodalen Weges".
Erstellt von kathnews-Redaktion am 30. Januar 2020 um 15:31 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki, hat zum Auftakt des „Synodalen Weges“ laut Kölner Kirchenzeitung in einem Interview der „Herder Korrespondenz“ betont, „dass jeder Diözesanbischof frei entscheiden könne, ob und wie er die Beratungen und BeschlĂĽsse des Synodalen Weges in seinem Bistum umsetzt“. Wörtlich sagte der Kardinal: „Ich fĂĽhle mich hier […]

„Werbung für Abtreibung ist kriminell“

Kardinal Woelki wĂĽrdigt Einsatz der Lebensrechtler.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 6. Januar 2020 um 21:24 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/CF/ALFA). Der Erzbischof von Köln, Kardinal Rainer Maria Woelki, hat allen gedankt, „die fĂĽr den Schutz des Lebens, insbesondere gerade auch fĂĽr den Schutz des ungeborenen Lebens eintreten, die beten und opfern, die sich politisch oder wie auch immer fĂĽr den Lebensschutz engagieren“. In seiner Predigt am „Fest der Unschuldigen Kinder“ (28. Dezember) im […]

Die Kirche in den USA ist besorgt wegen des deutschen Sonderweges

Der Kölner Kardinal Woelki besuchte New York, Bosten und Washington: „Überall schlug mir die Besorgnis über die gegenwärtigen Entwicklungen in Deutschland entgegen.“ Er teile die Sorge der Katholiken in den USA. Der Weg, wie er gegenwärtig in Deutschland angestrebt wird, berge große Gefahren in sich – „vor allem mit Blick auf eine Spaltung innerhalb der deutschen Kirche“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. September 2019 um 17:31 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Er sei bisher vier Mal in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gewesen, das erste Mal aber als Erzbischof von Köln, erklärte Kardinal Woelki der Kölner Kirchenzeitung. Auf die Frage, welche Erfahrungen er „drĂĽben“ gemacht habe, antwortete der Kardinal klipp und klar: „FĂĽr die Menschen, denen ich begegnet bin, ist es eine wirkliche […]

„Wir müssen die Menschen wieder von unserer Kirche begeistern“

Erzbistum Köln – Statistik – Zahlen des Jahres 2018.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Juli 2019 um 14:35 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Im Jahr 2018 gehörten 1.942.733 Katholiken zum Erzbistum Köln. Das sind 29.090 weniger als im Jahr 2017. Der RĂĽckgang resultiert aus 18.472 (2017: 13.931) Austritten sowie 19.976 (19.945) Bestattungen, die die Taufen um 5.988 ĂĽberstiegen. Das geht aus der kirchlichen Statistik des Erzbistums Köln fĂĽr das Jahr 2018 hervor, die jetzt vorliegt. […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung