Wahrheit

Kleiner Schatz zur Verteidigung des Glaubens

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob BĂŒrger.
Erstellt von Hans Jakob BĂŒrger am 8. September 2019 um 07:38 Uhr

Die „ErklĂ€rung der Wahrheiten in Bezug auf einige der hĂ€ufigsten IrrtĂŒmer im Leben der Kirche unserer Zeit“, welche im Juni 2019 von den KardinĂ€len Raymond Leo Burke und Janis Pujats, den Erzbischöfen Tomash Peta und Jan Pawel Lenga, sowie von Athanasius Schneider, dem Weihbischof der Erzdiözese Astana, veröffentlicht wurde, hat zwar im FrĂŒhsommer fĂŒr einige […]

Er lĂ€ĂŸt uns laben an den reinen und immer frischen Quellen der Wahrheit

Die Theologie Joseph Ratzingers und sein universelles pĂ€pstliches Lehramt werden fortwirken. „Benedikt XVI. ist ein Kirchenlehrer“ (Erzbischof Georg GĂ€nswein).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 15. April 2019 um 18:10 Uhr
Benedikt XVI.

Rom (kathnews). Am Dienstag, dem 16. April 2019, vollendet Papst em. Benedikt XVI. sein 92. Lebensjahr. Kathnews und seine Leser wĂŒnschen ihm Gottes Segen. Mitarbeiter der Wahrheit „Cooperator veritatis“ – Mitarbeiter der Wahrheit. Das war und ist der Leitspruch des großen deutschen Theologen und Papstes. Durch sein theologisches Werk und sein universelles pĂ€pstliches Lehramt laben […]

Die katholische Kirche kann und darf Homo-Partnerschaften nicht segnen

Ein Kommentar von Prof. Dr. Hubert Gindert - „Forum Deutscher Katholiken“.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 25. Januar 2018 um 20:27 Uhr
Hochzeitsbank

In der katholischen Kirchenzeitung von Augsburg (20./21.01.18, S. 15) ist ein Artikel mit „Bald Segen fĂŒr Homo-Paare?“ ĂŒberschrieben. Der Untertitel lautet: „OsnabrĂŒcker Bischof Bode denkt mögliche Öffnung an“. Weiter unten steht: “Das gefĂ€llt nicht jedem, findet aber Zuspruch bei homosexuellen Aktivisten und beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken“. Im Interview mit der OsnabrĂŒcker Zeitung sagte Bode: […]

Über die Suche nach der Wahrheit

Vatikanum II: An der einmal erkannten Wahrheit muß man mit personaler Zustimmung festhalten.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. Juni 2017 um 12:12 Uhr
Vaticanum II, KonzilsvÀter

Viele reden ĂŒber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews prĂ€sentiert eine BlĂŒtenlese und lĂ€sst die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. ErlĂ€uterung. Es folgt ein Text aus Dignitatis humanae, 3. Wer einen Kommentar zu DH 3 lesen möchte, den verweise ich auf meine ErlĂ€uterung, die ich an anderer Stelle fĂŒr […]

Der zensierte Gott

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob BĂŒrger.
Erstellt von Hans Jakob BĂŒrger am 2. Oktober 2016 um 08:13 Uhr
Bildquelle: Patrimonium-Verlag

„Der zensierte Gott“ ist sicherlich ein starker Aufmacher, dem der Patrimonium-Verlag auf dem Cover auch noch den Stempel „Zensur“ aufgedrĂŒckt hat. Was will der Autor Uwe C. Lay, seines Zeichens Theologe und Konvertit, der vor seinem Übertritt in die katholische Kirche als evangelischer Vikar tĂ€tig war, dem geneigten Leser damit sagen? Der Untertitel fĂŒhrt uns […]

Als Jesus getauft wurde, öffenete sich der Himmel

Modell einer mystagogischen EinfĂŒhrung zum Sonntag nach dem 6. Januar.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. Januar 2016 um 16:18 Uhr

Mit dem Fest der Taufe des Herrn beginnt im liturgischen Kalender der ordentlichen Form des Römischen Ritus wieder die Reihe der „Sonntage im Jahreskreis“. „Die Taufe ist fĂŒr Jesus die Annahme und der Beginn seiner Sendung als leidender Gottesknecht“ (KKK, 536). Am heutigen Festtag offenbart Gott uns ihn als seinen geliebten Sohn, der durch seine […]

NiederlÀndischer Kardinal: Anpassung hat Unglaube zur Folge

Kirchenkritische Katholiken ĂŒberzeugen und zur Wahrheit fĂŒhren.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Dezember 2015 um 13:01 Uhr

Utrecht (kathnews). Barmherzigkeit ist keine Gelegenheit, sich mit kritischen Katholiken zu versöhnen. Das sagt Wim Kardinal Eijk, Erzbischof von Utrecht und Vorsitzender der NiederlĂ€ndischen Bischofskonferenz in der Weihnachtsausgabe der niederlĂ€ndischen „Volkskrant“. Menschen, die dem Glauben kritisch gegenĂŒberstehen und Glaubensinhalte nicht annehmen können, mĂŒsse man versuchen zu ĂŒberzeugen und zur Wahrheit zu fĂŒhren. „Denn die ist […]

Nostra aetate: Die Kirche gibt ihr SelbstverstÀndnis als die einzig wahre Religion nicht preis

Die Kirche lehnt aber nichts von alledem ab, was in anderen Religionen wahr und heilig ist. Denn in den anderen Religionen, vor allem im Judentum, scheint ein Lichtstrahl der göttlichen Wahrheit, das Christus - das Licht der Völker - ist.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Dezember 2015 um 17:46 Uhr
Israelische Flagge

Vatikanstadt (kathnews). Zum 50. Jahrestag der Konzilsdekretes „Nostra aetate“ wird der Vatikan, d.h. die beim PĂ€pstlichen Einheitsrat angesiedelte Kommission fĂŒr die religiösen Beziehungen mit dem Judentum, am 10. Dezember 2015 ein Dokument ĂŒber die Beziehung mit dem Judentum herausgeben. Nostra aetate ist der Titel der ErklĂ€rung des Zweiten Vatikanischen Konzils ĂŒber die Beziehung zu den […]

Benedikt XVI. kommt zum Start des Heiligen Jahres

Papst Franziskus zitiert seinen VorgÀnger oft in Sachen Barmherzigkeit und Wahrheit.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Dezember 2015 um 22:32 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Vatikan (kathnews/RV). Der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird bei der Öffnung der Heiligen Pforte am Dienstag auf dem Petersplatz anwesend sein. Im Vatikan wurde am Samstag bekannt, dass Benedikt die Einladung seines Nachfolgers Franziskus angenommen hat. Der emeritierte Papst wird in der Vorhalle des Petersdoms dabei sein, wenn Franziskus offiziell das Heilige Jahr der Barmherzigkeit […]

Historiker De Mattei zu Synode: Kirche in alarmierendem Zustand

Nicht die Kirche muss sich nach der Welt, sondern die Welt muss sich nach den Vorgaben der Kirche Ă€ndern. Nicht die Wahrheit lĂ€ĂŸt sich Ă€ndern, sondern das Leben der Menschen mĂŒsse sich der Wahrheit, die von der Kirche verkĂŒndet wird, anpassen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 12. Oktober 2015 um 09:52 Uhr
Petersdom

Rom (kathnews). Die Debatten vor und wĂ€hrend der laufenden ordentlichen Synode zeigen, in welch alarmierenden Zustand sich die katholische Kirche befindet. Dieses Urteil fĂ€llte Roberto De Mattei in Rom am 10. Oktober 2015 auf der Tagung „Matrimonio e famiglia. Tra dogma e prassi della Chiesa” (Ehe und Familie. Zwischen Dogma und Praxis in der Kirche), […]