Weishaupt

Heilige Schrift und Glaube der Kirche

Neue Initiative von Kathnews fĂĽr unsere Leser.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. März 2016 um 19:38 Uhr
Petersplatz mit Gero P. Weishaupt

In der Liturgie der Kirche kommen Texte aus der Heiligen Schrift zum Vortrag, aus denen der Glaube der Kirche hervorgeht. Dabei findet die Einheit der gesamten Schrift ihren Ausdruck in der im Zuge der Liturgiereform nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil erfolgten neuen „Leseordnung und in der Art, wie die Lesungen auf das gesamte kirchliche Jahr […]

Diözesanrichter in Köln

Das Offizialat des Bistums `s Hertogenbosch in den Niederlanden wurde aufgehoben.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 4. Dezember 2013 um 16:28 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Dr. Gero P. Weishaupt, seit November 2009 Redakteur beim Internetportal kathnews.de, wurde von Kardinal Meisner am 2. Dezember 2013 zum Diözesanrichter am Kölner Erzbischöflichen Offizialat ernannt. Offizial Dr. GĂĽnter Assenmacher ĂĽberreichte dem aus Aachen stammenden und in den Niederlanden lebenden Kirchenrechtler am Dienstag die Ernennungsurkunde. In den Niederlanden wurden drei Offizialate aufgehoben Am 1. September […]

Dokudrama ĂĽber Karl den GroĂźen im Fernsehen

Der Sender Arte und die ARD senden einen spektakulären Film über den mächtigsten Herrscher des Mittelalters und den „Vater Europas".
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. April 2013 um 22:44 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews). Am vergangenen Montag war Weltpremiere in Aachen: Zur AuffĂĽhrung vor geladenen Gästen kam das spektakuläre Dokudrama mit dem Titel „Karl der GroĂźe“. Der Sender Arte bringt den Film am kommenden Samstag, dem 20. April, als Dreiteiler in seinem Abendprogramm, die ARD strahlt eine kĂĽrzere Version von 90 Minuten am 1. Mai aus. Anlass […]

Unterschied zwischen Priestern und Laien beachten

Vortrag von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt anlässlich des Konzilsjubiläums.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. September 2012 um 15:48 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Castel Gandolfo (kathnews). Die Verwischung von Priestern und Laien und deren Zuständigkeiten ist eine der vielen Kennzeichen und Ursachen der Kirchenkrise nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Papst Benedikt XVI. hat sich gegen eine solche Verwischung ausgesprochen. Vor französischen Bischöfen in Castel Gandolfo lobte er das Engagement von Laien. Mit Bezug auf die Texte des Zweiten […]

Der Unterschied zwischen Klerikern und Laien wurde in der Nachkonzilszeit verwischt

Die Kompromissformeln des Zweiten Vatikanischen Konzils sind einer Hermeneutik der Diskontinuität zum Opfer gefallen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Juni 2012 um 19:11 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Der WĂĽrzburger Bischof Friedhelm Hofmann hat den Einsatz von Kommunionhelfern beim Eucharistischen Weltkongress in Dublin kritisiert. So berichteten Medien letzte Woche. „Es hätten mehr Priester die Kommunion austeilen können.“, betonte der Bischof. Obwohl genĂĽgend Priester anwesend waren, hatten viele Gläubige nicht die Gelegenheit die heilige Kommunion zu empfangen, kritisierte er. Bei der Veranstaltung standen laut […]

Letzter Teil des Kommentars zur Instruktion “Universae Ecclesiae” – Teil 15

Die Päpstliche Kommission “Ecclesia Dei”.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Dezember 2011 um 23:54 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Artikel 9 der Instruktion “Universae Ecclesiae”, durch die der höchste kirchliche Gesetzgeber die Vorschriften seines Motu Proprio “Summorum Pontificum” erklärt und Vorgehensweisen entfaltet und bestimmt, “die bei deren AusfĂĽhrung zu beachten sind” (can. 34 § 1), enthält Normen ĂĽber die Aufgaben der Päpstlichen Kommission “Ecclesia Dei”. Bisherige Aufgaben Das Motu Proprio “Summorum Pontificum” bestätigt in […]

Kommentar zur Instruktion “Universae Ecclesiae”

13. Teil: Die Feier der drei österlichen Tage.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 3. November 2011 um 08:56 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Das Motu Proprio “Summorum Pontificum” spricht in Artikel zwei im Zusammenhang mit der “Messe ohne Volk” vom Triduum Sacrum, d.h. von den österlichen Tage, die sich von GrĂĽndonnerstag bis zur Ostervigil, dem Vorabend von Ostersonntag, erstrecken. Der Priester könne, so der päpstliche Gesetzgeber, an allen Tagen im Kirchenjahr die “Messe ohne Volk” in der auĂźerordentlichen […]

Kommentar zu “Universae Ecclesiae” – XII. Teil

Niedere Weihen, Subdiakonat und Inkardination.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Oktober 2011 um 18:39 Uhr
Niedere Weihen bei der FSSPX

Papst Paul VI. hat in seinem Motu Proprio „Ministeria quaedam“ vom 15. August 1972 die so genannten „niederen Weihen“ und den Subdiakonat abgeschafft. Zu den niederen Weihen zählen  Ostiariat, Lektorat, Exorzistat und Akolythat. Diese und der Subdiakonat vermitteln keinen sakramentalen Charakter, sondern sind den Sakramentalien zuzuordnen. In Bezug auf den Subdiakonat bestimmte Paul VI., dass […]

Schlagwörter: , , ,

Kommentar zu “Universae Ecclesiae” – XI. Teil

Die Spendeformel für die Firmung in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. September 2011 um 20:18 Uhr
Dr. Gero P. Weishaupt

Das Motu Proprio Summorum Pontificum hat nicht nur die Messfeier nach dem Römischen Messbuch von 1962 allgemein wieder ermöglicht, sondern erlaubt auch die Feiern anderer Sakramente nach den liturgischen BĂĽchern, die bis 1962 in Geltung waren. In Artikel 9 werden die Sakramente der Taufe, der Ehe, der BuĂźe, der Krankensalbung und der Firmung genannt. Der […]

Frauen sind definitiv und unwiderruflich vom Weihepriestertum ausgeschlossen

Ein kathnews-Kommentar von Dr.iur.can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. September 2011 um 19:10 Uhr
Heilige Weihe

Rechtzeitig zum Deutschlandbesuch des Papstes hat der Präfekt der Kleruskongregation, Mauro Kardinal Piacenza, nochmal darauf hingewiesen, dass die Entscheidung der Kirche, dass Frauen nicht die Priesterweihe empfangen könnten, definitiv sei. Im Vorfeld des Papstbesuches in Deutschland werden wieder Stimmen laut, die eine Kursänderung des Kirche in dieser Beziehung fordern. Auch in Ă–sterreich und anderen Ländern […]