Pfingsten

Spiritus Domini – Der Geist des Herrn erfĂĽllt den Erdkreis

Mystagogische Einführung und Homilie zum Pfingstsonntag B (20.05.2018) in der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus. Schrifttexte: L1: Apg 2,1-11; L2: 1 Kor 12,3b-7.12-13 oder Gal 5,16-25; Ev: Joh 20,19-23 oder 15,26-27; 16,12-15.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. Mai 2018 um 13:47 Uhr

Eine mystagogische EinfĂĽhrung soll mit ganz wenigen Worten (brevissimis verbis) die Gläubigen unter BerĂĽcksichtigung der liturgischen Texte des Sonn- und Festtages in das Geheimnis der Feier einfĂĽhren. Sie ist also keine EinfĂĽhrung in die biblischen Texte des Tages, sondern eine EinfĂĽhrung in das zu feiernde Geheimnis. In der Homilie werden aus den heiligen Texten, d.h. […]

MĂĽnster: Hat der Bischof den Pfingstmontag als gebotenen Feiertag abgeschafft?

Ein Beitrag von Felizitas KĂĽble.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 6. Juni 2017 um 23:55 Uhr
Jesus Christus am Kreuz

Eines der fĂĽnf Kirchengebote lautet, daĂź die Gläubigen an allen Sonntagen und gebotenen Feiertagen an der hl. Messe teilnehmen sollen (sofern es ihnen möglich ist). Zu jenen Feiertagen, die in Deutschland „kirchlich geboten“ sind, bei denen also die sogenannte „Sonntagspflicht“ gegeben ist, gehört nebem dem 2. Weihnachtstag und dem Ostermontag auch der Pfingstmontag. Es handelt […]

Das Pfingstgeheimnis erfĂĽllt sich in uns

Homilie des heiligen Augustinus zum Evangelium des Pfingstsonntages (Lesejahr A). Text: Sermo 271: PL 38, 1245-1246. Ăśbersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 3. Juni 2017 um 17:00 Uhr

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes (Jo 20, 19-23) In jener Zeit sprach Jesus zu seinen JĂĽngern: 19 Am Abend des ersten Tages der Woche, als die JĂĽnger aus Furcht vor den Juden die TĂĽren verschlossen hatten, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! 20 Nach diesen Worten […]

Benedictus sit – Gepriesen sei der dreienige Gott

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie des Dreifaltigkeitssonntages nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Mai 2016 um 06:55 Uhr
Dreifaltigkeit

Am Sonntag nach Pfingsten preist die Kirche in besonderer Weise den „dreieinigen Gott“, den „Vater“, „sein(en) eingeborenen Sohn und“ den „Heilige(n) Geist. Gott „hat uns sein Erbarmen geschenkt“ (Eröffnungsvers) durch die Sendung seines Sohnes in die Welt und sein Heilswirken an uns Menschen. Mit der AusgieĂźung des Heiligen Geistes am Pfingsttag hat Gott sein Heilswerk […]

Spiritus Domini – Der Geist des Herrn erfĂĽllt den Erdkreis

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie von Pfingstsonntag nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Mai 2016 um 09:51 Uhr

FĂĽnfzig Tage nach Ostern vollendet Gott in der Liturgie der Kirche das österliche Heilswerk (Präfation) und sendet am heutigen Pfingstsonntag seinen Geist auf uns herab. Durch die AusgieĂźung des Heiligen Geistes ĂĽber die Apostel trat die Kirche in Erscheinung. Seitdem ist sie der neue Lebensraum des auferstandenen und verherrlichten Christus. In der Liturgie der Kirche […]

Am Pfingsttag wurde die Kirche der Welt offenbar

Heilige Schrift und Glaube der Kirche. Der Glaube der Kirche geht im Kontext der Liturgie von selbst aus der Heiligen Schrift hervor. „Der Katechismus der Katholischen Kirche ist ein Beispiel für die Einheit der ganzen Schrift, für die lebendige Überlieferung der Gesamtkirche und die Analogie des Glaubens (Homiletisches Direktorium, Nr. 23). Er hilft Priestern und Gläubigen, „das Wort Gottes, den Glauben der Kirche, die moralischen Forderungen des Evangeliums und (die) persönliche und die liturgische Spiritualität im Zusammenhang zu sehen“ (Homiletisches Direktorium, Anhang).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Mai 2016 um 09:42 Uhr

Es folgen die Texte des Katechismus der Katholischen Kirche zu den Lesungen von Pfingsten in der sog. ordentlichen Form des  Römischen Ritus (Zusammenstellung: Gero P. Weishaupt. Quelle: Homiletisches Direktorium der Kongregation fĂĽr den Gottesdienst und die Sakramentenordnung). Aus der heiligen Schrift Apg 2, 1-11 Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfĂĽllt und begannen zu reden. […]

Vatikanprediger Cantalemessa lobt Luther und preist die Charismatische Bewegung

Ein Beitrag von Felizitas KĂĽble - Christliches Forum.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 3. April 2016 um 10:27 Uhr
Dr. Martin Luther

Vatikan (kathnews/CF). Pater Raniero Cantalamessa wurde von Johannes Paul II. zum “Päpstlichen Hausprediger” ernannt und hat daher seit Jahrzehnten dieses Amt inne. Ebenfalls seit langem sind seine Ă„uĂźerungen bekannt, in denen er seine besondere Vorliebe fĂĽr Martin Luther kundtut oder die Charismatische Bewegung lobt und preist. Er nimmt auch selber gerne an schwarmgeistigen Veranstaltungen – […]

Pfingstpredigt: Kardinal Marx will die Zeitgeistkirche

Auf ihrer Internetseite hat die „Deutsche Bischofskonferenz“ die wichtigsten Auszüge aus der Pfingstpredigt von Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München-Freising, veröffentlicht.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 25. Mai 2015 um 12:17 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff: Als programmatische Aussage stellte Kardinal Marx seine Vision von Kirche vor. Er will eine Willkommenskultur fĂĽr alle: „die zugezogenen Norddeutschen und die Bayern, die Mittelschicht und die Hartz-IV-Empfänger, die Arbeitslosen und die Direktoren der Banken, die GrĂĽnen und die Schwarzen, die Homosexuellen und die Heterosexuellen, die Geschiedenen und die Ehejubilare, die FlĂĽchtlinge und die GebirgsschĂĽtzen“. Marx´ Forderung: […]

Die Pfingstpredigt des Papstes

Heiliger Vater zelebriert heilige Messe im Petersdom.
Erstellt von Radio Vatikan am 8. Juni 2014 um 17:00 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Alle wurden erfĂĽllt vom Heiligen Geist. Als Jesus mit den Aposteln beim Letzten Abendmahl sprach, sagte er, nach seinem Abschied von dieser Welt werde er ihnen ? das Geschenk des Vaters? schicken, den Heiligen Geist. Dieses Versprechen realisiert sich mit Macht am Tag von Pfingsten, wenn der Heilige Geist auf die JĂĽnger herabkommt, […]

Die Pfingstpredigt des Heiligen Vaters

Papst Franziskus zelebriert heilige Messe auf dem Petersplatz.
Erstellt von Radio Vatikan am 19. Mai 2013 um 16:48 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). „Liebe BrĂĽder und Schwestern, an diesem Tag betrachten wir in der Liturgie und feiern von neuem die durch den auferstandenen Christus erwirkte AusgieĂźung des Heiligen Geistes ĂĽber seine Kirche – ein Ereignis der Gnade, das den Abendmahlssaal zu Jerusalem erfĂĽllt hat, um sich dann ĂĽber die ganze Erde auszubreiten. Aber was geschah denn […]