Offenbarung

Botschaft von Fatima – Hinordnung auf Christus

Unterschied zwischen öffentlicher und privater Offenbarung.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 11. Mai 2017 um 14:17 Uhr
Muttergottes

¬†Von Gero P. Weishaupt (Kathnews) Am kommenden Samstag, dem 13. Mai, ¬†ist es 100 Jahre her, dass die Gottesmutter in Fatima drei Hirtenkindern erschienen ist. Die Botschaft von Fatima bzw. die Geheimnisse sind Offenbarungen. Allerdings unterscheidet die Kirche zwischen √∂ffentlicher und privater Offenbarung. Die Botschaft von Fatima ist der privaten Offenbarung zuzuordnen. Der Unterschied zwischen […]

Vatikanum II: Der kirchliche Dienstcharakter der Exegese

Eine ‚ÄěLosl√∂sung der Schrift von der gesamtkirchlichen √úberlieferung f√ľhrt entweder zum Biblizismus oder zum Modernismus oder zu beiden‚Äú (Joseph Ratzinger). Artikel 23 von Dei Verbum.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Dezember 2015 um 15:16 Uhr
Foto: Joseph Ratzinger - Gesammelte Schriften, Vat. II

Einleitung von Gero P. Weishaupt: In Artikel 23 der Offenbarungskonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils erinnern die Konzilsv√§ter an den kirchlichen Dienstcharakter der Exegese. Schon im ersten Satz, der von der Kirche als der Braut des fleichgewordenen Wortes (Verbi incarnati Sponsa) spricht, ‚Äěwird ‚Ķ der grunds√§tzliche kirchliche Ort der Exegese umrissen‚Äú, womit die ‚Äěinnere Zuordnung der […]

Glaubensgehorsam als freie Antwort des Menschen auf die Selbstmitteilung Gottes

Nicht Bruch, sondern Erneuerung (Reform) in Kontinuit√§t. Die Offenbarungskonstitution Dei Verbum (Vaticanum II) f√ľhrt den Begriff des Glaubensgehorsams in Kontinuit√§t zu dem von Dei Filius (Vaticanum I) organisch weiter. ¬†Artikel 5 von Dei Verbum. Einleitung und Text.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. August 2015 um 16:03 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Wenn die eigentliche Quelle der Offenbarung Gott selber ist, der sich den Menschen in der Geschichte mitteilt ‚Äď Offenbarung als Selbstmitteilung Gottes ‚Äď dann kann der Glaube als Antwort des Menschen auf diese Selbstmitteilung Gottes nicht zu zuerst ein F√ľr-wahr-Halten dessen, was Gott geoffenbart hat, sein, sondern ein Glaubensgehorsam, in […]

Vollendung der Offenbarung Gottes in Jesus Christus

Reform in Kontinuit√§t: Der Offenbarungsbegriff von Vatikanum II geht √ľber blo√üe Mitteilungen von Wahrheiten hinaus, ohne diese aber auszuschlie√üen. Artikel 4 von Dei Verbum.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. August 2015 um 13:12 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Artikel 4 der Offenbarungskonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils hebt die Kontinuit√§t der Offenbarung Gottes in der Geschichte hervor. Ankn√ľpfend an den Hebr√§erbrief wird gesagt, dass Gott im Alten Testament ‚Äědurch die Propheten‚Äú gesprochen hat. Im Neuen Testament spricht er in Jesus Christus. In ihm tritt ‚Äě(a)n die Stelle der Worte […]

‚ÄěKirche ist nicht zeitgem√§√ü, sondern ewigkeitsgem√§√ü!“

Ein Kommentar von Felizitas K√ľble.
Erstellt von Felizitas K√ľble am 28. April 2015 um 08:27 Uhr

Bekanntlich l√§uft seit Wochen eine grunds√§tzliche Debatte in der katholischen Kirche √ľber die Frage, welchen theologischen Stellenwert die sogenannte ‚ÄěLebenswirklichkeit‚ÄĚ der Menschen von heute einnimmt. Man k√∂nnte auch die damit verwandte Frage aufwerfen, ob der Zeitgeist einen konkreten Einflu√ü auf den Inhalt der kirchlichen Lehre ‚Äď etwa bei der Sexualethik ‚Äď aus√ľben darf oder nicht. […]

Die Wege zur Gotteserkenntnis

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. April 2013 um 12:28 Uhr
Sonne und Wolken

¬ĽDa der Mensch nach dem Bilde Gottes erschaffen und dazu berufen ist, Gott zu erkennen und zu lieben, entdeckt er auf der Suche nach Gott gewisse ‚ÄěWege“, um zur Erkenntnis Gottes zu gelangen. Man nennt diese auch ‚ÄěGottesbeweise“, nicht im Sinn naturwissenschaftlicher Beweise, sondern im Sinn √ľbereinstimmender und √ľberzeugender Argumente, die zu wirklicher Gewi√üheit gelangen […]

Offenbarungsverständnis und Traditionsbegriff der Dogmatischen Konstitution Dei Verbum

Eine Relecture aus aktuellem Anlass.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 1. Dezember 2012 um 11:13 Uhr
Petersdom

Bereits mehrfach wurde im Gang unserer √úberlegungen die Dogmatische Konstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils √ľber die g√∂ttliche Offenbarung, Dei Verbum, erw√§hnt, aber bisher nie im Zusammenhang oder ausf√ľhrlich behandelt. Es wurde zwar verdeutlicht, dass die Terminologie Dogmatische Konstitution innerhalb der Konstitutionen f√ľr das Gesamtdokument keine zus√§tzliche Rangsteigerung anzeigt, dass aber die Dogmatischen Konstitutionen des Zweiten […]

Offenbarungsverständnis und Traditionsbegriff der Dogmatischen Konstitution Dei Verbum

Ein Gastkommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 27. August 2012 um 21:58 Uhr

Bereits mehrfach wurde im Gang unserer √úberlegungen die Dogmatische Konstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils √ľber die g√∂ttliche Offenbarung, Dei Verbum, erw√§hnt, aber bisher nie im Zusammenhang oder ausf√ľhrlich behandelt. Es wurde zwar verdeutlicht, dass die Terminologie Dogmatische Konstitution innerhalb der Konstitutionen f√ľr das Gesamtdokument keine zus√§tzliche Rangsteigerung anzeigt, dass aber die Dogmatischen Konstitutionen des Zweiten […]