Bischofssynode

„Treue zum Papst ist der Prüfstein“

Kardinal Donald Wuerl weiĂźt ManipulationsvorwĂĽrfe hinsichtlich Bischofssynode zurĂĽck.
Erstellt von Radio Vatikan am 19. Oktober 2015 um 15:03 Uhr
Petersdom

Washington/Vatikan (kathnews/RV/america). Der Erzbischof von Washington, Kardinal Donald Wuerl, bekräftigt, dass die Bischofssynode im Vatikan keineswegs „manipuliert“ werde. „Ich wĂĽsste nicht, wie man all diese (13) Arbeitsgruppen und diejenigen, die sie leiten, ĂĽberhaupt manipulieren könnte“, sagte er am Wochenende im Gespräch mit der US-Jesuitenzeitschrift „America“. „Alle 13 Moderatoren und Berichterstatter der Arbeitsgruppen wurden gewählt“, betont […]

Synode: Polarisierung verschärft sich / Gądecki schlägt Alarm

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 18. Oktober 2015 um 22:06 Uhr
Petersdom

StanisĹ‚aw GÄ…decki, Erzbischof von Posen und Vorsitzender der Polnischen Bischofskonferenz, hat am Samstag (17. Oktober 2015) in der Synodenaula vor allen Teilnehmern offen von einem Angriff auf die katholische Lehre ĂĽber die Ehe und die Sexualität gesprochen. Manche sagten zwar, sie wollten die Lehre nicht ändern, doch in Wahrheit strebten sie genau das an, so […]

„Dem Zeitgeist die Stirn bieten“

Philosoph Robert Spaemann warnt vor Schlupfwegen und Verwässerung der Botschaft Jesu.
Erstellt von Radio Vatikan am 16. Oktober 2015 um 19:47 Uhr
Christus König

Vatikan (kathnews/RV/vatican-magazin). Der deutsche Philosoph Robert Spaemann rät von einer Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion ab. In einem Aufsatz im neuen „Vatican“-Magazin äuĂźert sich Spaemann damit zu einer der auf der vatikanischen Bischofssynode besprochenen Fragen. Er weist darauf hin, dass die katholische Kirche „die einzige Institution der Welt“ sei, „die das vor Gott gegebene […]

Erzbischof Chaput (Philadelphia) auf Synode: Nein zu Nationalkirchen

Angesichts des desolaten Zustands der deutschen Theologie ist klar, wohin mehr Unabhängigkeit führen würde: Zu einer schismatischen deutschen Nationalkirche.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 14. Oktober 2015 um 22:37 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathenws). Eine deutliche Absage erteilte Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia, USA, der Vorstellung, wonach Entscheidungen, die Dogma und Lehramt tangieren, auf lokaler Ebene zu treffen seien. Insbesondere die deutsche Delegation pocht auf mehr Selbstständigkeit, um beispielsweise Entscheidungen zu Sachverhalten wie etwa die Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion auf lokaler Ebene, bzw. auf der […]

Kardinal MĂĽller: Modernisten wollen spalten

Veröffentlichung des privaten Briefes an den Papst ein neues „Vatileaks“.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 13. Oktober 2015 um 23:32 Uhr
Kardinal MĂĽller

Vatikan (kathnews). In einem Gespräch mit der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“ (Ausgabe vom 13. Oktober 2015) bestätigte Kardinal Gerhard MĂĽller, dass progressistische Kreise auf der Familiensynode spalterisch wirken wĂĽrden. Es gäbe Personen, die meinten, dass der Papst von Wölfen umzingelt sei. Damit bezog sich Kardinal MĂĽller, ohne ihn zu nennen, auf den linken italienischen […]

Kritischer Brief an den Papst war „privat“

Ein kritischer Brief an den Papst aus der Hand von 13 Synoden-Kardinälen sorgt für Unruhe. Vatikansprecher Pater Federico Lombardo bestätigte am Dienstag die Existenz des Briefes.
Erstellt von Radio Vatikan am 13. Oktober 2015 um 21:38 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Der australische Kurienkardinal Pell habe klargestellt, der Brief sei „privat“ und nicht zur Veröffentlichung gedacht gewesen, erklärte Lombardi. In dem Schreiben kritisierten die 13 Kardinäle, unter ihnen Pell, die neue Vorgangsweise der Synode. Der Synoden-Generalsekretär und Papst Franziskus selbst hätten sich indirekt auf diesen Brief bezogen, als sie am vergangenen Dienstagmorgen unerwartet das […]

Historiker De Mattei zu Synode: Kirche in alarmierendem Zustand

Nicht die Kirche muss sich nach der Welt, sondern die Welt muss sich nach den Vorgaben der Kirche ändern. Nicht die Wahrheit läßt sich ändern, sondern das Leben der Menschen müsse sich der Wahrheit, die von der Kirche verkündet wird, anpassen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 12. Oktober 2015 um 09:52 Uhr
Petersdom

Rom (kathnews). Die Debatten vor und während der laufenden ordentlichen Synode zeigen, in welch alarmierenden Zustand sich die katholische Kirche befindet. Dieses Urteil fällte Roberto De Mattei in Rom am 10. Oktober 2015 auf der Tagung „Matrimonio e famiglia. Tra dogma e prassi della Chiesa” (Ehe und Familie. Zwischen Dogma und Praxis in der Kirche), […]

„Adopt a bishop“ – Betet fĂĽr die Synodenbischöfe!

Knapp 4.500 Gläubige unterstützen bisher online-Gebetsinitiative.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Oktober 2015 um 05:17 Uhr

Vatikan (kathnews). Neben allen Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen in Sachen Familiensynode darf eines nicht vergessen werden; das Gebet. Die Internetseite „Adopt a bishop“ lädt dazu ein. Hier kann man sich sozusagen einen Bischof schenken lassen um ihn ganz persönlich im Gebet zu tragen. Die Initiative umfasst die Zeit bis zum Ende der Familiensynode und den Zeitraum […]

Synode: Kardinal Erdö umreißt die Themenfelder

Geltende katholische Lehre in Erinnerung gerufen. - Barmherzigkeit Gottes verlangt Umkehr.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Oktober 2015 um 04:45 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Worum geht es inhaltlich in der Synode? Was wird die Teilnehmenden in den kommenden drei Wochen beschäftigen? Der Generalrelator der Synode – also ihr Berichterstatter – ist Kardinal Peter Erdö. Er umriss das Themenfeld bei seinem umfangreichen EinfĂĽhrungsreferat an diesem Montagvormittag in der vollbesetzten Synodenaula. Bei den strittigen Punkten rief Kardinal Erdö jeweils […]

„Eigenartiges Gefühl, dieselben Fragen wieder zu thematisieren“

Radio Vatikan im Gespräch mit der katholischen Theologin Eva-Maria Faber.
Erstellt von Radio Vatikan am 5. Oktober 2015 um 09:34 Uhr
Petersdom

Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Auch bei der nun eröffneten Synode zu Ehe und Familie geht es um wiederkehrende Themen, aber auch um Wiederholungen von bereits bekannten Grundsätzen. Radio Vatikan sprach darĂĽber mit der katholischen Theologin Eva-Maria Faber. Sie ist Hochschuldozentin fĂĽr Dogmatik und Fundamentaltheologie in Chur. „Von Seiten der Theologie ist es […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung