Johannes XXIII.

Der Apostolische Brief „Le voci“ Papst Johannes‘ XXIII. vom 19. MĂ€rz 1961

Das Patrozinium des heiligen Joseph ĂŒber die Universalkirche. Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 28. April 2021 um 13:08 Uhr

Der heutige 28. April 2021 wĂ€re der Oktavtag und damit der Abschluss der liturgischen Feier des Schutzfestes des heiligen Joseph, an das wir im Rahmen des aktuellen Josephsjahres bereits mehrfach erinnert  und dabei dessen Wiederermöglichung in den liturgischen BĂŒchern von 1962 ausdrĂŒcklich angeregt haben. Am Vorabend des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) empfahl Papst Johannes XXIII. […]

Schlagwörter: , ,

Altphilologen lobten seine LatinitÀt

Das Kirchliche Gesetzbuch wird 100 Jahre alt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Mai 2017 um 16:49 Uhr
Petersdom

Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt: Kirchenrecht kennt die Kirche seit ihrem Bestehen. Schon im Neuen Testament lassen sich rechtliche Bestimmungen ausfindig machen. Aber ein Gesetzbuch hat die Kirche erst seit genau 100 Jahren. Am 27. Mai 1917 promulgierte Papst Papst Benedikt XV. den Codex Iuris Canonici, kurz „CIC/1917“, den Kodex des kanonischen Rechts. […]

22. Februar 1962: Die Apostolische Konstitution „Veterum Sapientia“

Trotz „Veterum Sapientia“ bleibt nach wie vor ein zweifaches Desiderat bestehen: Der Lateinunterrricht an UniversitĂ€ten und Priesterseminaren muss erweitert und vertiefende Schulungskurse fĂŒr Priester in den Diözesen eingerichtet werden. „Veterum Sapientia" - Deutsche Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Februar 2017 um 10:53 Uhr
Petersdom

Am 22. Februar 1962, wenige Monate vor Beginn des Zweiten Vatikanischen Konzils, unterzeichnete Papst Johannes XXIII. in ungewöhnlich feierlicher Form die Apostolische Konstitution „Veterum Sapientia“, ĂŒber die „Weisheit der Alten“. Gemeint sind die Griechen und die Römer. „Veterum Sapientia“ war ein Lobpreis ihrer Sprachen: Griechisch und Latein. Vor allem wollte der Papst mit dieser Apostolischen […]

Konzil wĂŒnscht die tĂ€gliche Feier des Messopfers durch die Priester

Der GrĂŒnder der Piusbruderschaft interpretierte das Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils ĂŒber Leben und Dienst der Priester entsprechend der vom Konzil vorgegebenen Hermeneutik der Erneuerung in Treue zur Tradition.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Dezember 2015 um 17:36 Uhr
Vaticanum II, Konzilseröffnung

Vor 50 Jahren, am 7. Dezember 1965, promulgierte das Zweite Vatikanische Konzil das Dekret ĂŒber die Priester, „Presbyterorum Ordinis“. Im Folgenden veröffentlicht Kathnews einen Beitrag hierzu von Erzbischof Marcel Lefebvre, dem GrĂŒnder der Bruderschaft Pius X. 1960 berief Papst Johannes XXIII. den spĂ€teren Erzbischof Marcel Lefebvre, in die zentrale Vorbereitungskommission fĂŒr das Zweite Vatikanische Konzil und […]

Die LehrautoritÀt des Zweiten Vatikanischen Konzils

Vor 50 Jahren ging die bedeutendste Kirchenversammlung des 20. Jahrhunderts zu Ende.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Dezember 2015 um 00:18 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Am 8. Dezember 1965 endete das Zweite Vatikanische Konzil. Es war am 11. Oktober 1962 von Papst Johannes XXIII. eröffnet worden. In vier folgenden Sitzungsperionden hat das höchste kirchliche Lehramt Aussagen u.a. Â ĂŒber die Kirche und ihr VerhĂ€ltnis zur modernen Welt, ĂŒber die nicht katholischen Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften, ĂŒber die nichtchristlichen Religionen und ĂŒber […]

Ausstellung zum II. Vatikanischen Konzil eröffnet

Einblick in historische Dokumente im Campo Santo Teutonico.
Erstellt von Radio Vatikan am 16. September 2015 um 17:40 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Eine deutsche Ausstellung zum Zweiten Vatikanischen Konzil hat es bis ins Zentrum der katholischen Kirche geschafft. Drei Monate lang können die Besucher im Campo Santo Teutonico gleich neben dem Petersdom Einblicke in das historische Ereignis der Kirchengeschichte erhalten. Der Rektor des Campo Santo, Hans-Peter Fischer, möchte, dass auch wĂ€hrend der Familiensynode – die […]

Papst Paul und Papst Franziskus: Nie wieder Krieg!

Direktor des Instituto Paulo VI. im Interview mit Radio Vatikan.
Erstellt von Radio Vatikan am 8. August 2015 um 12:07 Uhr
Panzer

Vatikan (kathnews/RV). Wenn man an Vorbilder fĂŒr Papst Franziskus denkt, wird oft Papst Johannes XXIII. genannt. Viele Ähnlichkeiten fallen sofort ins Auge. Wenn man aber die Schriften des Papstes liest, dann findet man dort einen anderen VorgĂ€nger oft und ausfĂŒhrlich zitiert: Paul VI. „Papst Franziskus hat immer wieder gesagt, dass [das postsynodale Schreiben] Evangelii Nuntiandi […]

Frùre Roger Schutz erhielt 1989 den „Internationalen Karlspreis zu Aachen“

GrĂŒnder der CommunautĂ© von TaizĂ© wurde vor 100 Jahren geboren.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 11. Mai 2015 um 18:23 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/Stadt Aachen). „In der Zeit des Grauens des letzten europĂ€ischen Bruderkrieges, dessen Ausbruch sich bald zum 50. Male jĂ€hrt, entstand inmitten des Hasses und der Entzweiung in einem kleinen Dorf in Burgund ein „Gleichnis der Gemeinschaft“. „Aufbruch ins Ungeahnte“ hat er 30 Jahre spĂ€ter ĂŒber ein Kapitel seiner Tagebuchaufzeichnungen geschrieben. Dort heißt es in […]

Die Einheit der Christen – ein Fernziel des Zweiten Vatikanischen Konzils

Einleitungen und Texte des Ökumenismusdekretes „Unitatis redintegratio“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. April 2015 um 18:43 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: Mit dem Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils ĂŒber den Ökumenismus, Unitatis redintegratio, setzt Kathnews seine Reihe „AusgewĂ€hlte Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils“ fort. Diese Reihe ist entstanden anlĂ€sslich des 50. Jahrestages der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils am 11. Oktober 1962 durch den Heiligen Papst Johannes XXIII. Sein Nachfolger auf dem […]

Förderung der lateinischen Sprache. Jahrestag der Apostolischen Konstitution „Veterum Sapientia“

Am 22. Februar 1962 veröffentlichte der heilige Papst Johannes XXIII. eine Apostolische Konstitution, die ohne Wirkung geblieben ist. Deutscher Text bei Kathnews.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Februar 2015 um 11:34 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: Am 22. Februar 1962, wenige Monate vor Beginn des Zweiten Vatikanischen Konzils, unterzeichnete der heilige Papst Johannes XXIII. die Apostolische Konstitution Veterum Sapientia, ĂŒber die „Weisheit der Alten“. Gemeint sind die Griechen und die Römer. Veterum Sapientia ist ein Lobpreis ihrer Sprachen: Griechisch und Latein. Vor allem wollte der Papst mit dieser Apostolischen Konstitution […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung