Organspende

Zwei Amtsvorgänger widersprechen Gesundheitsminister Spahns Organspendepolitik

Hermann Gröhe (CDU) und Ulla Schmidt (SPD) bewerben eigenen alternativen Gruppenantrag zu einer Zustimmungslösung.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 16. August 2019 um 15:57 Uhr
Reichstag in Berlin

Berlin (kathnews/CF/pro). Zwei seiner Amtsvorgänger haben sich gegen den Organspende-Gesetzentwurf (Widerspruchsregelung) von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gestellt. Am Donnerstag warben der Vizefraktionschef der Union, Hermann Gröhe, und Ulla Schmidt (SPD) fĂĽr eine gesetzliche Regelung, welche die ausdrĂĽckliche Zustimmung jedes Spenders erfordert. Hermann Gröhe, Bundesgesundheitsminister von 2013 bis 2018, und SPD-Kollegin Ulla Schmidt, Bundesgesundheitsministerin von 2001 bis […]

Nein zur „Hirntod”-Definition, Organspende und zum Tod durch Explantation

Stellungnahme zu einem Artikel in „Zenit” vom 29. Januar 2014. Von Dr. med. Regina Breul.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 4. Februar 2014 um 20:29 Uhr
Blaulicht

Am 25. Januar verkĂĽndete „Bild.de” in einer Schlagzeile: „Ihre Organe haben fĂĽnf Menschen gerettet”. Im Kleindruck erfuhr man, dass eine 23-jährige, US-amerikanische Studentin totgeprĂĽgelt wurde. Das Wichtigste scheint allerdings die Tatsache zu sein, dass man ihr Organe zu Transplantationszwecken entnommen und dadurch angeblich fĂĽnf Menschen das Leben gerettet hat. Kein Wort darĂĽber, dass sie nicht […]

Schlagwörter: , , , , ,

Zahl der Organspender sinkt auf neuen Tiefpunkt

Unregelmäßigkeiten bei Transplantationen führt zu Vertrauensverlust.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 15. Januar 2014 um 19:04 Uhr
Blaulicht

Frankfurt (kathnews/KNA). Die Zahl der Organspender in Deutschland hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Mit nur noch 876 Spendern (Vorjahr: 1.046) sei sie auf den niedrigsten Wert seit Verabschiedung des Transplantationsgesetzes 1997 gesunken. Das entspricht einem RĂĽckgang um 16,3 Prozent, berichtete die zuständige Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Mittwoch in Frankfurt. Es handelt sich um vorläufige […]

Schlagwörter: , , , , , ,

Organtransplantation neu geregelt

Unmoralische Vorgehensweise in China ab Januar 2013 gestoppt.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. November 2012 um 11:53 Uhr
Organe

Hong Kong (kathnews/RV). Ab 2013 werden die Organe von zum Tode verurteilten Häftlingen nicht mehr fĂĽr die Organtransplantation verwendet werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Asianews an diesem Samstag unter Berufung auf Wanh Haibo, seines Zeichens Direktor des „China Organ Transplant Response System Centre“, das unter dem chinesischen Gesundheitsministerium tätig ist. Vom nächsten Jahr an sollten […]

Erzbischof Zollitsch zur Ă„nderung des Transplantationsgesetzes

DBK-Vorsitzender äußert sich zur aktuellen Entscheidung des Parlaments.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Mai 2012 um 15:24 Uhr
Erzbischof Dr. Zollitsch

Berlin/Freiburg (kathnews/dbk). Zur heutigen Entscheidung des Deutschen Bundestages ĂĽber die Ă„nderung des Transplantationsgesetzes erklärt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch: „Der Deutsche Bundestag hat heute nach langen Debatten mehrheitlich ein Gesetz zur Ă„nderung des Transplantationsgesetzes verabschiedet, welches die Förderung der Bereitschaft zur Organspende in Deutschland zum Ziel hat. Bei der bisher geltenden […]