Pille

Pille danach – Zivilisation des Todes breitet sich aus

Bundesrat für rezeptfreie Abgabe des Tötungsmittel.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 11. März 2015 um 10:24 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Berlin (kathnews/pius.info). Der deutsche Bundesrat hat der rezeptfreien Abgabe der sogenannten „Pille danach“ zugestimmt. Ein weiterer Schritt in der Zivilisation des Todes. Die Länderkammer stimmte in seiner Plenarsitzung am 06.03.15 einer entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zu. Es gibt nur wenige Auflagen., die die „schnelle VerfĂĽgbarkeit“ betreffen. Ein „Versandhandelsverbot“ solle eine „zu späte“ Einnahme verhindern. Wörtlich: […]

IMABE-Institut bestätigt frühabtreibende Wirkweise aller Präparate der “Pille danach”

Ein Kommentar von Felizitas KĂĽble, Leiterin des KOMM-MIT-Jugendverlags und des Christoferuswerks in MĂĽnster.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 15. Februar 2013 um 12:45 Uhr
Embryo

Köln/Wien (kathnews/CF). Warum lobt IMABE dennoch die verwirrende “Pillen-Erklärung” Kardinal Meisners? IMABE, das Institut fĂĽr medizinische Anthropologie und Bioethik in Wien, veröffentlichte am 13. Februar dieses Jahres eine Stellungnahme zur Wirkweise diverser “Pille danach” angesichts der gegenwärtigen Debatte zu diesem “heiĂźen Eisen” – und fĂĽgte in einem Anhang aktualisierte medizinische Erläuterungen hinzu. Bereits vor ca. […]

Des Kardinals Verwirrspiel um die “Pille danach”

Ein Kommentar von Felizitas KĂĽble, Leiterin des KOMM-MIT-Jugendverlags und des Christoferuswerks in MĂĽnster.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 1. Februar 2013 um 10:42 Uhr

Köln (kathnews/CF). Die heiĂźen Schlagzeilen ĂĽber die Stellungnahme von Kardinal Meisner ĂĽberschlagen sich derzeit. Von “später Einsicht” oder gar einem “sensationellen Kurswechsel” ist die Rede; dem Kölner Erzbischof wird hierbei gnädig bescheinigt, daĂź er endlich die Zeichen der Zeit erkannt habe, etc. Dabei hat der Kardinal in seiner “Erklärung  zur Pille danach” durchaus nach wie […]

Der „Spiegel” vernebelt die frühabtreibende Wirkung der „Pille danach”

Antikirchlicher Rundumschlag eines Linksmagazins.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 25. Januar 2013 um 13:46 Uhr
Embryo

Hamburg (kathnews/CF). Unter dem Titel „Kirchliche Kliniken und Abtreibung: Die Katholischeren” veröffentlichte „Spiegel-online” am 21. Januar 2013 einen antikirchlichen Rundumschlag, was beim Hamburger Linksmagazin nicht weiter erstaunt. Allerdings sollte auch der „Spiegel” seine Leser wenigstens auf faktischer Ebene nicht fĂĽr dumm verkaufen, was jedoch der Fall ist, wenn – wie geschehen – die frĂĽhabtreibende Wirkung […]

Warum die „Pille danach“ in katholischen Krankenhäusern nicht zu haben ist

Kommentar von Bernward Büchner, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a.D. und Vorsitzender der Juristen-Vereinigung Lebensrecht e.V. (Köln).
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 22. Januar 2013 um 23:31 Uhr
Embryo

Köln (kathnews/CF). Wie die Reaktionen auf die Abweisung einer jungen, vermutlich vergewaltigten Frau durch zwei Krankenhäuser in Köln offenbaren, stößt die Weigerung von Kliniken in katholischer Trägerschaft, Frauen die „Pille danach“ zu verschreiben oder gar zu verabreichen, vielfach auf Unverständnis und Empörung. Den Verantwortlichen wird mangelnde christliche Nächstenliebe vorgeworfen. In einer Stellungnahme des Bundesverbandes des […]