Gesetzgebung

CDL begr√ľ√üt das Urteil gegen die Abtreibungswerbung von Frau Kristina H√§nel

√Ąrztin offenbar √ľber Jahrzehnte bereits mehrere tausend ungeborene Kinder abgetrieben.
Erstellt von Felizitas K√ľble am 26. November 2017 um 10:09 Uhr
Embryo

Mechthild L√∂hr, die Bundesvorsitzende der Christdemokraten f√ľr das Leben (CDL), erkl√§rt anl√§√ülich des Prozesses am Gie√üener Amtsgericht gegen die Medizinerin Kristina H√§nel wegen unerlaubter √∂ffentlicher Werbung f√ľr Abtreibung: Die ehemalige Pro-Familia-Mitarbeiterin und √Ąrztin Kristina H√§nel hatte bewu√üt erneut auf ihrer Homepage f√ľr die Durchf√ľhrung von Abtreibungen in ihrer Praxis geworben, obwohl der Gesetzgeber dies in […]

Schärfere Regeln im Kampf gegen Kinderpornos

Bestimmungen zum Kinder- und Jugendschutz sollen auf den Pr√ľfstand.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 17. Februar 2014 um 20:48 Uhr

Berlin (kathnews/KNA). In der Debatte um Kinderpornografie und den Fall des fr√ľheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy (SPD) mehren sich Forderungen nach sch√§rferen Regelungen. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) k√ľndigte am Montag in Berlin an, die Bestimmungen zum Kinder- und Jugendschutz zu √ľberpr√ľfen. Der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jens Spahn (CDU), unterst√ľtzte gegen√ľber der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) den […]

Kommt Abstimmung √ľber Burkaverbot?

Pläne zum Start einer Volksinitiative in der Schweiz.
Erstellt von Radio Vatikan am 17. Dezember 2012 um 09:56 Uhr
Burka

Egerkingen (kathnews/RV). Das Egerkinger Komitee, bekannt als Urheber der Anti-Minarett-Initiative, hat Pl√§ne zum Start einer Volksinitiative f√ľr ein Burkaverbot best√§tigt. Das Komitee, im dem mehrheitlich SVP-Politiker vertreten sind, l√§sst derzeit zwei Initiativtexte von Staatsrechtlern √ľberpr√ľfen. Im September hatte nach dem St√§nderat auch der Nationalrat ein Verh√ľllungsverbot f√ľr muslimische Frauen und Teilnehmer von Kundgebungen abgelehnt. Damit […]

J√ľdische Beschneider zuk√ľnftig zertifiziert

Zentralrat der Juden reagiert auf deutsche Gesetzgebung.
Erstellt von Radio Vatikan am 16. Dezember 2012 um 23:12 Uhr
Beschneidung Christi

Berlin (kathnews/RV). Nach der Verabschiedung des Beschneidungsgesetzes will der Zentralrat der Juden in Deutschland neue Qualit√§tsstandards f√ľr Beschneider einf√ľhren. Ab Januar wolle das Gremium eine zertifizierte Zusatzausbildung f√ľr j√ľdische Beschneider anbieten, sagte Generalsekret√§r Stephan Kramer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Sie w√ľrden von Juristen und Medizinern speziell geschult, um Eltern rechtlich aufkl√§ren und eine Beschneidung nach […]

Keine Propaganda f√ľr Homosexualit√§t

Geldstrafe bei öffentlichen Aktionen.
Erstellt von Radio Vatikan am 15. März 2012 um 16:49 Uhr

St. Petersburg (kathnews/RV). Die russisch-orthodoxe Kirche bef√ľrwortet das neue Gesetz des Gouverneurs der Region St. Petersburg, Georgi Poltawtschenko. Das Gesetz stellt ‚ÄěPropaganda‚Äú f√ľr Homosexualit√§t unter Strafe. Wer k√ľnftig ‚Äěin √∂ffentlichen Aktionen‚Äú vor Minderj√§hrigen √ľber Homo-, Bi- und Transsexualit√§t ‚ÄěPropaganda betreibt‚Äú, muss mit einer Geldstrafe von bis zu einer halben Million Rubel ‚Äď umgerechnet rund 13.000 […]