Schlagwort-Archiv: Tempel

Geheimnisvolle antike Symbole in einer Höhle Jerusalems entdeckt

Experten stoßen auf ein Ritualbad (Mikveh) aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 7. August 2015 um 08:26 Uhr
Israelische Flagge

Jerusalem (kathnews/CF/Israelische AntiquitĂ€tenbehörde). ArchĂ€ologen der Israelischen AntiquitĂ€tenbehörde haben in Jerusalem rĂ€tselhafte Symbole und Inschriften aus der Zeit des Zweiten Tempels gefunden. Bei einer Routineinspektion stießen die Experten auf ein Ritualbad (Mikveh) aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. Es befand sich in einer unterirdischen Höhle im Stadtteil Arnona. Die WĂ€nde des Bades sind mit zahlreichen Zeichnungen […]

Schlagwörter: , , , ,

MĂŒnzen aus Zeit der Tempelzerstörung gefunden

Arbeiten an Autobahn von Jerusalem nach Tel Aviv bringen historischen Fund ans Tageslicht.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 5. August 2014 um 19:55 Uhr
Israelische Flagge

Jerusalem (kathnews/KNA). In Israel ist ein MĂŒnzhort aus der letzten Phase des jĂŒdischen Aufstands gegen die Römer (66-70 n. Chr.) gefunden worden. Nach Angaben der staatlichen Antikenbehörde vom Dienstag handelt es sich um 114 BronzemĂŒnzen, die in einem KeramikgefĂ€ĂŸ aufbewahrt worden waren. Die MĂŒnzen aus dem vierten Jahr der Revolte tragen die hebrĂ€ische Inschrift „Zur […]

Lumen gentium. Artikel 4

Der Heilige Geist und die Kirche.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Februar 2014 um 21:40 Uhr
Vaticanum II, KonzilsvÀter

EinfĂŒhrung von Gero P. Weishaupt: Im 4. Artikel der Kirchenkonstitution Lumen gentium gehen die VĂ€ter des Zweiten Vatikanischen Konzil auf Bedeutung und Rolle des Heiligen Geistes fĂŒr die Kirche ein. Die TĂ€tigkeiten des Heiligen Geistes sind Heiligung, Leben, Auferweckung vom Tod der Seele und des Leibes, HinfĂŒhrung zum Vater. „Der Geist wohnt in der Kirche […]

Ein Gastmahl gehört nicht in die Kirche!

3-GĂ€nge-MenĂŒ in Gotteshaus serviert.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 5. Januar 2014 um 16:21 Uhr
Kreuzigung Christi

MĂŒnster (kathnews/CF). In Hiltrup, einem Vorort der westfĂ€lischen Metropole MĂŒnster, wurden Mitte November vorigen Jahres 80 eingeladene GĂ€ste in einer uralten Kirche mit einem 3-GĂ€nge-MenĂŒ bewirtet. Dieser ungewöhnliche, ja skandalöse Vorgang wurde von der Regionalzeitung „WestfĂ€lische Nachrichten” (WN) und noch mehr vom Bistumsblatt „Kirche und Leben” (KuL) nicht nur völlig unkritisch, sondern sogar ausgesprochen positiv […]