Treue

Deus in loco sancto suo – Gott ist hier, an heiliger Stätte

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie des 17. Sonntages im Jahreskreis nach der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. Juli 2016 um 10:36 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Von Gott her gewinnt erst alles, was irdisch ist, seinen Sinn. Denn die irdischen GĂĽter wie Liebe, Treue, Freundschaft und alle materiellen GĂĽter sind vergänglich und damit relativ. Darum gilt es, alles Irdische so zu gebrauchen, dass es uns nicht von den wahren und ewigen GĂĽtern fernhält. In der Feier der österlichen Geheimnisse seines Sohnes […]

Herzlichst, Ihr Fachmagazin fĂĽr schlechte Katholiken

Ein Kommentar zu einem skandalösen Satire-Beitrag über romtreue Katholiken zum Rosenmontag auf einem Internetportal, das von der Deutschen Bischofskonferenz finanziell unterstützt wird.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Februar 2016 um 18:05 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Von Dr. Tobias Klein: (kathnews/Blog „Huhn meet Ei“). „Was darf Satire?“ Diese Frage hat Kurt Tucholsky, dem man wohl eine beträchtliche Autorität auf diesem Gebiet zubilligen darf, bereits 1919 ex cathedra entschieden: „Alles!“ Nachdem das also geklärt ist, erscheint es weit interessanter und ergiebiger, zu fragen: „Was will Satire?“ – Da kann man nun natĂĽrlich […]

„Gott ist immer treu“

Papst erinnert an das Vorbild der Märtyrer.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. November 2013 um 14:53 Uhr
Kreuzigung Christi

Vatikan (kathnews/RV). An den Herrn kann man sich in jeder Lebenslage wenden, auch und besonders in den schlimmsten Momenten. Daran erinnerte der Papst an diesem Montagmorgen bei der Morgenmesse in der Casa Santa Marta im Vatikan. Ein Christ sei dazu berufen, eine „definitive Entscheidung“ zu treffen, so wie es die Märtyrer in der Kirchengschichte vorgezeigt […]

„Warum lässt Du mich die Macht des Bösen erleben?“

Wer nicht rechtschaffen ist, schwindet dahin.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 6. Oktober 2013 um 22:47 Uhr
Sonne und Wolken

»Wie lange, HERR, soll ich noch rufen und du hörst nicht? – Ich schreie zu dir: Hilfe, Gewalt! – Aber du hilfst nicht. Warum lässt du mich die Macht des Bösen erleben und siehst der UnterdrĂĽckung zu? Wohin ich blicke, sehe ich Gewalt und Misshandlung, erhebt sich Zwietracht und Streit. Der HERR gab mir Antwort […]

Schlagwörter: , , , ,