Pro Familia

Wird der neue US-PrĂ€sident dem grĂ¶ĂŸten Abtreibungsverband „PP“ die StaatszuschĂŒsse streichen?

Bisher rund 500 Millionen Dollar jĂ€hrlich fĂŒr Tötung von ungeborenen Kindern bereitgestellt.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 20. Januar 2017 um 22:34 Uhr
Embryo

Washington, D.C. (kathnews/CF). Presseberichten zufolge wird der neue amerikanische PrĂ€sident Donald Trump der Organisation „Planned Parenthood International“ (PP) am kommenden Sonntag per Dekret alle staatlichen Gelder streichen. Dieses Datum wĂ€re sehr symbolkrĂ€ftig, denn an jenem Tag wurde in den 70er Jahren die Abtreibung vom höchsten US-Gericht legalisiert bzw. fĂŒr straffrei erklĂ€rt. Die Streichung der Staatsknete […]

Lebensrechts-Gebetszug mit Mahnwache in Frankfurt vor „Pro Familia” am 24. November 2013

„Helfer fĂŒr Gottes Kostbare Kinder Deutschland e. V.“ unterwegs fĂŒr das ungeborene Leben.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 23. November 2013 um 14:06 Uhr
Menschlicher Embryo

Frankfurt am Main (kathnews/CF). Die katholische Initiative „Helfer fĂŒr Gottes Kostbare Kinder“ organisieren einen Gebetszug fĂŒr das Leben der ungeborenen Kinder; es geht per Prozession am Sonntag, den 24. November 2013, zu „Pro Familia” in Frankfurt am Main. Beginn: 8 Uhr Hl. Messe in der Liebfrauenkirche, SchĂ€rfengĂ€ĂŸchen 3, NĂ€he U-und S-Bahn-Station Hauptwache, ca. 1,5 km […]

Gericht bestÀtigt Verbot von Gehsteigberatung

LebensschĂŒtzer unterliegen vor Gericht.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 9. Dezember 2011 um 17:19 Uhr
Menschlicher Embryo

Freiburg (kathnews/KiG). Freiburg hat dem Verein „Lebenszentrum – Helfer fĂŒr Gottes Kostbare Kinder Deutschland e. V.“ unter Androhung eines Zwangsgeldes in Höhe von 250 Euro verboten, vor der Beratungsstelle von Pro Familia Informationen ĂŒber das Leben der Ungeborenen zu verteilen. Der MĂŒnchner Verein hatte gegen eine Gerichtsentscheidung vom 4. MĂ€rz 2011 geklagt, doch das Verwaltungsgericht […]